Michael Barz

Das Collegium Borromaeum hat ihm ein ganz einfaches Gästezimmer reserviert – Tür an Tür mit ganz normalen Seminaristen. Dem Papst wird bei seinem Besuch in Freiburg badische Küche aufgetischt. „Natürlich koche ich regional“, verriet Michael Barz (41) aus Denzlingen, der als Koch im Priesterseminar Collegium Borromaeum in Freiburg damit betraut wurde, den Pontifex am 24. und 25. September mit Vesper, Frühstück und Mittagessen zu versorgen. „Es macht mich sehr stolz, dass ich für den Heiligen Vater kochen darf“, erzählt er den Journalisten, die ihn in seiner Küche besuchen dürfen, wo an einer Wand ein mittelgroßes Poster von Benedikt XVI. hängt.

Lesen Sie den gesamten Artikel im Südkurier online:

www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/freiburg/Einfaches-Zimmer-fuer-den-Papst;art372515,5114703

Der Papst ist auch als Feinschmecker bekannt. In seiner Zeit als Kardinal war er regelmässig Gast bei Heinz Beck im Cavalieri Hilton (jetzt Waldorf Astoria, GR berichtete: www.kochmesser.de/wenn-rom-dann-heinz-beck.html ). Beck schilderte den jetzigen Papst als guten Esser, angenehmen Gast und kenntnisreichen Genießer.


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.