Yannick Alléno

Im Shangri-La Hotel, Beijing in China eröffnete das erste S.T.A.Y. Restaurant des französischen Sternekochs Yannick Alléno in Asien. Das kulinarische Erlebnis verbindet das moderne, stilvolle Ambiente eines französischen Feinschmeckerrestaurants mit der vergnüg-lichen Leichtigkeit einer privaten Dinnerparty. Als Küchenchef zeichnet sich Maxime Gilbert verantwortlich, der mit Alléno über viele Jahre im Pariser Le Meurice agierte. Der Meister selbst bestimmt mit seinen Kreationen das Menü. Im S.T.A.Y., das für „Simple Table Alléno Yannick“ steht, genießen Hotelgäste und Besucher französisch geprägte à la carte Gerichte oder folgen den tagesaktuellen Empfehlungen des Küchenchefs. Für das Menü ließ sich Alléno von saisonalen chinesischen Zutaten inspirieren, die klassisch-französischen Gerichten neuen Schwung verleihen. So schmeicheln Hummertorte mit Salat von jungem Spinat und getrocknetem Miso sowie süße Köstlichkeiten wie Erdbeer-Käsekuchen Gaumen und Sinnen. Ein Gemeinschaftstisch für Gästegruppen sowie die „Pastry Library“ – eine Dessertstation mitten im Raum – laden zu beschwingtem Austausch, Miteinander und Mitgestalten ein.

Das Restaurant bietet Platz für 86 Gäste und hat Dienstag bis Samstag von 11:30 bis 14:30 Uhr und von 17:30 bis 22:00 Uhr geöffnet sowie sonntags von 11:00 bis 16.00 Uhr. Tischreservierungen können unter der Telefonnummer +86 10 8882 6727 sowie per E-Mail an stay.slb@shangri-la.com vorgenommen werden. Mehr Informationen zum Hotel finden sich unter www.shangri-la.com/Beijing.

Anregungen für das neuartige Esskonzept sammelte der 40-jährige Gourmetchef auf seinen zahlreichen Reisen. Nach drei Jahren stand das Konzept vom feinen Dinieren in lockerer Atmosphäre. Herzstück ist der große Gemeinschaftstisch mit Platz für sechs bis zehn Personen. Wie bei einem privaten Essen unter Freunden tritt die förmliche Etiquette in den Hintergrund: Die Tischgäste wählen die Zusammensetzung ihrer Menüs selbst und teilen sich Vorspeisen und Weine.

Die eindrucksvolle Pastry-Library erlaubt es Gästen, dem Patissier bei der Zubereitung süßer Köstlichkeiten über die Schulter zu sehen und die finalen Zutaten selbst zu bestimmt. Kunstvoll gefertigte Servierplatten im Design der Einrichtung und geschwungene Desserttabletts beleben die Sinne und unterstützen den individuellen Charakter von S.T.A.Y. Alléno erkochte im Pariser Le Meurice drei Michelin Sterne und wurde 2008 vom Gault Millau als „Koch des Jahres“ ausgezeichnet.

Shangri-La Hotel, Beijing befindet sich im Westen der Stadt nahe des Finanz- und Technologieviertels sowie touristischer Sehenswürdigkeiten. Die 670 Zimmer sind mit allem Komfort für Freizeit- wie Geschäftsreisende ausgestattet. Zum Hotel gehören unter anderem ein Fitnessclub mit beheiztem Schwimmbad, ein CHI Spa, ein Business Center sowie ein Dachgarten mit herrlichem Blick auf die Stadt. Der Flughafen Beijing Capital Airport ist in 30 Minuten zu erreichen.

Die Luxushotelgruppe Shangri-La Hotels and Resorts mit Sitz in Hong Kong besitzt und betreibt derzeit weltweit 72 Hotels und Resorts mit mehr als 30.000 Zimmern unter den luxuriösen Premium-Marken Shangri-La und Kerry sowie der Vier-Sterne-Marke Traders. Shangri-La Hotels sind gehobene Fünf-Sterne-Häuser mit exzellenter Ausstattung und perfektem Service. Shangri-La Hotels gibt es bereits in Australien, Kanada, China, Fiji-Inseln, Frankreich, Hong Kong, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, Malediven, Philippinen, Singapur, Oman, Taiwan, Thailand und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Gruppe plant zahlreiche Neueröffnungen, darunter Projekte in Kanada, China, Indien, Malaysia, Philippinen, Mongolei, Russland, Katar, Sri Lanka, Türkei und U.K. Mehr Informationen finden sich unter www.shangri-la.com

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.