Gourmet-Gipfel im InterContinental Berchtesgaden Resort

9 Sterne + 9 Löcher = 10.000 Euro für einen guten Zweck:
Legendärer Gourmet-Gipfel im InterContinental Berchtesgaden Resort zugunsten von Sternstunden e. V.

Sportlicher und kulinarischer Hochgenuss für einen guten Zweck: Auf 1.000 Metern Höhe fand im renommierten InterContinental Berchtesgaden Resort am 3. Juli 2011 bereits zum fünften Mal das legendäre Charity-Event „9 Sterne & 9 Löcher“ statt. Neun Sterneköche aus Deutschland, Österreich und Belgien, passionierte Golfer des morgendlichen Turniers sowie rund 110 Hotelgäste erzielten zusammen mit dem Resort und allen Mitarbeitern eine Spende von 10.000 Euro für die Kinderhilfsprojekte von Sternstunden e. V. Diesjähriger Sternstundenbotschafter war der deutsche Sportreporter und Fernsehmoderator Gerd Rubenbauer. Peter Fraas, Moderator des Bayerischen Rundfunks, begleitete unterhaltsam durch die Abendveranstaltung. Auch Anja Huber, erfolgreiche Skeleton-Pilotin und Siegerin des Gesamt-Weltcups 2011, kam auf den Obersalzberg und unterstützte das Hilfsprojekt großzügig.

Während der spektakulären Open-Kitchen-Party im Restaurant 3‘60° und im gesamten Küchenbereich zauberten neben Ulrich Heimann, dem Executive Chef de Cuisine des Gourmet-Restaurants LE CIEL im InterContinental Berchtesgaden Resort, acht weitere Sterneköche exquisite Köstlichkeiten und kreative Gerichte vor den Augen der Gäste: Thomas Walkensteiner vom Schloss Fuschl Resort & Spa, Achim Hack aus den Egerner Höfen, Joachim Kaiser vom Meyers Keller, Christoph Rainer aus der Villa Rothschild, Steffen Mezger aus dem Atelier im Bayrischen Hof, Bobby Bräuer aus der Petit Tirolia, Andreas Mayer vom Schloss Prielau und Laurent Martin aus dem La Frairie (Belgien). Ein süßes Andenken an den Abend gab es von den Patissiers Marion und Stephan Franz: Schokolollis mit den persönlichen Bildern der Gäste. Während des gesamten Abends warfen Hobbyköche und kulinarische Liebhaber immer wieder neugierige Blicke in die große Hotelküche und erfreuten sich nicht nur an dem spannenden Hochbetrieb, sondern konnten sich auch den einen oder anderen Tipp für das eigene kleine Küchenreich abschauen.

Tagsüber fand auf Deutschlands höchst gelegenem Neun-Loch-Golfplatz mit einzigartigem Blick auf die Berchtesgadener Naturkulisse das traditionelle Golfturnier statt. Glückliche Sieger des Bruttopreises waren bei den Damen Dr. Anette Kugelmüller-Pugh vom Golfclub Feldafing und bei den Herren, mit großem Abstand, Sebastian Grassl vom Golfclub Berchtesgaden.

Claus Geißelmann, Generaldirektor des Hotels war beeindruckt: „Bereits das fünfte Jahr in Folge und immer noch ein Spektakel. Neun Sterneköche zusammen auf 1.000 Metern Höhe, der atemberaubende Blick auf das traumhafte Berchtesgadener Land und die eleganten Räumlichkeiten unseres Resorts – diese Kombination kann nur einen faszinierenden Abend kreieren und ist mittlerweile legendär. Ich bin aber auch stolz auf das hohe Engagement unserer Partner, aller Mitarbeiter des Resorts und natürlich jedes einzelnen Gastes für dieses wichtige Hilfsprojekt.“

Seit 1993 unterstützte Sternstunden mehr als 2.000 Kinderhilfsprojekte im In- und Ausland mit über 100 Millionen Euro. Allein im vergangenen Jahr wurden rund 200 Projekte gefördert. Damit ist Sternstunden eine der erfolgreichsten Benefizaktionen Bayerns.

Als exklusives Hideaway in 1.000 Metern Höhe begeistert das InterContinental Berchtesgaden Resort seine Gäste mit atemberaubendem Design, einer Atmosphäre entspannender Ruhe und 360-Grad-Blick über die Bergwelt. Zur perfekten Performance des Fünf Sterne Superior Gourmet & Spa Re­sorts gehören herausragende Restaurants, das preisgekrönte THE MOUNTAIN SPA und die phantas­tischen Freizeitmöglichkeiten. Traumhafte Wanderwege beginnen direkt am Resort und auch Deutschlands höchst gelegener Neun-Loch-Golfplatz grenzt an das einmalig schöne Areal inmitten der Natur. Die Kulturstadt Salzburg liegt nur eine halbe Stunde entfernt.

www.berchtesgaden.intercontinental.com

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.