Gesucht und gefunden: Brot mit Charakter

Tiefkühlteiglinge vom Discounter, Fertigmischungen vom
Bäcker. Wer heute Brot mit Charakter essen möchte, hat es schwer. Die gute
Nachricht: Zusatzstofffreie Rezepte und traditionelles Bäckerhandwerk kommen wieder
in Mode. Der Trend geht wieder zu mehr Geschmack und zum sogenannten
SlowBaking. Das berichtet jetzt die aktuelle Ausgabe von BEEF!.
Seit langem arbeiten Bäckereiketten, Lebensmitteldiscounter und auch viele
selbstständige Bäcker mit Fertigbackmischungen und Teig aus der Tiefkühltruhe.

Den
Weg zurück zu gutem Brot zeigt die neueste Ausgabe von Beef!.

Das Kochmagazin für
Männer stellt die traditionelle Herstellungsweise des SlowBaking vor, die in ganz
Deutschland immer mehr Anhänger findet. Bundesweit haben sich im Verein
SlowBaking mehr als 100 Bäckereien zusammengetan. Ihr Konzept: Beste natürliche
Zutaten, innovative Rezepte und die auf langer Teigführung und Teigruhe basierende
traditionelle Backweise. Das Gebäck soll gut schmecken und länger frisch bleiben. Die
Bäckereien, die ihre Teige mit nichts als Wasser, Sauerteig, Hefe und Salz herstellen,
bieten ein ausgesuchtes Sortiment an. Mit dem „Slow-Baking“-Siegel werben darf ein
Bäcker erst nach bestandener Qualitätskontrolle des Instituts für Getreideverarbeitung
(IGV) in Potsdam. SlowBaking-Bäckereien in Ihrer Nähe finden Sie unter
www.slowbaking.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.