Kochkunst

Wie jede Kunst ist auch Kochkunst politisch. Sie widersetzt sich der ­Denaturierung der Ernährung. Sie ist human, weil sie den Esser als Individuum wahrnimmt, ihn aus der Masse der Konsumenten herauslöst. Sie vereint Körper und Geist.

Natürlich ist Kochkunst elitär. Denn sie ist wie klassische Musik nicht voraussetzungslos. Ein Meisterwerk erschließt sich ganz nur dem geschulten Ohr, geschulten Sinnen. Betuchte Banausen füllen Dreisternerestaurants wie Festspielhäuser, aber wahre Kunst zielt auf andere Eliten.

Lesen Sie den gesamten, hochinteressanten Artikel in der Cicero:
www.cicero.de/259.php?ress_id=6&kol_id=10343

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.