Essen mit Verstand

Ein Bauwagen vor einem Kindergarten in Offenbach. Darin eine Zwergenküche und 8 kleine Köche, ausgestattet mit Schürze und Kochhut.
Das ist das Slowmobil, der jüngste Ableger von Slowfood Frankfurt.
Nina Thomas von Hessen à la carte hat einige der Aktivitäten des Vereins verfolgt.

Slowfood vereint weltweit Konsumenten und Erzeuger, die sich für gute, saubere und faire Nahrung einsetzen.
Artgerechte Tierhaltung, traditionelles Lebensmittelhandwerk, verantwortungsvolle Landwirtschaft und das Recht auf Genuss sind die Grundlagen.

Die Kinder im Slowmobil lernen gesunde Lebensmittel kennen, kochen und essen gemeinsam und haben viel Spaß.
Bei Exkursionen ins hessische Umland informieren sich die Mitglieder persönlich von Aufzucht und Haltung der Tiere, um danach mit gutem Gefühl zu schlemmen.

Aber auch die modernen Küchentechniken kommen nicht zu kurz: bei einem Kochabend versuchen sich die Frankfurter in molekularer Gastronomie.

Auf dem Salone del Gusto von Slowfood in Turin hat sie Bettina Buggle, Vorsitzende des Conviviums Frankfurt bei ihren Erkundungen begleitet. Die weltgrößten Messe des guten Geschmacks ist ein Paradies für Feinschmecker – es gibt es die unglaublichsten Produkte zu sehen und – noch besser – zu probieren. Alle gut, sauber und fair produziert, da sind mit Sicherheit keine Gentechnik oder dubiose Futtermittel im Spiel – von Dioxin im Ei ganz zu schweigen.

Von Nina Thomas – 12.2.2010, 12:55, Hessischer Rundfunk

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.