Jugend-Creativ-Pokal des Vereins der Hauptstadtkoeche BERLINe.V

Auch im Jahr 2011 fand der vom Verein der Hauptstadtköche Berlin e.V. durchgeführte Jugend- Creativ- Pokal, nun schon zum zehnten Mal, statt.
Am 05.02.06 trafen sich 6 Finalteilnehmer in der Prüfungsküche des IHK-Berlins um ihre
4- Gang-Menüs zu erstellen, welche Sie am 16.12.2010 beim theoretischen Vorentscheid aufgeschrieben hatten.
Die Aufgabe bestand darin, mit Frischeprodukten und Convenienceprodukten, die alle aus dem Haus Knorr Caterplan stammen, die geladenen Gäste zu verwöhnen.
Als Frischeprodukte musst in der Vorspeise Taube und im Hauptgang Roastbeef verarbeitet werden.
Nach schweißtreibendem Wettstreit konnte der Vorsitzende des Vereins der Köche der Hauptstadt e.V. Daniel Schade und der Vertreter der Firma Unilever Foodsolution (Knorr Caterplan), Herr Volker Voigt die Siegerehrung durchführen.

Den ersten Platz belegte Christoph Pentzlin, Auszubildender im 3. Lehrjahr im Interconti Berlin. Er kochte folgendes Menü:
Roulade von der Taube mit Pistazienkern, frittiertes Reisbällchen, mit Zitronen-Schnittlauchvinaigrette, marinierte Salatspitzen in der Kirschtomate, Petersilienemulsion und Salzteiggebäck* Pot-au-feu vom Wurzelgemüse mit Eierstich, Lauchherzen und Karottenkugeln*, Rosa gebratenes Roastbeef an Portweinsoße, sautierter Rosenkohl, gebratene Majoran-Knödel mit Semmelbutter und Kapuzinerschaum* Lauwarmes Schokoladen-Nuss-Törtchen, Himbeersorbet, Creme Brülee, Mango-Melissen-Soße, Zuckerspirale, Schokoladenmalerei und Hippensegel.

Toni Rüde- Mösenthin, Auszubildender im 3. Lehrjahr im Hotel Hilton belegte dieses Jahr den 2. Platz. Sein Menü:
Taubenterrine an Senf-Dillsauce, Salatspitzen von Chicoree, Feld und Frisée, Zitronenvinaigrette, Salzteiggebäck* Gemüsebouillon mit Eierstich, Tomaten-Kräuterklößchen und Gemüsejulienne* Roastbeef rosa gebraten unter der Kräterkruste an Madeira-Pfeffersauce auf gebutterten Rosenkohlblättern, tornierte Möhren und in Thymian gebratene Kartoffelknödel* Himbeergranitée auf Mangosauce, Hippengebäck, Zuckerspirale

Vom Van der Valk Hotel belegte Sarah Engler, Auszubildende im 2. Lehrjahr, den 3. Platz. Ihr Menü lautete:
„Duett von der Taube“ Taubenmousse mit Portweingelee, Taubenröllchen auf Chicoreesalat, an Petersilienaspik mit Frisee gefüllter Cherrytomate, Himbeervinaigrette und Salzteiggebäck* Klares Porreesüppchen mit Tomaten-Kräuterklößchen* Rosa gebratene Rinderroulade an Schalotten-Kaffeesauce, auf Möhren-Schnittlauchpüree, glacierten Rosenkohl, Kartoffelknödel* Himbeereis&Schokoladenküchlein mit Weichselkirschtopfenknödel an Mangosauce und Hippengebäck

Den 4. Platz erkochten sich die Teilnehmer Pascal Richter, Christoph Topfstedt beide vom Hilton Berlin und Robert Franzke von der Akademie Berlin-Schmöckwitz.

Auch dieses Jahr bewahrheitete es sich, dass neben einer guten Leistung in Theorie ebenso das saubere Arbeiten und der gewisse Geschmack ausschlaggebend für die Platzierungen waren.

Ein besonderer Dank gilt der IHK Berlin, die wieder einmal ihre Räume zur Verfügung gestellt hat.

Zu diesem Wettbewerb, der zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit dem Verband der Serviermeister, Restaurant und Hotelfachkräfte durchgeführt wurde, die Ihren Wettbewerb um den Pokal der Rheinsberger Preussenquelle austrugen, konnte der Zweigvereinsvorsitzende viele Vertreter von Ministerien, Verbänden und Organisationen begrüßen.
Zu ihnen gehörten Frau Pfeffer vom Brandenburger Bildungsministerium, Herr Woweries von der IHK-Berlin, der Ehrenvorsitzende des Landesverbandes der Köche Berlin-Brandenburg Herr Peter Friedrich und der Ehrenvorsitzende des Vereins der Köche der Hauptstadt BERLIN e.V. Herr Lutz Bormann.

Dank gilt auch allen Sponsoren den Mitgliedern der Jury, die auch diesmal wieder eine hervorragende Arbeit geleistet haben, zumal die Entscheidung sehr knapp ausgefallen ist.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.