Schlossrestaurant Sondershausen

Bei unseren Restauranttests lassen wir uns gerne positiv überraschen – so geschehen im Schlossrestaurant Sondershausen, in dem Ralf Kronmüller am Herd das Zepter schwingt. Seine Küche ist in punkto Handwerk, Qualität und Einfallsreichtum den Darbietungen von so manch anderen Thüringer Kollegen um Längen voraus. Diese Tatsache honorieren die Experten des Varta-Führers nach ihrem aktuellen Besuch mit vier Varta-Diamanten und dem begehrten „Varta-Tipp“ für eine ausgezeichnete Küchen- und Serviceleistung.

Das ehemaliges Residenzschloss des Fürsten Karl-Günther zu Schwarzburg thront erhaben über der Stadt. Vielleicht ist das feudale Schlossambiente mit reichlich Stuck, Marmorsäulen und Intarsienparkett nicht jedermanns Sache – uns jedoch hat es hervorragend gefallen. Wirkt es doch trotz seiner herrschaftlich anmutenden Atmosphäre weder einschüchternd noch überladen. Serviert wird in fünf aufeinander folgenden Salons, die sich in unterschiedlichen Farben präsentieren.

Verschiedene Stationen (Residenz Heinz Winkler, Vendôme, Aqua) in der noch jungen Karriere von Chefkoch Ralf Kronmüller waren geprägt von einer eher französischen Küche. Auch an seinem jetzigen Arbeitsplatz bietet er ausschließlich frisch zubereitete Gerichte der Nouvelle Cuisine, die sowohl á la carte oder als Menü bestellt werden können. Sein Faible fürs Produkt, der immense Aufwand, den er für so manche Zubereitung betreibt, der Blick für die Details – alles Indizien dafür, dass aus ihm mal ein ganz Großer werden könnte.

In die richtige Richtung weisen auf jeden Fall schon Kreationen wie der wunderbar gebeizte Yellow Fin Thunfisch, der geschmacklich und optisch im Mittelpunkt steht und von Avocado und Curry einen gelungenen Akzent verliehen bekommt. Der in milder Knoblauchmilch gegarte Lammrücken mit saftigem Fleisch, der mit Parikachutney und Oliven-Ricotta-Canneloni kontrastreiche Begleiter zur Seite hat, präsentiert sich als gelungen komplexes, aber wunderbar rundes Hauptgericht mit Tiefgang. Auch die Desserts wie etwa das Milchparfait mit Honig, die Variation von Himbeer-Rhabarber oder die Tarte vom Bresse Käse mit Birne zeugen von der überaus ambitionierten Küchenleistung. Dazu gute, mit Bedacht zusammengestellte Tropfen namhafter Winzer in ausreichender Anzahl, eine lauschige Terrasse und ein kompetenter und aufmerksamer Service – was will man eigentlich noch mehr?

Verbinden kann man den Restaurantbesuch übrigens mit einem Besuch im Schlossmuseum (Dienstag-Sonntag 10:00-17:00 Uhr), in dem man in verschiedenen Ausstellungsräumen zahlreiche Informationen zur Geschichte der ältesten Adelsfamilie in Thüringen, des Hauses Schwarzburg/Schwarzburg-Sondershausen, bekommt.

Schlossrestaurant
Schloss 1
99706 Sondershausen
Tel. (03632) 667066
Web: www.gourmetschloss.de

Die Redaktion des Varta-Führers kürt auf ihrer Website www.varta-guide.de wöchentlich das Hotel bzw. Restaurant der Woche. Die Auswahl erfolgt anhand aktueller Prüfergebnisse unserer Experten. Die Nennung im Varta-Führer hängt allein von der Leistung der Betriebe ab. Vergeben werden Varta-Diamanten und Varta Tipps für besonderes Ambiente, erstklassige Küche oder für aufmerksamen Service.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (4 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.