REWE-Deutschland-Pokal

Der 22. REWE-Deutschland-Pokal 2010 geht an Katrin Vetter (22).

Mit einem „Duett von Kalb und Zucchini“ hat Katrin Vetter (22) aus München den REWE-Deutschland-Pokal 2010 und damit ein einwöchiges Praktikum in den USA gewonnen. In Amerika mit dabei sein werden der Zweitplatzierte Luan Nguyen (28) sowie der 23-jährige Steffen Peinert (Platz 3). Gebührend gefeiert wurde das große Finale im Rahmen einer Gala im historischen Kurhaus Wiesbaden.

Ende Dezember war sie nach dem Regionalvorentscheid in Nürnberg noch als Zweitplatzierte nach Hause gefahren – beim großen nationalen Finale des REWE-Deutschland-Pokals Ende März stand Katrin Vetter nun ganz oben auf dem Treppchen. Nicht zuletzt mit ihren außergewöhnlich filigranen Hippen-Arbeiten in Form von Schmetterlingen „flog“ die 22-Jährige aus dem Hilton Munich City Hotel allen anderen davon. „Das Chemisieren war noch nie so schwierig“, zog die junge Koch-Auszubildende im zweiten Lehrjahr später selbstkritisch Bilanz.
„Das hat vorher im Training immer besser geklappt.“

Intensiv trainiert hatten alle 20 Finalisten, die am 26. und 27. März 2010 zur nationalen Endrunde um den REWE-Deutschland-Pokal antraten. Sieben Damen und 13 Herren aus zehn Regionen – 18 bis 29 Jahre jung, hoch motiviert und bestens vorbereitet – stellten sich der Aufgabe, eine Schauplatte zum Thema „Das Beste vom Kalb“ zu kreieren. Beim zweitägigen Wettbewerbskochen in der Berufsbildenden Schule I in Mainz zeigten sie, dass sie sich ihr Ticket zum Finale zu Recht verdient hatten. „Die Teilnehmer haben es uns mal wieder richtig schwer gemacht“, resümierte Jury-Vorsitzender Ronny Pietzner im Namen der Fachjuroren. „Wir haben in diesem Jahr von allen Finalisten ausgezeichnete Arbeiten gesehen. Es wurden Fonds gekocht, aufwendige Einlegearbeiten gezeigt und selbst so schwierige Komponenten wie Terrinen und Pasteten zubereitet.“


Von dem hohen Leistungsniveau der Nachwuchstalente konnten sich am 27. März insgesamt rund 600 Gäste überzeugen, die der Einladung von REWE-Großverbraucher-Service zur großen Final-Gala im historischen Kurhaus Wiesbaden gefolgt waren, unter diesen der amtierende Wiesbadener Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller. Das Warten auf die Siegerehrung wurde mit einem exklusiven, unterhaltsamen Rahmenprogramm versüßt, das keine Wünsche offenließ. Durch den Abend führte NDR-Moderator Ludger Abeln, für das raffinierte Gala-Menü und den hervorragenden Service sorgte das Team von Käfer’s Gastronomie.
„Sie werden die Zukunft der Kochkunst wesentlich mit gestalten“, rief VKD-Präsident Axel Rühmann den Finalisten vor der Siegerehrung von der Bühne aus zu, „denn Sie befinden sich mit Ihren gezeigten Leistungen bereits weit über der Norm.“ Auch Andreas Conrad, Geschäftsführer von REWE-Großverbraucher-Service, lobte die Teilnehmer für ihr Können und gratulierte ihnen zu den großartigen Leistungen. Und der ehemalige Geschäftsführer Walter Windisch, für den die diesjährige Siegerehrung seine letzte offizielle Amtshandlung im Rahmen des REWE-Deutschland-Pokals war, ergänzte: „Der REWE-Deutschland-Pokal ist und bleibt die Nr. 1 unter den Nachwuchswettbewerben, und seinen Erfolg verdankt er in erster Linie dem großen persönlichen Einsatz aller Teilnehmer und Betreuer sowie dem Engagement unserer Partner.“

Mit der 22. Runde des renommierten Wettbewerbs für Koch-Auszubildende stellte REWE-Großverbraucher-Service erneut eindrucksvoll unter Beweis, welche besondere Bedeutung die Nachwuchsförderung für den Zustellspezialisten hat. Fachlich unterstützt wird das Unternehmen dabei Jahr für Jahr von dem Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD) und dessen Köchevereinen sowie von Berufsschulen in ganz Deutschland. Und das Engagement geht weiter: Ab Herbst 2010 darf in den Regionalvorentscheidungen wieder gekocht werden, und die Vorfreude auf ein ebenso spannendes wie hochkarätiges Finale im Frühjahr 2011 beginnt.

Den Teilnehmern beim Wettbewerb um den REWE-Deutschland-Pokal winken wertvolle Preise: Neben einem hochwertigen Messerset für jeden Finalisten ist vor allem das Flugticket in die USA ein besonderer Anreiz für die jungen Köchinnen und Köche. Katrin Vetter, Luan Nguyen und Steffen Peinert haben es vorgemacht. Die drei Besten des Jahres 2010 haben die Tickets bereits in der Tasche und dürfen sich nun auf ein Praktikum an der renommierten Johnson & Wales University in Providence, Rhode Island freuen.

www.rewe-gvs.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (5 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.