Michelin Holland

Michelin zeichnet 91 niederländische Restaurants aus

Die neue Ausgabe des Feinschmeckerführers Michelin lässt keinen Zweifel: die niederländischen Spitzenköche haben in den vergangenen Jahren erfolgreich gegen den eher mäßigen kulinarischen Ruf ihres Heimatlandes angekocht. Im Vergleich zum Vorjahr dürfen sich gleich zwölf Restaurants über eine höhere Auszeichnung freuen, und so verfügt Holland nun über 91 Sternerestaurants, zwei davon mit der Höchstauszeichnung von drei Sternen („Oud Sluis“ in Sluis und „De Librije“ in Zwolle). 14 Restaurants schmücken sich mit zwei Sternen. Damit ist die Zahl der Feinschmeckerrestaurants erneut gestiegen. Im Vorjahr hatten 83 Restaurants mindestens einen Stern erhalten.

Einer der Aufsteiger und ab sofort Träger von zwei Sternen ist Restaurant Boreas in Heeze (Noord-Brabant), das Chefkoch Nico Boreas zusammen mit seiner Frau Sonja führt. In einem stimmungsvollen Bau aus dem Jahr 1916 servieren sie ihren Gästen Kreationen aus der französischen Küche. Gleich zwei Sterne-Restaurants beherbergt das Hotel Okura Amsterdam in Amsterdam: das französische Restaurant „Ciel Bleu“, das als einziges Restaurant im Amsterdamer Zentrum zwei Sterne trägt, und das japanische Restaurant Yamazato mit einem Michelin-Stern. Um diese Besonderheit zu feiern, präsentieren die Sterneköche vom 10. Januar bis zum 28. Februar ein „Dine Around“-Menu mit drei japanischen Gängen im Yamazato-Restaurant und anschließend drei französischen Gängen im Ciel Bleu Restaurant (120 Euro pro Person). Wer selbst zum Kochlöffel greifen möchte, kann dies ebenfalls im Hotel Okura: Hier wurde jüngst ein eigenes Kochstudio eröffnet, wo Gäste die Gerichte der Sterneköche nachkochen können.

Weitere Informationen: www.dinnersite.nl (auf Englisch); www.okura.nl

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.