„Die alte Schlosserei“ in Engelskirchen (NRW)

Unser Leser Prof. Jan Wieseke entdeckte ein neues Restaurant und ist begeistert:
Ich bin normalerweise mit Superlativen sehr vorsichtig – aber „Die alte Schlosserei“ in Engelskirchen (NRW) hat mich letzte Woche bei einem Spontanbesuch geradezu begeistert. Wie ich danach erfahren habe, ist das Restaurant ist offenbar erst seit Kurzem unter neuer Führung und neuem Küchenchef wiedereröffnet worden. Ich habe das Glück auf meinen Reisen sehr regelmäßig in Deutschlands und Frankreichs Top-Küchen zu Gast sein zu dürfen. Häufig bin ich etwas enttäuscht wenn Restaurants, die in den einschlägigen Feinschmeckerführern als hochklassig eingestuft werden, dann durchschnittliches bieten. Von daher ist es umso erfreulicher, wenn man – ohne es zu ahnen – einen solchen Glückgriff landet wie in der alten Schlosserei. Das Ambiente ist durch eine hohe Zurückhaltung geprägt und dabei doch edel im Detail. Das Essen kann ich in allen Belangen der absoluten Spitzenküche zuordnen. Ich hatte zunächst die Hummer-Bisque mit gebratenen Saint Jakobs-Muscheln, danach pochiertes Filet & geschmorte Bäckchen mit Erbson-Moussiline – beides ein absoluter Hochgenuss, der sich von den Gewöhnlichkeit insbesondere durch die Feinheiten in der Würze.
Der Service war anstandslos und ist von einer familiären Freundlichkeit geprägt.

Gerade weil dieses Restaurant noch in keinem Feinschmeckerführer vermerkt ist, möchte ich es mit Nachdruck empfehlen.
Jan Wieseke

Lieber Gourmet Report Leser, haben auch Sie einen Geheimtipp? Dann bringen wir diesen gerne! Dank an Herrn Prof. Wieseke für diesen Tipp!

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.