Gemeinsamer Aufruf an die Betriebe – 15. Brandenburger Landpartie

„Die Landwirtschaft aus erster Hand!“
Werden Sie Gastgeber der 15. Brandenburger Landpartie!
 

Gemeinsamer Aufruf des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz, des Landesbauernverbands Brandenburg e.V. und des Verbandes pro agro an die Betriebe
zur Beteiligung an der 15. Brandenburger Landpartie

Am 13. und 14. Juni 2009 startet die 15. Brandenburger Landpartie.
Alljährlich am zweiten Wochenende im Juni findet diese Aktion mit großem Publikumsandrang statt. Die Landpartie ist ein fester Bestandteil im Terminkalender Brandenburgs und die größte und bedeutendste Veranstaltung im ländlichen Raum. Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke, der Präsident des Landesbauernverbands Brandenburg Udo Folgart und der Vorsitzende des Verbands pro agro Manfred Memmert rufen alle Brandenburger Landwirte, Fischer und Gärtner, Forstbetriebe und Reiterhöfe, Dorfmuseen und Umweltbildungsstätten zur Teilnahme an der 15. Brandenburger Landpartie auf, sich wieder zahlreich zu bewerben, um die Brandenburger Landpartie auch 2009 wieder zum Erfolg werden zu lassen.

Woidke: „Auch in diesem Jahr hoffen wir auf eine rege Teilnahme in allen Landesteilen an der Brandenburger Landpartie, denn die Idee lebt von vielen Aktionen, die alle gleichzeitig stattfinden. Die Brandenburger Landpartie lebt von offenen Hoftoren und aufgeschlossenen Betriebsleitern, deren Mitarbeiter und Familien.“
Folgart: „Wir Landwirte haben an diesem Wochenende eine gute Gelegenheit, die Potenziale des ländlichen Raumes und unserer Betriebe in Brandenburg darzustellen. Gerade in Zeiten von ,Bauer sucht Frau’ können wir hier zeigen wie Landwirtschaft wirklich geschieht. Wir bieten dem Besucher Wirklichkeit aus erster Hand.“ Zur der Landpartie können Brandenburgs Bauern mit den Verbrauchern ins Gespräch kommen und zeigen, wie groß der Aufwand ist, um ein Kilo Mehl oder einen Liter Milch zu erzeugen. Dies ist in der heutigen Zeit mit den katastrophalen Erzeugerpreisen ein ganz wichtiger Aspekt. Wir sollten aber auch versuchen, Interesse für die landwirtschaftlichen Berufe wecken.

Memmert: Die traditionelle Landpartie ist gelebte Transparenz und eine gezielte Begegnung von Stadt und Land, von Landwirten und Nichtlandwirten. Diese Angebote auf den Betrieben sind oft keine einmaligen Events nur zur Landpartie. Was an diesem Wochenende angeboten wird, kann vielfach auch an anderen Tagen für den Einkauf, den Urlaub oder in der Freizeit nutzbar sein.

Woidke und Folgart: „Zeigen Sie den Besuchern Ihre Betriebe, Ställe und Felder und geben Sie Einblicke in die Vielfalt des Lebens auf dem Lande. Bilden Sie mit anderen Aktiven und Unternehmen vor Ort eine Kooperation und prüfen Sie die Möglichkeit, sich an beiden Tagen zu beteiligen. Geben Sie bitte diese Informationen auch an andere Betriebe weiter, um durch eine rege Teilnahme der unterschiedlichsten Anbieter die Vielfalt des ländlichen Raumes an diesen Tagen eindrucksvoll zu belegen. Rufen Sie zu sportlichen Wettkämpfen auf und kooperieren Sie auch mit dem ländlichen Handwerk.“

Memmert: Das gastliche Wochenende auf dem Lande hat Tradition in Brandenburg. Seit 1994 gibt es die Landpartie in Brandenburg. Am Anfang stand die Landpartie unter dem Motto ein „Sonntag auf dem Lande“. Seit 1996 gibt es die zweitägige Veranstaltung unter dem Motto „Ein Wochenende auf dem Lande“. Alljährlich mobilisiert die Aktion Agrarbetriebe, Reiterhöfe, Gärtnereien, Landurlaubsanbieter und sogar ganze Gemeinden, um Brandenburgs Dörfer von ihrer schönsten Seite zu präsentieren. Ich wünsche mir, dass die 15. Landpartie die erfolgreichen Landpartien der Vorjahre fortsetzt.“

Das Interesse der Gäste war in den letzten Jahren ungebrochen. Insbesondere Unternehmen mit einer Vielzahl von Veranstaltungsangeboten und interessanten „Wettkämpfen“ waren stark besucht. Aber auch das kleine individuelle Angebote von Bauernhöfen findet Interesse bei den Gästen. Zeigen Sie die Vereinbarkeit von Historischem und moderner landwirtschaftlicher Produktion.

Bewerbungen
Die Vorbereitung der 15. Brandenburger Landpartie erfolgt wieder durch pro agro, dem Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in Brandenburg.

Die Bewerbungsfrist endet bereits am 25.02.2009

Interessenten wenden sich bitte an Brigitte Hohnstädter, Telefon: 03328 – 33 767 38 oder an die Geschäftsstellen der Kreisbauernverbände. Das Formblatt für die Bewerber ist auch online verfügbar unter www.proagro.de – Service

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.