30 Monate Knast für Gourmet Betrüger

Der Veranstalter betrügerischer Gourmet-Touren muss zwei Jahre und sechs Monate mit Gefängniskost auskommen.

Die Berliner Morgenpost meldet:
„Das Amtsgericht Tiergarten verurteilte den 40-Jährigen Montag wegen Betrügereien mit einem Schaden von insgesamt rund 36 000 Euro. Geprellt wurden unter anderem Spitzen-Restaurants wie das „Margaux“ Unter den Linden, das „Balthazar“ am Kurfürstendamm und das „Paris-Moskau“ in der Nähe des Regierungsviertels. Ein Fahrdienst, der die Genießer der Tour herumchauffierte, blieb ebenfalls auf seinen Kosten sitzen. Für eine Tour in der Hauptstadt mussten Genießer bis zu 250 Euro zahlen. Gegenüber seinen Geschäftspartnern hatte sich der wegen Betrugs vorbestrafte frühere Rechtsanwaltsgehilfe zuweilen als promovierter Jurist vorgestellt.“

www.morgenpost.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.