Einkaufen in China

Einkaufen in China

Perle von Pudong

Der neue Yada-Perlenmarkt im Wissenschafts- und Technologiemuseum hat die Stadt Shanghai über 2,3 Millionen Euro gekostet. Er nimmt rund 1.600 der 57.000 Quadratmeter des Asia Pacific Plaza ein. Mehr als 1.000 Anbieter sind hier mit Tausenden von verschiedenen Perlenarten zur Stelle. Das Angebot reicht von fertigem Schmuck bis zu langen Strängen von Süßwasserperlen aus den Gewässern von Jiangsu und Zheijang für den Großhandel.

Dashilan in neuem Glanz

Nach einem dreijährigen Verschönerungsprogramm ist eine der ältesten Einkaufsstraßen Pekings wieder geöffnet: Die Dashilan knüpft an den Erfolg ihrer Blütezeit an und gehört immer noch zu den besten Plätzen für traditionelle Waren aus Peking. In der schmalen Allee im Süden von Qianmen sind einige alteingesessene Geschäfte beheimatet. Ruifuxiang ist bekannt für Seide und Maßbekleidung, Ten Fu’s Tea der bekannteste Tee-Exporteur Chinas und dann sind da noch die TCM-Apotheke Tongrentang und das Gobuli, eines der beliebtesten Restaurants für Dampfbrötchen.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.