Siziliens “Orangenstädte” stellen sich vor

Europaweit am 23. Februar: Siziliens “Orangenstädte” stellen sich vor

Auf Initiative von Slow Food Lentini (Sizilien) findet zum zweiten Mal europaweit die Initiative “Cittá dell’Arancia” (Orangenstädte) statt. Und zwar dieses Mal einheitlich am 23. Februar. Lentini ist das Zentrum des Blutorangenanbaus. Im Gegensatz zu Orangen, denen die rote Farbe angezüchtet wurde, entsteht diese Farbe an den Südausläufern des Ätna aufgrund der Lava- und Vulkanasche-Böden. Die Orangen dieser Zone gelten als besonders gesundheitsfördernd. 15.000 Stück werden in den nächsten Wochen an die Teilnehmer der Olympischen Winterspiele verteilt.

Bei den Orangenfesten, an denen sich auch zehn deutsche Slow-Food-Convivien beteiligen, werden neben Orangen auch Orangenprodukte, Marmeladen, Honig und Schokoladen zur Verkostung angeboten. Dazu findet jeweils ein typisches sizilianisches Mahl statt.

Wo in Deutschland Veranstaltungen geplant sind, finden Sie unter:
http://www.slowfood.de/tipps/termine/orangenfest


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.