BÖG

BÖG bei Österreichs Gastronomen beliebt – 14,5 % der Befragten ist die Arbeit der Qualitäts-Vereinigung positiv aufgefallen

An Kooperationen führt in der Wirtschaft heute kein
Weg vorbei. Gerade in der Gastronomie gilt das wie in kaum einer
anderen Branche. Wer in Österreich am besten positioniert ist,
hat soeben eine repräsentative Umfrage unter 456 heimischen
Gastronomen ergeben: Es ist dies die „Beste Österreichische
Gastlichkeit (BÖG)“. 14.5 % der befragten Gastronomen ist diese
österreichweite Qualitätsvereinigung mit rund 400 Mitgliedern in den
letzten Monaten positiv aufgefallen, auf Platz zwei folgt – mit
deutlichem Respektabstand – die Wirtshauskultur mit rund 8 Prozent.

Ein sichtlich stolzer BÖG-Präsident Toni Mörwald: „Eine
Kooperation ist nur so gut wie ihre Mitglieder. Nur wenn sich diese
auch aktiv einbringen und selbst an den Erfolg der Kooperation
glauben, dann kann sie ihre optimale Wirkung erzielen. Wir sehen
dieses tolle Votum für die BÖG als Beweis dafür an, dass der von uns
eingeschlagene Weg mit einem qualitätsorientierten Österreich-Konzept
voll aufgeht. Die Zusammenarbeit mit der Genussregion Österreich mit
tollen Events wie etwa der BÖG-Kochshow trifft absolut den
Zeitgeist.“

Die Umfrage unter Gastronomen ist Teil einer großen Gastrostudie,
in dessen Mittelpunkt das Verkaufsverhalten von Wein und anderer
regionaler Lebensmittel in der Gastronomie untersucht wurde. Dazu
wurden im Auftrag von Michael Thurner Consulting mehr als 450
Top-Gastronomen in ganz Österreich befragt, die Interviews führte das
Meinungsforschungsinstitut Marketmind durch.

Auf den Plätzen in der „Positiv-Skala“ der Wirte folgen übrigens
die Genussregion Österreich, die Schmankerlwirte und Slow Food Wien.

www.boeg.at

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.