Altdeutsche Apfelsorten sind wieder im Kommen

Holsteiner Cox, Boskoop, Finkenwerder Herbstprinz
oder Gravensteiner – viele Bauern pflanzen wieder typische alte
Apfelsorten an.

ESSEN & TRINKEN, das Magazin für gehobene Esskultur, präsentiert
in der aktuellen Ausgabe vielfältige Apfelrezepte und zeigt, welche
Frucht zu welchen Kräutern und Aromen passt:

Die intensive Würze des Gravensteiners bietet etwa Rauke,
Parmesan und Traubenkernöl Paroli. Gemeinsam verschmelzen sie zu
einem ungewöhnlich frischen Apfel-Rauke-Pesto, der Nudeln und Risotto
belebt.
Zu einem Apfel-Curry-Chutney mit aromatischem Curry, der
Süße von Rohrzucker und Vanille passt hingegen der säurebetonte
Boskoop sehr gut. +++ Der Holsteiner Cox ist mit seinem weinigen,
muskatartigen Geschmack wie dazu geschaffen, in Wein gedünstet zu
werden.
Der herb-süße bodenständige Finkenwerder Herbstprinz
verträgt kräftige Kräuter wie Salbei, Thymian, Minze und Estragon.
ESSEN & TRINKEN hat darauf zarte Hähnchenbrust gegart. +++

Diese und weitere Rezepte mit Äpfeln gibt es in der aktuellen
Ausgabe von ESSEN & TRINKEN (EVT: 15. August) sowie auf der
Food-Plattform www.essen-und-trinken.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.