Feierliche Eröffnung des Schmidt-Theater-Neubaus

Hamburg feiert am 8.8. abends um 8 Uhr 8 ein kulturelles Großereignis von nationaler Bedeutung: Auf den Tag und die Minute genau 17 Jahre nach der Eröffnung des legendären Schmidt Theaters, das vor anderthalb Jahren wegen Baufälligkeit abgerissen werden musste, wird der komplette Neubau des Theaters feierlich eingeweiht.
Mit 400 Plätzen bietet es fast doppelt so vielen Zuschauern Platz wie das alte, auf dessen Brettern Stars wie Tim Fischer, Stefan Gwildis, Georgette Dee und Helge Schneider seit den Anfängen ihrer Karriere stehen und standen. Die in den dritten Programmen bis Anfang der 90er Jahre ausgestrahlte Mitternachtsshow mit Hausherr Corny Littmann, Marlene Jaschke und Lilo Wanders machte das Haus bundesweit bekannt.

Auf dem Spielbudenplatz (Reeperbahn) kann jeder bei der Eröffnung dabei sein: Ab 19 Uhr gibt es Freibier für alle zu einem musikalischen Showprogramm vom großen Balkon des Theater-Neubaus. Pünktlich (abends) um 8 Uhr 8 wird von dort aus mit großem Donner, Glanz und Gloria die neue Bühne eröffnet.

Gegen 21 Uhr findet mit geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft und Politik ein Festakt im Theater statt, bei dem alte und neue Schmidt-Künstler auftreten werden, um anschließend nach guter Kiez-Tradition bis in den frühen morgen zu feiern.

Die Gastronomie-Neuheit: Im Schmidt Theater eröffnet Deutschlands erstes Fingerfood-Restaurant! Geheimnisvolle Köstlichkeiten aus Fernost und das Beste der europäischen Küche kommen hier von der Hand direkt in den Mund. Ob spanische Tapas oder ausgefallene Sushi-Variationen, vegetarische Tempura, Dim Sum mit überraschenden Füllungen, Risolee-Kartoffeln mit Kaviar, flambierte ungarische Spieße oder in der Kaffeetasse servierte Suppen. Das Restaurant (mit großem Balkon zum Spielbudenplatz) befindet sich im 1. Stock des Neubaus und bietet mit 145 Quadratmetern Platz für rund 88 Gäste.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.