Die 50 besten Restaurants der Welt 2018

Massimo Botturas Osteria Francescana erobert den ersten Platz in den 50 besten Restaurants der Welt 2018

• Die Osteria Francescana in Modena, Italien, wird als das beste Restaurant der Welt ausgezeichnet, gesponsert von Nestle Waters

• Die Liste 2018 umfasst Restaurants aus 23 Ländern weltweit und umfasst neun neue Restaurants. Sechs Restaurants geben ihr Debüt und drei kommen als Wiedereintritte auf die Liste zurück

Den in Tokio, Japan, gewinnt den von Lavazza gesponserten „Highest Climber Award“, der um 28 Plätze auf Platz 17 ansteigt

Disfrutar in Barcelona, ​​Spanien, ist der höchste Neuzugang und debütiert auf der Liste auf Platz 18

• Dan Barber von Blue Hill in den Stone Barns in Pocantico Hills, USA wurde von seinen Kollegen als Gewinner des  Chefs ‚Choice Awards gewählt

Geranium in Kopenhagen, Dänemark, gewinnt den  Art of Hospitality Award

Azurmendi erhält den Sustainable Restaurant Award

50 best Restaurants 2019 (Klicken Sie das Bild mit der rechten Maustaste an und öffnen Sie im neuen Fenster, um es lesbar zu bekommen)

„Die 50 besten Restaurants der Welt 2018“ weiterlesen

Sascha Krahe – Küchenchef der MS Europa 2

Wir besuchten Sascha Krahe – Küchenchef des welt-besten Kreuzfahrtschiffs, der  MS Europa 2

Wir waren drei Wochen auf der Europa 2 und hatten eine so gute Zeit. Der Service war sensationell und das Essen war auch…

Gepostet von Gourmet Report am Freitag, 25. Mai 2018

Wir hatten eine großartige Zeit!
Danke auch an Johann Schrempf, dem Hoteldirektor

EUROPA2 – das absurde Kreuzfahrterlebnis

Drei Wochen Kreuzfahrt für 32.000 Euro zu zweit? Das nenne ich absurd.
Und noch absurder: Die Kreuzfahrt ist oft ausgebucht. Warum ist das so?
Wir haben uns auf die Spur gemacht, das Rätsel zu lösen, wieso die Europa 2 (E2) so beliebt ist und die Leute so viel Geld für eine Reise ausgeben.

Europa 2

Unsere Reise wird uns von Singapur über Malaysia, Thailand, Indien, Sri Lanka, Oman und den Vereinten Emiraten in drei Wochen nach Abu Dhabi führen. „EUROPA2 – das absurde Kreuzfahrterlebnis“ weiterlesen

EUROPAs Beste 2018: 5-Sterne-plus trifft 21 Sterne 

14. Gourmetfestival am 24.06.2018 in Antwerpen

  • 12 europäische Sterneköche und Sternekochlegenden
  • Erstmalig: EUROPAs Beste während einer Reise mit dem Klassik-Gesangswettbewerb Stella Maris International Vocal Competition

 

Europa2, Hapag Lloyd

Das beliebte Gourmet-Festival EUROPAs Beste von Hapag-Lloyd Cruises findet 2018 wieder in Antwerpen/Belgien statt, nachdem es in den beiden letzten Jahren Premieren vor Mallorca und Hamburg feierte. Jan Hartwig vom Restaurant ATELIER und Kevin Fehling vom Hamburger THE TABLE sind zwei der zehn teilnehmenden Sterneköche, wenn sich das Lido Deck am 24.06.18 für das Gourmet-Event in eine Genussmeile verwandelt. Zudem nehmen zahlreiche weitere Gourmetexperten, Chocolatiers, Pâtissiers, Fromagers und Winzer wie Günther Jauch vom Weingut von Othegraven teil.     „EUROPAs Beste 2018: 5-Sterne-plus trifft 21 Sterne “ weiterlesen

Christian Bau ist der beste Deutsche Koch

Europas beste Restaurants: Schloss Schauenstein auf Platz 1 der OAD Top 100+ European Restaurants List 2018

„Opinionated About Dining“ hat sein aktuelles Jahresranking der besten europäischen Restaurants in London vorgestellt: Der Spitzenplatz geht 2018 in die Schweiz an Andreas Caminadas „Schloss Schauenstein“. Höchstplatzierte Gourmetadresse in Deutschland ist das „Victor’s Fine Dining“ im Saarland auf Platz 16, während in Österreich das Wiener „Steirereck“ auf Rang 48 als landesbestes Restaurant hervorgeht. Die Verleihung fand mit Spitzenköchen aus ganz Europa, Foodies und Gästen im geschichtsträchtigen Royal Hospital Chelsea statt.  Bester Deutscher ist Christian Bau mit Platz 16.

Christian Bau  mit wichtigstem Werkzeug

„Christian Bau ist der beste Deutsche Koch“ weiterlesen

Neue Sterne erstrahlen an Tokios Restauranthimmel

234 Restaurants der japanischen Hauptstadt erhalten die begehrte Auszeichnung des Guide Michelin

Seit gut einem Jahrzehnt hält Tokyo einen kulinarischen Weltrekord, denn keine Stadt der Welt verfügt über mehr Michelin-Sterne als die japanische Metropole. Zeichnet der renommierte Restaurantführer in über dreißig Ländern aus, so unterteilt er in drei Kategorien: Ein Stern bedeutet „einen Stopp wert“, zwei Sterne „einen Umweg wert“ und die höchste Auszeichnung – drei Sterne – sind „eine Reise wert“. Mit insgesamt 234 prämierten Restaurants darf die Gourmethauptstadt auf den Reiserouten von Feinschmeckern und Liebhabern kulinarischer Kleinkunstwerke nicht fehlen.

Tokyo Skyline

„Neue Sterne erstrahlen an Tokios Restauranthimmel“ weiterlesen

Rheinland – Pfalz im neuen Gault&Millau 2018

Den durch „ ungekünstelte Kunstfertigkeit beeindruckenden und trotz seiner 27 Jahre mit verblüffender Souveränität aufkochenden “ Philipp Stein vom „Favorite“ in Mainz kürt die französische Gourmet – Bibel Gault&Millau in ihrer jetzt erscheinenden Deutschlandausgabe 2018 zum „Aufsteiger des Jahres“ in Rheinland – Pfalz . Den Testern gefällt, wie er „ Elsässer Gänseleber als buntes , von Haselnüssen gekröntes Tortenstückchen darbietet , kunstvoll aufgebaut mit Honigweingelee, eingelegter Birne, Gewürzbrot und geröstete m Schwarzbrot . Die in Portwein und Trüffeljus saftig geschmorte n Kalbsbäckchen arrangiert er aromenreich mit Sellerie, Buchenpilze n , Perlzwiebeln und australische m Wintertrüffel “.

Für solche Finessen bekommt er vom Gault&Millau, der nach dem französisc hen Schulnotensystem urteilt, 17 von 20 möglichen Punkten. Sie stehen für „höchste Kreativität und bestmögliche Zubereitung”.

Sascha Ferstl ist neuer Küchenchef im Hilton Mainz

Seit Ende September ist der gebürtige Bremer Sascha Ferstl als neuer Küchenchef im Hilton Mainz tätig. Seine Karriere führte ihn durch verschiedene Restaurants und Hotels quer durch Österreich und Deutschland. Die letzten Jahre verbrachte er unter anderem als Küchendirektor im InterContinental Hotel in Wien, nachdem er lange Zeit in Sternerestaurants Erfahrungen gesammelt hat. Ein Highlight für Ferstl war sein Job als Chef de Cuisine im Jahr 2008 in einem der renommierten zwei Sterne Michelin Restaurants in Österreich im Hotel Restaurant Hanner. Angefangen hat seine beeindruckende Laufbahn vor rund 16 Jahren in Lech am Arlberg im Sternerestaurant des Hotels Gasthof Post. Heute ist er Mitglied der Wiener Lehrlingsinitiative „Amuse Bouche“ und setzt sich gezielt für die Förderung von Azubis ein.

Sascha Ferstl

„Sascha Ferstl ist neuer Küchenchef im Hilton Mainz“ weiterlesen

Mirco Keller, Bangkok

Mirco Keller ist der Küchenchef der Water Library in Bangkok. Keller ist Berliner und lernte bei Markus Semmler und Tim Raue. 

Seit 8 Jahren lebt der 36jährige nun in Bangkok. Hier baute er die Küche der Water Library auf. Seine fünf Mitarbeiter in der Küche sind alle von ihm selber ausgebildet. Er holte sie quasi von der Strasse und gab ihnen Hoffnung und Richtung, so wie sein Vorbild Tim Raue ihn vor 21 Jahren motivierte und auf die Spur brachte.

Mirco Keller – wie seine Lehrherren Markus Semmler und Tim Raue arbeitet er auch mit CHROMA Messern.

„Mirco Keller, Bangkok“ weiterlesen

Lübeck: Neue Menüs im „Schlossrestaurant 1745“

Kulinarische Winter-Highlights im schlossgut gross schwansee. Traditionsgerichte zum Start der festlichen Jahreszeit!
Inspirierende Wintermenüs, neue Karten und traditionelle Festessen läuten im schlossgut gross schwansee den Winter idyllisch-lifestylig ein.

Auch in den Wintermonaten bietet das schlossgut gross schwansee Gästen und Besuchern direkt an der Ostsee kulinarische Highlights in malerischer, idyllischer Lage – so lässt es sich entspannt und genussvoll in die kalte Jahreszeit starten! Vom traditionellen Martinsgans-Genuss über die neue, inspirierende Karte der hauseigenen Brasserie bis hin zu komplett neu kreierten, edlen Menüs im „Schlossrestaurant 1745“ ist das schlossgut gross schwansee auch im Winter eine exzellente Destination für ruhesuchende Genießer.

Startschuss der neuen kulinarischen Saison im schlossgut gross schwansee ist die traditionelle Martinsgans – am 11.11.2017 wird mit einem hochwertigen, reichhaltigen Buffet die festliche Jahreszeit gebührend eingeläutet. Gänse- und Entenbraten werden von den Köchen des schlossgut gross schwansee vor den Gästen direkt am Buffet live tranchiert und verfeinert, dazu gibt es eine reichhaltige Auswahl an selbstgemachten Saucen und traditionellen Beilagen – festlicher Genuss inmitten norddeutscher Idylle! Das Martinsgans Buffet ist zum Preis von 25 € inkl. Aperitif buchbar.

Im „Schlossrestaurant 1745“ erwarten ab sofort Donnerstags bis Sonntags von 17:00 bis 22:00 Uhr völlig neu kreierte Menüs alle Gäste und Genießer. Küchenchef Alexander Prüß und sein Team nehmen alle Interessierten jeden Tag aufs Neue mit auf eine kulinarische Reise, die aus 3 oder 4 Gängen besteht und frische, regionale Küche mit mediterranen Inspirationen kombiniert. Selbstverständlich wird auch ein edles vegetarisches Menü für alle fleisch- und fischfreien Genießer angeboten.

Auch die hauseigene Brasserie des schlossgut gross schwansee präsentiert ab sofort täglich von 12:00 bis 21:00 Uhr eine neue, regional inspirierte Karte. Von saisonal und traditionell inspirierten Gerichten bis hin zu vegetarischen Genüssen kann in der Brasserieganztägig auf hohem Niveau mit regionalen Zutaten und neu interpretierten norddeutschen „Klassikern“ inspirierend genossen werden.

Sowohl das „Schlossrestaurant 1745“ als auch die Brasserie im schlossgut gross schwansee bieten zudem einen Barbetrieb mit einer exklusiven Auswahl an hochwertigen Drinks – vor, während und nach dem Essen.

Weitere Informationen, Preise und Termine gibt es unter www.schwansee.de.

Das schlossgut gross schwansee liegt vor den Toren Lübecks und bietet seinen Gästen einen exklusiven Lifestyle direkt an der Ostsee. Das Herzstück des Schlossguts bildet das klassizistische Gutsgebäude aus dem Jahr 1745. Ergänzt wird dieses durch das lichtdurchflutete Parkgebäude des Hotels und den zu einer modernen Brasserie und einer Wellnessoase umgebauten ehemaligen Pferdestall des Gutshofes. Insgesamt verfügt das Hotel schlossgut gross schwansee über 63 Hotelzimmer und Suiten. 10 luxuriös und individuell eingerichtete Zimmer befinden sich im Schloss und 53 lifestylige Zimmer und Suiten im neu errichteten Parkgebäude. Das hoteleigene „Schlossrestaurant 1745“ verwöhnt die Gäste mit einer französisch-leidenschaftlichen Fine-Dining-Küche mit regionaler Note. Am Abend steht den Gästen die hoteleigene Dornier Bar mit über 100 verschiedenen Drinks, Cocktails, ausgewählten Weinen und Champagner zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.schwansee.de