Notizen – Ali Güngörmüs in Hamburg, Sascha Stemberg und viel mehr

Berlin: Rainer Sigg, Küchendirektor im Adlon wird das Haus verlassen, der genaue Zeitpunkt steht allerdings noch nicht fest.
München/Hamburg: Ali Güngörmüs, in 2004 noch die „Entdeckung des Jahres“, hat das Lenbach verlassen. Er wird im April 2005 das ehem. „Le Canard“ von Josef Viehhauser wiederbeleben.

Berlin: Neues Toprestaurant in Berlin. Im „Fischers Fritz“ im The Regent bietet Chef de Cuisine Christian Lohse eine moderne französische Küche mit dem Hauptaugenmerk auf Fisch an.

Berchtesgaden: Neueröffnung einer Feinschmecker-Adresse im Alpenraum? Im InterContinental Resort eröffnet am 1. März das „Le Ciel“, in dem Küchenchef Ulrich Heimann (ex-Küchenchef im Seven Seas in Hamburg) einen Neuanfang macht.

Velbert: Generationswechsel im historischen Haus Stemberg Anno 1864. Mit Sascha Stemberg, er hat u.a im Victorian und im Hummerstübchen gearbeitet, ist mittlerweile die 5. Generation am Herd verantwortlich.

Eggenstein-Leopoldhafen: Lothar Buck, Patron und Küchenchef im Zum Löwen zieht sich ab 29.03.05 in den wohlverdienten Ruhestand zurück. Seine Nachfolge tritt ab April Markus Nagy an, bisher langjähriger Chefkoch in der Villa Hammerschmiede in Pfinztal.

Waltrop: Neuer Mitinhaber, Patron und Küchenchef im Gasthaus Stromberg wird im April Stefan Manier, der zuvor das Ars Vivendi im Jagdhof Glashütte in Bad Laasphe unter die Besten 100 gekocht hatte.

Alle News von www.restaurant-hitlisten.de