Landpartien zu Schwein und Wurst

Wie das Schwein zur Wurst wird und wie gut diese schmeckt, erfahren Familien und Gruppentouristen auf sieben verschiedenen Landpartien durch die Mecklenburgische Seenplatte. Der Verein mit dem unzweideutigen Namen Fleischrind Mecklenburgische Seenplatte bietet Tagestouren zu Schwein, Rind und Fisch sowie zu kulturhistorisch wertvollen Orten im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns an – wo seit Jahrtausenden Ackerbau und Viehzucht betrieben werden.

Insgesamt 20 landwirtschaftliche Betriebe öffnen ihre Stalltüren und zeigen mit dieser Form der gläsernen Produktion, dass und wie regionale Produkte im Einklang mit dem Natur- und Landschaftsschutz erzeugt werden. Es bleibt aber nicht beim Gucken und Kosten auf traditionellen und modernen Höfen von Basedow mit dem größten Mutterkuhstall Europas bis Varchentin mit dem Müritz-Biomassehof. Der Verein Fleischrind Mecklenburgische Seenplatte hat Bausteine und Programme erarbeitet, bei denen immer auch Kultur, Natur und Geschichte Mecklenburg-Vorpommerns gestreift werden. So geht es bei den „Wegen übers Land“ in alte Gutsdörfer mit Feldsteinkirchen, zu Herrenhäusern, weitläufigen Parkanlagen sowie in Fluss-, Seen- und Moorlandschaften.

Bei der Tour „Entlang der Ostpeene“ etwa steht neben dem Besuch einer Fischerei in Faulenrost auch eine Wanderung durch das Peenetal auf dem Programm, das größte zusammenhängende Niedermoorgebiet Mittel- und Westeuropas, in dem viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten leben. Ein Abstecher nach Wrodow ist Bestandteil der Tagestour um den Tollensesee. Das „Wunderbare Wrodow“ mit seinem Tudorschloss, der Kunsthalle und der Mysterienvilla ist durch den gleichnamigen Dokumentarfilm von Rosa von Praunheim bekannt geworden und wird heute von den unübersehbaren Installationen des Künstlers Sylvester Antony geprägt. Bei einer Tagesreise in das Mecklenburger Land zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz führt unter anderem eine Kutschfahrt durch das Lindetal, in dem von steinernen Zeugen der Eiszeit bis zu sagenumwobenen Mühlen viel Interessantes zu erleben ist. Und auf Burg Stargard, der ältesten Höhenburg Norddeutschlands, sind der Wurz- und Krautgarten, der Burggarten, die Streuobstwiese und die Gewandschneiderei ebenso sehenswert wie die historischen Mauern.
Landwirtschaft, Natur und Kultur zugleich erleben – das versprechen die Organisatoren der Landpartien, die die Reiseprogramme auch individuellen Wünschen anpassen und Übernachtungen vermitteln. Mehr Informationen dazu im Internet unter www.landpartie-seenplatte.de und unter Telefon 039998-10450.

Zu Landurlaub in Mecklenburg-Vorpommern sind Informationen unter www.landurlaub.m-vp.de abrufbar. Dort kann auch der neue Katalog zum Thema bestellt werden.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.