Inselidyll mit Robinson Crusoe Feeling

Reif für die Insel? An traumhaft einsamen Stränden entspannen und unter Schatten spendenden Palmen liegen, während einem eine leichte Meeresbrise durchs Haar weht und die Sonne den Rücken wärmt. Wie Robinson Crusoe in seinem kleinen Paradies können sich Geoplan-Kunden gleich auf mehreren Inseln in Südostasien fühlen.

Beispielsweise auf Koh Ngai in Thailands Süden. Die nur fünf Quadratkilometer große Insel gehört zum Hat Chao Mai Nationalpark und ist Teil eines Archipels, welches aus sieben weiteren Inseln besteht. Während das Zentrum des Eilandes mit dichtem Wald lockt und über Trekkingpfade erkundet werden kann, säumen Kokosnusspalmen die fantastische Küste. In Sichtweite liegen zwei große Felsinseln mit Korallenriffen, die eine Vielzahl von tropischen Fischen anziehen. In harmonischem Einklang mit der Natur wohnen Geoplan-Kunden im Thapwarin Resort, einer Drei-Sterne-Anlage direkt am weißen Sandstrand von Koh Ngai. Eine Übernachtung im mit Stroh bedeckten Bungalow ist ab 16 Euro pro Person zu haben.

Kleine Fischerdörfer und paradiesische Strände sind vor allem für die Westküste von Phu Quoc charakteristisch. Die größte Insel Vietnams ist gerade aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und mausert sich zum heißen Geheimtipp. Bei Geoplan ist Phu Quoc seit diesem Jahr mit drei Hotels unterschiedlicher Kategorien (von vier bis zwei Sterne) neu im Programm. So genießen Gäste des La Veranda Resort & Spa Luxus pur auf Phu Quoc. In dem im Kolonialstil erbauten Boutique-Hotel lässt es sich in formvollendeter Umgebung bei hervorragendem Service ab 49 Euro pro Person paradiesisch residieren.

In nur fünfzehn Minuten ist Lankayan Island bei Borneo zu umlaufen. Das malayische Inselidyll liegt nordwestlich von Sandakan in der Sulu See und wird von einem herrlichen, kristallklaren Meer umspült. Unter Wasser erwartet die Besucher dann auch eines der großartigsten Tauchreviere der Welt. Hier kann man Leopard-Haien, gigantischen Groupern und Stachelrochen begegnen oder sich scheinbar in bunten Schwärmen von Papageienfischen und Gelbschwanz-Barracudas verlieren. Als besonderes Highlight liegt auf dem Meeresboden das Wrack eines versunkenen Hochseeschiffes zur Erkundung bereit. Drei Tage auf Lankayan Island kosten inklusive Unterkunft mit Verpflegung sowie Transfers ab 510 Euro pro Person.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.