„Adults Only“ Clubs bei Robinson

Im Zuge seiner langfristigen Wachstums- und Innovationsstrategie verkündet ROBINSON, hundertprozentige TUI Tochter, eine Neustrukturierung und Schärfung seiner Clubformate. Diese orientieren sich künftig noch stärker an den Zielgruppen Familien, Paare und Alleinreisende. Denn viele Urlaubswünsche resultieren aus der persönlichen Lebenssituation: Familien mit Kindern haben andere Bedürfnisse als beispielsweise Pärchen oder Singles. ROBINSON bietet seinen Gästen bei der Auswahl ihres Clubs mit den neuen Konzepten „For Family“, „For All“ und „For Adults Only“ ab der Sommersaison 2019 eine klare Entscheidungshilfe. Die drei Formate unterscheiden sich dabei deutlich im Angebot der Kinderbetreuung und Ausrichtung des Unterhaltungsprogramms. Die Weiterentwicklung der ROBINSON Clubformate findet im Rahmen der allgemeinen Hotel-Wachstumsstrategie der TUI Group statt. TUI differenziert sich mit seinen eigenen Hotelmarken noch stärker im Wettbewerb und bietet seinen Gästen so ein durchgängiges Markenerlebnis. Der Konzernbereich Hotels & Resorts steuert schon heute etwa ein Drittel zum bereinigten Ergebnis bei.

Otto Koch – Langjähriger kulinarischer Berater für die Robinson Clubs – mit seinem Messer Lieferanten Christian Romanowski (Chroma)

„„Adults Only“ Clubs bei Robinson“ weiterlesen

ROBINSON eröffnet neuen Club im Herbst 2019

Trendziel Kapverden:
Endlose Traumstrände, ideale Wassersportbedingungen und durchschnittlich 350 Sonnentage im Jahr – die Kapverden locken mit idyllischem Urlaubsflair. Auf der 450 km vor der afrikanischen Westküste liegenden Inselgruppe eröffnet ROBINSON im Herbst 2019 seine erste Anlage. Bereits im August 2017 hatte die TUI Group bekräftigt, mit ihren eigenen Hotelmarken deutlich wachsen zu wollen, und zu diesem Zweck den Neubau eines ROBINSON Clubs auf Kreta angekündigt.

Der neue ROBINSON Club entsteht auf der kapverdischen Insel Sal nahe des Ortes Santa Maria. Das 48.000 m² große Grundstück liegt direkt am 8 km langen und 200 m breiten, feinkörnigen Sandstrand mit Blick auf den türkisblauen Atlantik. Ab Sommer 2018 wird die bereits bestehende Anlage innerhalb eines Jahres komplett erneuert und erweitert. Aufgrund der sommerlichen Luft- und Wassertemperaturen sowie guten Windverhältnisse eignet sich die Insel als ganzjähriges Bade-, Kite- und Windsurfziel. Besonders sportlich aktive Alleinreisende und Paare werden sich in dem etwa 300 Zimmer umfassenden Club wohlfühlen.

„Die Kapverden sind eine vielversprechende Destination, die sich durch eine gute Fluganbindung, das angenehme Klima und die weitläufigen Strände als Ganzjahresziel und Alternative zu den Kanarischen Inseln anbietet. Wir freuen uns, dass wir insbesondere für unsere wassersportbegeisterten Gäste einen weiteren ROBINSON Club ins Portfolio aufnehmen und damit unseren Wachstumskurs fortführen“, sagt Bernd Mäser, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH.

High Foodie Connecting

Edle Tropfen, hohe Sterneküche und feine Pâtisserie   bei der Premiere des Events  High Foodie   Connecting World Chefs  im österreichischen ROBINSON Club Alpenrose Zürs treffen insgesamt über 60 internationale Spitzenköche und Winzer auf Gäste mit verwöhntem Gaumen. Vom 5. bis zum 8. Dezember dreht sich drei Tage lang erstmals alles rund um den erlesenen Genuss und ausgesuchte Weine.

Ich freue mich sehr, dass wir mit diesem Event so hochklassige Namen aus der gehobenen Sternenküche wie etwa Otto Koch oder Karlheinz Hauser zu uns holen konnten. Auch viele lokale Sterne-Köche vom Arlberg sowie der einheimische Käse-Sommelier Caspar Greber sind dabei , erzählt Patrick Brändle, General Manager des ROBINSON Clubs Alpenrose Zürs.

Am Dienstag, dem 5. Dezember, steht nach der Begrüßung ein sechsgängiges Gourmet-Menü mit Spitzenköchen um Otto Koch, begleitet von Top-Weinen, und anschließender Bühnenshow auf der Agenda. Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der  Connecting World Chefs  Gala mit 20 europäischen Sterneköchen und 20 internationalen und nationalen hochklassigen Winzern. Beim  Wine & Dine  am dritten Tag wird zu Fingerfood und Wein der krönende Abschluss des Events gefeiert.

Preisbeispiel: Eine Woche vom 02.12.-09.12.2016 im ROBINSON Club Alpenrose Zürs / Österreich mit Vollpension, inkl. Tischgetränken zu den Hauptmahlzeiten sowie Sport- und Unterhaltungsprogramm, kostet mit Eigenanreise ab 1.276 Euro pro Person im Doppelzimmer. Das Event High Foodie Connecting World Chefs  ist vor Ort buchbar und kostet 360 Euro pro Person.

Auszug der Star- und Sterneköche:
 Otto Koch Vater der Jungen Wilden (1 Stern*)
 Bernd Siefert   Weltmeister der Konditoren
 Michael Fell   Küchendirektor Egerner Höfe (1 Stern*)
 Karlheinz Hauser   Restaurant Süllberg (2 Sterne*), Hamburg
 Heiko Antoniewicz   Europas Molekularküchenpapst
 Rolf Straubinger   Burg Staufeneck (1 Stern*)
 Dieter Koschina   Vila Joya (2 Sterne*), Albufeira
 Oliver Glowig   deutscher Koch in Rom (2 Sterne*)
 Dani Garcia   einer der berühmtesten Köche in Spanien (2 Sterne*)
 Jörg Sackmann   Restaurant Schlossberg (2 Sterne*), Baiersbronn
 Dirk Hoberg   Restaurant Ophelia (2 Sterne*), Konstanz
 Martin Fauster   Der Königshof (1 Stern*), München
 Wolfgang Becker   Beckers Weinhaus (2 Sterne*), Trier
 Michael Schubaur   Küchendirektor Ratskeller München
 Lenôtre Paris   berühmter Name für französische  Patisserie
 Caspar Greber   bekannter Käse-Sommelier
 Paul Ivic   Küchenchef im vegetarischen Restaurant Tian (1 Stern*), Wien

www.robinson.com

Neue kulinarische Konzepte bei ROBINSON

Genuss, kulinarische Vielfalt sowie gesunde und abwechslungsreiche Küche sind das Ziel der Robinson Clubs. Drei neue Foodkonzepte sollen verwöhnen und das Ernährungsangebot von ROBINSON ergänzen. Dazu gehören das erlebnisorientierte Streetfood-Event TASTE JAM, Spezialitätenrestaurants mit Fokus auf Rohkostgerichten genannt RAWSOLUTION, und WellFood KIDchen, gesunde Gerichte für Kinder aus frischen und regionalen Produkten.

TASTE JAM
Der Startschuss für das Streetfood-Event TASTE JAM fiel bereits im August 2016 auf Fuerteventura. Kannte man die trendigen Foodtrucks und Stände mit den leckeren und handlichen Portionen meist nur aus größeren Städten oder von hippen Festivals, holte ROBINSON das Konzept nun auch in die kanarischen ROBINSON Clubs Jandia Playa und Esquinzo Playa. Das Pilotprojekt fand im Easy-Clubbing-Style mitten im Herzen des Clubs in entspannter Atmosphäre und ohne Zeitdruck statt. Begleitet wurde das Foodevent mit Aktionen, Live-Bands, einem DJ und anschließender Party. Die Gäste konnten von Stand zu Stand schlendern und von diversen Köstlichkeiten, wie etwa Chicken Orangen-Ingwer auf Zimt-Kardamomreis im Bananenblatt oder Belugalinsensalat mit Garnelen, probieren und dazu beispielsweise von einer erfrischend fruchtigen Lassi-Variation oder einem Cold Brew Coffee kosten. Aufgrund des großen Erfolges der Veranstaltungen wird das Konzept im Winter 2016/2017 sowie im Sommer 2017 nun auf alle ROBINSON Clubs ausgeweitet.

Du bist, was du isst – RAWSOLUTION
Auch das erste Rohkost-Restaurant nach dem Prinzip der RAWSOLUTION wurde bereits im Mai 2016 im ROBINSON Club Masmavi in der Türkei eröffnet. Das Spezialitätenrestaurant Taste verarbeitet auf kreative und geschmackvolle Weise Rohkost, Vitalkost und Living Food Rohstoffe aus der Natur, die den Körper nicht nur sättigen, sondern auch nähren und ihm helfen, neue Energie zu gewinnen sowie die Gesundheit zu verbessern und präventiv zu erhalten. Die hochwertigen veganen oder vegetarischen Zutaten werden bei dieser Methode bei unter 40 Grad zubereitet und frisch am Tisch serviert. Seit September 2016 können Gäste das Konzept auch im á la Carte Spezialitätenrestaurant La Vita im ROBINSON Club Esquinzo Playa auf Fuerteventura ausprobieren und Gerichte wie Spinatröllchen mit Granatapfel-Walnuss Füllung und Miso Soße, einer würzigen japanischen Soße aus Sojabohnen, genießen.

WellFood KIDchen
ROBINSON Urlauber kennen und lieben seit Jahren das gesunde und köstliche WellFood Angebot am Buffet. Das erfolgreiche Konzept wird ab der Wintersaison 2016/2017 und der Sommersaison 2017 nun auch für die kleinen Gäste am Abend während des Kinderessens in allen Familienclubs angeboten. Bei Kindern beliebte Klassiker, wie etwa Pizza, werden dabei aufgegriffen und in eine gesunde Alternative verwandelt. Bei der Zubereitung wird auf regionale, saisonale und nachhaltige Zutaten sowie eine reduzierte Würzung geachtet. Verzichtet wird komplett auf Fastfood-Komponenten, Fisch, Fleisch, Nüsse und Weißmehl.

www.robinson.com

ROBINSON eröffnet neuen Club auf den Malediven

ROBINSON eröffnet einen neuen Club auf den Malediven. Die unter dem Namen ROBINSON Club Noonu entstehende Clubanlage öffnet auf der Insel Orivaru voraussichtlich im Herbst 2016 für Gäste ihre Pforten. Die etwa 130.000 qm große Insel mit eigener Lagune und feinsandigem durchgehend umlaufenden Strand liegt im Noonu-Atoll etwa 200 Kilometer nördlich der Hauptstadt Malé. Wir freuen uns, dass wir mit diesem zweiten Club auf den Malediven einen weiteren Meilenstein auf unserem Wachstumskurs setzen können , sagt Dr. Ingo Burmester, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH. Der neue ROBINSON Club Noonu eröffnet als einer von drei ROBINSON FeelGood Clubs. Hier werden sich besonders Singles und Paare wohlfühlen, die eine perfekte Mischung aus Relaxen und Party in stilvollem Ambiente und faszinierenden Landschaften suchen , so Burmester weiter. Geplant ist es, auf der noch unbebauten Insel eine Anlage mit gehobenem Komfort und außergewöhnlichem Flair zu eröffnen: Bis zum Herbst 2016 sollen insgesamt 60 Wasservillen, 50 Strandvillen und 40 doppelstöckigen Villen in hochwertiger Ausstattung entstehen.

Zacherl & friends kochen in Fleesensee

24.10. – 27.10.2013 im ROBINSON Club Fleesensee – Mehr Genuss Festival – mit Karlheinz Hauser, Kolja Kleeberg, Otto Koch, Ralf Zacherl und anderen

Ein Club, 15 Star-Köche und unzählige Geschmacksexplosionen: Vom 24.10. – 27.10.2013 lädt der ROBINSON Club Fleesensee seine Gäste zum großen Gourmet-Event, dem „5. Mehr Genuss Festival“ ein. Hier schwingen an drei Tagen Star-Köche wie Karlheinz Hauser (Restaurant Seven Seas auf dem Süllberg in Hamburg), Kolja Kleeberg (Restaurant VAU in Berlin) oder Otto Koch (Restaurant 181 in München und langjähriger Gourmetberater von ROBINSON) den Kochlöffel.

Los geht es am Donnerstag mit einem „Italienischen Weindinner“ mit exklusiven Tropfen des italienischen Weinguts „Marchese Antinori“ im Spezialitätenrestaurant „Storchennest“. Am Freitag verwöhnt dort Karlheinz Hauser beim „Zwei Sterne Dinner“ seine Gäste – das Menü ist noch geheim. Parallel kreieren gleich acht Star-Köche im Hauptrestaurant unter dem Motto „Mein Lieblingsgericht aus der Provence“ französische Küche vom Feinsten, darunter z.B. ein „erfrischendes Süppchen mit Zitronengras und allerlei Kräutern der Provence, dazu Jacobsmuscheln“. Zum krönenden Abschluss findet am Samstag das finale „Dine around the club – Goldene Zeiten“ statt. Hier werden unter dem Motto der goldenen Zwanzigerjahre an verschiedenen Kochstationen im Club wieder erstklassige Speisen serviert, z.B. „Hummersalpikon* mit Melone, weißen Bohnen und Rosé Champagner“ oder „Confierter Kabeljau mit schwarzem Trüffel“.

Neben hochklassiger Kulinarik erwartet die Gäste ein ebenso hochklassiges Rahmenprogramm: So können sie beispielsweise die neuesten Modelle der Mercedes Benz-Tochter „AMG“ Probefahren, die sich auf die Herstellung besonders leistungsstarker Sportwagen spezialisiert hat. Ebenfalls stehen diverse Bikes der Marken „Harley-Davidson“ und „smart – E-bikes“ für Probefahrten bereit. Wer sich nicht auf den Sattel schwingen, sondern sich lieber auf dem Grün eine gepflegte Partie liefern möchte, ist beim „Walter Charles Hagen 18-Loch-Golfturnier“, benannt nach dem amerikanischen Profigolfer der Zwanzigerjahre, Walter Charles Hagen oder dem Kricketturnier genau richtig. Und nach Sport und Schlemmerei sorgen am Abend verschiedene Live-Shows und Konzerte im clubeigenen Theater und am Schachbrett für passende Unterhaltung.

Preisbeispiel: Eine Woche im ROBINSON Club Fleesensee vom 20.10.-27.10.2013 mit Vollpension made by ROBINSON inkl. aller Tischgetränke zu den Hauptmahlzeiten, Sport- und Unterhaltungsprogramm kostet ab 777 Euro pro Person im Doppelzimmer. Die exklusiven Dinner beim „5. ROBINSON Gourmet-Festival“ kosten ab 79 € p.P. inklusive korrespondierender Weine (Anmeldung erforderlich, limitierte Plätze).

www.robinson.com, günstig z.B. über www.gourmet-report.de/goto/opodo-hotel

Das Edel

Wenn kubanischer Langustenschwanz, kräftiges US Prime Beef oder Jakobsmuscheln auf Weine aus aller Welt treffen, heißt es für ROBINSON Gäste: Herzlich Willkommen im Genießerrestaurant DAS EDEL, das sich jetzt in den ROBINSON Clubs Quinta da Ria/Portugal, Cala Serena/Mallorca, Fleesensee/Deutschland, Esquinzo Playa/Fuerteventura und Maldives/Malediven mit neuem Konzept präsentiert. Entwickelt wurde es zusammen mit dem langjährigen ROBINSON Gourmetberater und Sternekoch Otto Koch. Die Idee dahinter: Einen Ort zu schaffen, wo nicht das Dinner unbezahlbar ist, sondern der Augenblick. „Im neuen Edel werden erstklassige Zutaten nicht nur serviert, sondern zelebriert“, fasst Dr. Ingo Burmester, Geschäftsführer der Robinson Club GmbH, das neue Konzept zusammen.

So taucht z.B. vor den Augen der Gäste ein „am Tisch geräucherter Lachs“ unter einer Glascloche aus einer duftenden Buchenrauchwolke auf, um anschließend einem traditionellen Steakhousesalat Platz zu machen, dessen Dressing am Tisch live „on the rocks“ im Shaker geschüttelt und dann serviert wird. Beim Hauptgang der Menüs wählen die Gäste zwischen ausgewählten Fleisch- und Fischgerichten, wie z.B. Langustenschwanz, Jakobsmuscheln oder US Prime Beef vom Herefordrind und Wagyu Kobe Style Beef. Besonderes Augenmerk wird hier auf Qualität und Nachhaltigkeit der Produkte gelegt: Das Wagyu Kobe Style- und US Prime Beef kommt von der „Morgan Ranch“ im US-Bundesstaat Nebraska. Die Ranch blickt unter anderem auf eine über 70-jährige Tradition und Zucht-Erfahrung von Herefordrindern zurück. Diese Rasse gilt als Synonym für den hohen Qualitätsstandard von US Beef. Von der Aufzucht über die Mast bis hin zum Transport wird hier noch jeder Schritt durch die Familie selbst verfolgt. Auch Fisch und Meeresfrüchte wie die Jakobsmuscheln oder die kubanische Languste kommen im DAS EDEL aus bekannten Fanggebieten vor der europäischen Atlantikküste oder Kuba.

Abgerundet wird das Menü schließlich mit einem passenden Tropfen aus der Weinkarte. So lernt der Gast nebenbei auch noch die unterschiedlichen Weinregionen seines Urlaubslandes kennen.

Reservierungen für DAS EDEL werden in allen fünf Clubs im Hauptrestaurant entgegen genommen. Die Reservierungsgebühr beträgt ab 24,00 Euro p.P. je nach Menü-Zusammenstellung zzgl. Getränke.

Robinson Clubs bemühten sich seit Jahren um eine Küchenaufwertung. Lange Jahre war Otto Koch der Ideengeber und Ausbilder. Trotzdem hat Robinson es – ausser wo Otto Koch gewesen ist, nicht geschafft, ein kulinarisches Profil zu schärfen. Gourmetküche war nicht, was auch dem niedrigen Budget des Küchenchefs entsprach.

Neil Wagner

Private Dining Experiences auf Song Saa Private Island
– Zweisamkeit am romantischsten Ende der Welt –

Zwei Inseln, zwei Menschen und einsame Zweisamkeit in ihrer luxuriösesten Form. Dafür stehen die beiden Inseln, Song Saa, im Golf von Thailand, die Ihren Gästen nicht nur Ruhe und Privatsphäre bieten, sondern auch exklusive, kulinarische Erlebnisse.

Wäre Robinson Crusoe verliebt gewesen, man hätte ihn sicherlich auf Song Saa Private Island antreffen können. Hier haben Paare die Möglichkeit Einsamkeit à la Crusoe nicht nur in ihren Privatvillen, sondern auch am Strand und überall sonst, wo sich ein Tisch aufstellen lässt, zu erleben. Gäste können ihr Private Dinner ganz ohne Tischnachbarn oder Nebentische genießen, nur exklusiv miteinander – Zweisamkeit in Ihrer pursten Form.

Dinner im Pool – Barbecue am Strand
Frisch gegrillter Fisch auf dem Teller, ein Glas Wein in der Hand und die Füße im Wasser –das Abendessen können Verliebte auf Song Saa ganz ungestört im flachen Relaxpool des Resorts einnehmen. Die Kulisse ist einmalig: Auf dem Wasser schwimmen zarte Blüten und Kerzen und nur der Mondschein ist Zeuge dieses romantischen Dinners.
Wer lieber am statt im Wasser diniert, kann auf Song Saa Private Island auch ein ganz privates Barbecue am Strand erleben. Der Klang des Meeresrauschens umrahmt den Abend am menschenleeren, feinen Sandstrand, der nur von Sternen und Fackeln erleuchtet wird.

Symbole der Liebe
Besonders außergewöhnlich ist ein traditionelles Khmer Abendessen, auf der Brücke, die die beiden Inseln, die Song Saa bilden, verbindet. Der Name „Song Saa“ bedeutet auf Khmer die „Verliebten“, wobei eine der beiden Inseln die Weiblichkeit, die andere die Männlichkeit symbolisiert. Wo könnte es sich romantischer speisen lassen als auf der Brücke, die die Verbindung zwischen zwei Liebenden versinnbildlicht?

5 Elemente, die auch schon Brad Pitt verzauberten
Doch nicht nur die Plätze der Private Dining Experiences auf Song Saa sind extravagant, auch das Gourmetkonzept besticht mit einer einzigartigen Philosophie. So erfolgt die Zubereitung der Speisen auf der Basis der 5 Elemente – salzig, scharf, roh, duftend, süß.
Chefkoch Neil Wager, der bereits Brad Pitt und den spanischen König bekochte, verwöhnt die Gäste zudem ausschließlich mit Zutaten, die aus regionalem Anbau und nachhaltiger Fischerei stammen.

Neil Wagners Chef’s Garden
Der inseleigene Chef‘s Garden beliefert die Gäste zudem mit frischem Obst und Gemüse. Kochbegeisterte können mit dem Meister selbst Ihr Song Saa Gericht zaubern und sogar das ein oder andere Rezept aus den Händen des „Chefs“ mit nach Hause nehmen. Neben den Private Dining Expierences wartet auf die Gäste von Song Saa Private Island ein 360° Overwater Restaurant, sowie die Drift Wood Bar am Strand – gebaut mit und daher namensgebend – angespültem Insel-Holz.
„Voll“ wird es jedoch auch hier niemals werden, denn auf der gesamten Insel gibt es nur 27 exklusive Gästevillen, die Privatsphäre und luxuriöse Einsamkeit versprechen.
Robinson Crusoe wäre verliebt gewesen.

Weitere Informationen zu Song Saa Private Island unter www.songsaa.com

Michael Schwartz

Eine der zehn „leckersten Städte im Süden“ der USA – diese Auszeichnung erhielt Miami jetzt von den Lesern des Southern Living Magazine. Sie beschreiben Floridas Genuss-Metropole als „kulinarische Mrs. Robinson – reif, kultiviert und sexy“. Die Stadt punktet mit verschiedensten Kochstilen, Lokalen für jeden Geldbeutel sowie frischen regionalen Zutaten. Events wie der „Miami Spice Restaurant Month“, der alljährlich vom 1. August bis zum 30. September köstliche Menüs zum Schnäppchenpreis in knapp 200 Food-Tempeln der Stadt bietet, runden die Palette ab.

Positiv erwähnt wurde in dem Ranking unter anderem Star-Koch Michael Schwartz. Der 49-Jährige gilt mit seinen insgesamt vier Restaurants als einer der wichtigsten Köpfe in Miamis Gourmet-Szene. Erst Ende März 2013 eröffnete er den eleganten, im Stil des Florida der zwanziger Jahre gehaltenen „Cypress Room“ im angesagten Design District, drei Wochen später das nach ihm benannte Szene-Restaurant im historischen Raleigh Hotel in South Beach.

Der Beginn von Schwartz‘ Erfolgsgeschichte datiert auf das Jahr 2007, als sein eher bodenständiges Bistro „Michael’s Genuine Food & Drink” im damals noch spärlich besuchten Design District für Furore sorgte. Heute zählt es zu Jamie Olivers fünf Lieblingslokalen in den USA und lockte bereits Größen wie den spanischen Sternekoch Ferran Adrià an. In unmittelbarer Nachbarschaft betreibt Schwartz seit 2011 zudem „Harry’s Pizzeria“.

Schwartz selbst bezeichnet seine puristischen Gerichte als zeitgenössisch-amerikanisch mit einfachen, frischen Zutaten – vorzugsweise von kleinen Bauern und Fischern aus der Region. Für die aufregenden Desserts in seinen vier Etablissements zeichnet Hedy Goldsmith, eine talentierte Konditorin und langjährige Freundin, verantwortlich.

Delta Airlines neue Weine

Neue Weinkarte in BusinessElite bei Delta Air Lines – Auswahl von Master Sommelier Andrea Robinson umfasst vier Kontinente – „Sky Sommelier“ Programm für Purser an Bord

Die Fluggesellschaft Delta Air Lines serviert in BusinessElite ab sofort eine neue Auswahl exklusiver Weine. Die Weinkarte für 2013 spiegelt das globale Streckennetz der Fluggesellschaft wider. Fluggäste der BusinessElite kommen ab sofort in den Genuss von Weinen aus vier Kontinenten. Europa ist mit Tropfen aus Italien, Spanien, Frankreich und Portugal vertreten, außerdem werden Erzeugnisse aus dem US-Bundesstaat Kalifornien, aus Chile, Südafrika und Australien serviert.

Delta bestimmt die Weine für die BusinessElite alljährlich in einem mehrwöchigen Prozess. Master Sommelier Andrea Robinson wählt die Sorten aus über 1.600 verschiedenen Tropfen von mehr als 50 Weinkellereien weltweit. Dabei berücksichtigt Robinson eine Reihe von Faktoren, wie zum Beispiel die Komplexität und die Intensität des Weins sowie ästhetische Details, wie das Design der Flasche und des Labels. Auch logistische Anforderungen spielen bei der Auswahl eine Rolle, unter anderem die verfügbare Menge.

Die insgesamt 22 ausgewählten Weine werden im Laufe des Jahres 2013 in verschiedenen Zyklen an Bord serviert, darunter acht Rotweine, acht Weißweine, vier Dessertweine sowie Sekt und Champagner. Pro Jahr werden weltweit etwa 1,5 Millionen Flaschen eines jeden Weins in BusinessElite serviert.

Andrea Robinson, Master Sommelier: „Delta-Fluggäste in BusinessElite legen großen Wert auf hervorragende Weine als wichtigen Bestandteil ihres exklusiven Borderlebnisses. In diesem Jahr habe ich zwei ‚Neuentdeckungen‘ in die Weinkarte aufgenommen: Den Dessertwein Banfi Rosa Regale sowie den Barco Reale di Carmignano. Beide Tropfen sind deshalb besonders spannend, weil sie zwar einerseits klassische italienische Weine sind, andererseits bislang aber nur wenige Genießer ihren besonderen Stil entdeckt haben. Der Dessertwein Rosa Regale ist ein einzigartiger Rosé Sekt, den Barco Reale könnte man als ersten italienischen ‚Super Tuscan‘ beschreiben.“

Die Weinkarte ist ein wichtiger Bestandteil des BusinessElite-Produkts auf Delta-Flügen. Im Rahmen des „Sky Sommelier“ Programms erhalten Purser ausführliche Hintergrundinformationen zu den Weinen an Bord. Die Schulung ermöglicht der Kabinenbesatzung, gezielt Weinempfehlungen auszusprechen und Tropfen vorzuschlagen, die besonders gut mit den neuen BusinessElite-Menüs korrespondieren, welche Starköchin Michelle Bernstein für Delta entwickelt hat. Der Araucano Reserva Sauvignon Blanc, ein chilenischer Wein, passt beispielsweise ideal zu den neuen Menüs, für welche sich Michelle Bernstein in Lateinamerika inspirieren ließ.

Die Selektion der Weine berücksichtigt auch die geringere Luftfeuchtigkeit an Bord sowie den Druckunterschied auf Reiseflughöhe. Alle Tropfen, die von Andrea Robinson ausgewählt wurden, sind daher besonders vollmundig und aromatisch.

„Wir möchten unsere Fluggäste in BusinessElite dazu inspirieren, die Welt mit dem Gaumen zu entdecken, durch unsere Weine und Menüs an Bord. Die Auswahl aus weltweiten Weinen besitzt Herz und Seele. Sie repräsentiert das reiche kulturelle Erbe der entsprechenden Länder“, so Robinson weiter.

Die Weinkarte in BusinessElite 2013:

Weißwein:
Australien: Chardonnay; Red Bank The Long Paddock Chardonnay
Chile: Sauvignon Blanc; Araucano Reserva
Frankreich: Chardonnay; Joseph Drouhin Saint-Veran
Frankreich: Chardonnay; Louis Latour Chanfleure Chablis
Italien: Pinot Grigio; Scarpetta Pinot Grigio
Kalifornien: Chardonnay; Robert Mondavi
Kalifornien: Chardonnay; Simi Chardonnay
Südafrika: Chenin Blanc; Kleine Zalze Bush Vines Chenin Blanc

Rotwein:
Frankreich: Merlot/Cabernet; Chateau Bellegrave Medoc Cru Bourgeois Bordeaux
Frankreich: Merlot/Cabernet; Château Lestruelle Cru Bourgeois Médoc Bordeaux
Frankreich: Pinot Noir; Roux Pere et Fils Savigny les Beaune
Italien: Sangiovese; Barco Reale di Carmignano
Kalifornien: Cabernet/Merlot; Estancia Meritage Red
Kalifornien: Pinot Noir; Pietra Santa Cienega Valley Pinot Noir
Spanien: Rioja; El Coto de Imaz Rioja Reserva
Spanien: Rioja; La Rioja Alta Vina Ardanza Reserva

Dessertwein:
Italien: Brachetto; Banfi Brachetto d’Acqui Rosa Regale
Portugal: Touriga blend; Calem 10j. Tawny Port
Portugal: Touriga blend; Cockburn’s Special Reserve Port

Sekt/Champagner:
Frankreich: Champagne; Champagne Jacquart Brut Mosaique
Frankreich: Sparkling; Veuve du Vernay Brut

www.delta.com – Preisvergleich bei Opodo