Forum Vini 2006 – 22. Internationale Weinmesse München

Das Weinangebot:
Trüffel und Trüffelprodukte, Antipasti, Käse und viele ausgefallene Delikatessen, wie sie in den Geschäften noch selten zu finden sind, z. B. Oliven-Marmelade, kandierte Veilchen und Rosenblüten, Riesling-Senf, Silvaner Kräuternudeln, hausgemachte Weingelees, Essige der Wiener Essigbrauerei, Aperitivessige, Destillate aus dem Rauh- und Feinbrandverfahren, Wein(tinte) zum Schreiben, Avocadoöl, Feigensenfsauce, Iguazu-Senf….

Schokolade und Wein – zwei starke Partner:
Neu bei FORUM VINI ist XOCOLADE 06, eine kleine Sonderausstellung zum Trendprodukt Schokolade mit Erzeugern aus Deutschland, Frankreich, Italien und der Schweiz. Edle Cru-Schokoladen, handgeschöpfte Schokoladen, Jahrgangsschokoladen, Winzerschokoladen,

hauchdünne Pailleten, sortenreine Plantagenkakaos, Frischkäsepralinen aus Vorarlberg, Gsiberger Edelpralinen, feinste Trüffel und exclusive Backwaren lassen die Herzen der Feinschmecker höher schlagen.

Alles um den Wein:
Bücher, Reisen, Weinaccessoires, Software, Weinkellerausstattung und vieles andere mehr ergänzen das Angebot rund um den Wein.


Das Rahmenprogramm:
Kostenlos für die Besucher findet ein informatives, verbraucherorientiertes und unterhaltsames Begleitprogramm mit Seminaren, Workshops und einer Sonderverkostung, ausgerichtet von der Weinzeitschrift WEINWELT – in diesem Jahr „Ein Hauch von Holz – moderne Barrique-Weine“, statt.

Zu klassischen und modernen Themen wird in diesem Begleitprogramm der Wissensdurst gestillt und die „sensorische Erfahrung“ geschult.
Rudolf Knoll wird Weine aus dem Mittelburgenland und dem Weinviertel vorstellen, beschreiben, „Wie Wein entsteht“ und in einem Weinquiz feine Tropfen verlosen. Bordeaux-Expertin Sabine Ernest-Hahn präsentiert eine Auswahl der „Top 100“ im mittleren Preissegment zwischen 4 EUR und 15 EUR, eine weitere Veranstaltung bietet Premium-Spezialitäten aus Franken und die Seminarreihe endet schon traditionell mit dem Titel „Traumpartner Zigarren und Wein“.

Von besonderem Interesse für die Fachbesucher aus der Gastronomie dürfte das Fachseminar Wein in der Gastronomie – Ertrag steigern und Profil gewinnen am Sonntag, 12. November 2006 von 14.00 bis 15.00 Uhr, sein.

Wie findet man aber unter all den vielen Angeboten „seinen“ Wein?
Der einfache Rat eines sehr erfahrenen Weinhändlers sollte als Maxime gelten:
1. Der Wein muss schmecken und
2.Er muss ordentlich produziert sein

Um dies zu erfahren lohnt ein Besuch bei FORUM VINI: Auch in diesem Jahr gibt wieder Tausende von Gelegenheiten Neues zu entdecken, zu vergleichen, zu testen, zu genießen und direkt zu kaufen.
Die Aussteller sind Erzeuger und Fachhändler, die ihre Produkte kennen und mit großer Sorgfalt ausgewählt haben. Im direkten Gespräch und beim Verkosten des Weines lässt sich am besten austarieren, welche Wahl zu treffen ist. Der Anbieter – ob Weinmacher oder Fachhändler – muss Preis und Qualität erklären können: Diamanten gibt es nicht wie Sand am Meer und Qualitäten erfordern ihren Preis.

Alle Informationen, Ausstellerliste mit Angebot und Suchfunktion, sind unter www.forum-vini.de zu finden.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.