Wie Airlines die Passagiere austricksen

Ob Linien-, Ferien- oder Billigflieger – einige Fluglinien versuchen beim Verkauf von Flugtickets zu tricksen. Beliebt sind beispielsweise versteckte oder überhöhte Gebühren. Selbst Erstattungen, auf die Passagiere ein Anrecht haben, werden häufig verweigert, meldet das Reise-Test-Magazin Clever reisen! (jetzt am Kiosk, 5,10 Euro).

Schrottflieger: Guck mal, wer da fliegt
Die Schwarze Liste der EU reicht nicht aus. Clever reisen! (jetzt am Kiosk, 5,10 Euro) checkt die Unfallstatistiken der Fluglinien und nennt die sichersten Flugzeugmodelle. Erst prüfen, dann buchen heißt hier die Devise. Besonders in entfernten Regionen wie der Karibik ist die Gefahr groß in eine der unsichersten Fluglinien der Welt einzuchecken. Nigeria, die Demokratische Republik Kongo oder der Sudan nehmen bei der Flugsicherheit letzte Plätze ein. Airlines dieser drei Länder sind für 76 Prozent aller Unfalltoten des Kontinents verantwortlich.

Test: Bonusprogramme. Das beste für Meilensammler
Um Kunden zu binden haben Airlines Bonusprogramme aufgelegt. Clever reisen! (jetzt am Kiosk, 5,10 Euro) hat nachgerechnet und getestet. Sammler müssen aufpassen – bei manchen Airlines sind Meilen übertragbar, bei anderen nicht. Außerdem können als Freiflug nicht immer alle Strecken eingelöst werden. Ganz wichtig: Die angesparten Meilen verfallen bei den Airlines nach einiger Zeit. Darin liegt auch die größte Kritik an den Bonusprogrammen: Bei vielen sind die Punkte nur zwei Jahre gültig. Für den Otto-Normalverbraucher ist ein Freiflug damit fast nicht zu schaffen. Sieger im Test sind unter anderem Air France/ KLM mit „Fly Blue“ sowie LTU mit dem Bonusprogramm „Redpoints“.

Reiseportale. Wenn der Kunde zweimal klingelt
Das Reise-Test-Magazin „Clever reisen!“ (jetzt am Kiosk, 5,10 Euro) testete die großen Internet-Reiseportale. Wie schnell und kompetent werden Kundenanfragen per Mail und am Telefon beantwortet? Freundlichkeit, Kompetenz oder vier Minuten Musik in der Warteschleife? Gesamttestsieger wurde lastminute.com, Mitbewerber travelchannel.de zeigte sich zumindest im Teilbereich „Telefonauskunft“ kompetent.

Clever reisen 3-06 hat u.a. getestet:
Verpflegung an Bord: Was Airlines so auftischen und wie der Bord-Service schrumpft
Karibik: Inselhüpfen ab 10 Euro – was taugen die Fluggesellschaften?
Europaflüge: Die besten Discounts! Linienflieger locken mit Schnäppchentickets

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.