„LECKER“ erhöht Erscheinungsfrequenz

Nach einem hervorragenden Start im Frühjahr letzten Jahres hat sich die Kochzeitschrift LECKER im Markt der Foodzeitschriften erfolgreich etabliert. Eine durchschnittlich verkaufte Auflage von 100.000 Exemplaren sowie die positive Resonanz im Anzeigenmarkt sprechen für sich: Ab Januar 2006 erscheint das junge Kochformat zehn statt bislang vier Mal pro Jahr.
LECKER – das sind 124 Seiten Rezepte, die garantiert gelingen, angereichert mit Special-Themen und kreativen Dekotipps. „Alle, die gerne kochen, es aber nie wirklich gelernt haben, können mit LECKER ganz einfach und unkompliziert die tollsten Gerichte zaubern“, beschreibt Gertraud Schwillo, Chefredakteurin LECKER, das Heftkonzept. Auch optisch setzt LECKER neue Akzente und hebt sich von der Konkurrenz ab: Mit dem einmaligen Querformat und der emotionalen Bildsprache ist die Titeloptik mit der eines Lifestyle-Magazins zu vergleichen.

Doch nicht nur das Layout ist modern. Einzigartig ist auch das beigefügte Booklet, das die Zutaten aller Rezepte in Form einer Einkaufsliste zusammen fasst. Mit dem kleinen Einkaufszettel fürs Portemonnaie spart man sich das lästige Listen schreiben und kann auch mal ganz spontan im Supermarkt entscheiden, was abends auf den Tisch kommt. Damit beschreitet LECKER auch neue Wege in der Anzeigenvermarktung. „Der Einkaufszettel bietet ideale Kooperationsmöglichkeiten für Markenartikler“, ergänzt Anzeigenleiter Michael Linke.

„Ganz nach dem Motto „Alles wird LECKER“ bietet das Heft für Leser und Anzeigenkunden einen hohen Nutzwert. Mit der Erhöhung der Erscheinungsfrequenz wollen wir LECKER nun als feste Größe auf dem Markt der Foodzeitschriften etablieren“, so Olaf Köhnke, Verlagsleiter Food-Zeitschriften.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.