Taste-Tival

Mainz hat mehr zu bieten als Weck und Worscht, Brezel und Spundekäs oder
Handkäs mit Musik!

Den Beweis treten neun Top-Gastronomiebetriebe der
Landeshauptstadt in diesem Herbst an: Gemeinsam veranstalten sie vom 24.
Oktober bis 4. November 2006 das so genannte „Taste-Tival“ mit vielen
kulinarischen Höhepunkten.

Schirmherr dieser ersten Mainzer
Genießer-Tage ist der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck,
selbst bekennender Liebhaber guten Essens und vorzüglicher Weine.

Der Name Taste-Tival steht für „Festival des Geschmacks“ (englisch:
taste). Dieser außergewöhnliche Name ist Programm und letztlich typisch
für Mainz: Hier dreht sich alles um die unkomplizierte und lockere Form
des Genießens und Erlebens.

Auch wenn Kochkunst vom Feinsten und Weine
aus Spitzenlagen präsentiert werden, soll bei den unterhaltsamen
Abendveranstaltungen alles andere als gesetzte und steife Stimmung
aufkommen.

Ziel der beteiligten Gastronomen und Köche ist es, im Rahmen der
insgesamt elftägigen Veranstaltung ihr großes Potenzial anspruchsvoller
Kochleistungen unter Beweis zu stellen. Begleitet werden sie dabei von
nationalen und internationalen Kochstars, befreundeten Kollegen und
namhaften Winzern, die ihrerseits jeden Programmpunkt zum Erlebnis
machen.

Ausgerichtet wird das Taste-Tival von folgenden Top-Gastronomiebetrieben
in Mainz: Andante (Atrium-Hotel), Bassenheimer Hof, Buchholz, Dorint
Novotel Mainz, Favorite Parkhotel, Gaul’s Gastronomie, Hilton
Mainz, Hyatt Regency Mainz und Maus im Mollers. Den jeweiligen
Küchenchefs stehen weitere renommierte Promi- und Sterneköche zur Seite,
darunter Johann Lafer, Stefan Marquard, Christian Jürgens, Alexander
Dressel, Björn Freitag, Achim Schwekendiek, Josef Eder, Rainer Becker,
Bernhard Metzler, Mario Lohninger oder Jean-Pascal Bruniere.

Die Themen-Abende bieten ein vielfältiges Programm und letztlich für
jeden Geschmack etwas: So bittet zum Beispiel Michael Müller vom
Bassenheimer Hof zur „Venezianischen Tafel“, Markus Danner (Dorint
Novotel) kreiert unter dem Titel „Crazy Taste“ außergewöhnliche
Geschmackskombinationen und das Hyatt Regency Mainz veranstaltet ein
„Riesling Dînatoire“. Einen Leckerbissen der ganz besonderen Art
erwartet die Gäste in der Brasserie des Hilton Mainz: Unter dem Motto
„Genussland Italien – Herbstlich willkommen“ verwöhnt die Küchenbrigade
des 3-Sterne-Restaurants La Pergola im Rome Cavalieri Hilton, die unter
Leitung des deutschen Küchenchefs Heinz Beck steht, die Liebhaber der
italienischen Küche. Frank Buchholz versammelt nicht weniger als vier
Sterne-Köche um sich, mit denen er für seine Gäste eine „House- und
Küchenparty“ feiert. Christian Barth vom Favorite Parkhotel lädt zur
Trüffel-Gala, im Atrium lockt ein Rendezvous der „Grands Crus“ mit
Schokolade und erlesenen Weinen. Maus im Mollers nimmt die Gäste mit auf
eine „Kulinarische Weinreise“ und Gaul’s Gastronomie veranstaltet
ein „Kochen mit Freunden“.

Auch fachlich interessierten Gourmets bietet das Taste-Tival viele
Informationen von Profis. So stehen renommierte Sommeliers und Experten
bereit wie Christina Fischer (Fischers Weingenuss und Tafelfreuden),
Jean-Marc Ferret (Chocolaterie Valrhona), Eva Heß (Autorin und
TV-Konditorin), der Molekulargastronom Thomas A. Vilgis oder der
Trüffelspezialist Ralf Bos. Nicht zuletzt kommen die Weinfreunde auf
ihre Kosten, stellen doch führende Winzer aus dem In- und Ausland ihre
Weine persönlich vor.

Neben den abendlichen Events bereichern einige Sonderveranstaltungen
das Programm. So veranstaltet das Hyatt Regency Mainz ein „Grand Tasting
Grüner Tee“ mit dem Haus Ronnefeldt oder das Favorite Parkhotel einen
Nachmittag unter dem Motto „Kochen mit Kids“.

Zum Abschluss des ersten Taste-Tivals findet am 4. November ein
Gala-Abend in der neuerweiterten Rheingoldhalle statt. Hier sind seitens
der Veranstalter ein finales kulinarisches Feuerwerk sowie ein
attraktives Showprogramm in Kooperation mit dem ZDF vorgesehen.

Aktuelle Informationen bietet die Internetseite
www.tastetival.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.