Simon Rogan

Das traditionsreiche Hotel Claridge’s bereichert Londons Gastro-Szene um einen neuen Glanzpunkt: Unter der Leitung des britischen Starkochs Simon Rogan eröffnete hier kürzlich das Restaurant „Fera“, in dem Rogans Liebe zur Natur und farmfrischen Produkten mit Haute Cuisine im charakteristischen Art Deco Ambiente des Claridge’s zusammenfindet.

Simon Rogan gilt als einer der talentiertesten und einfallsreichsten Köche Großbritanniens. In seinem eigenen Flagschiff-Restaurant „L’Enclume“ in der Grafschaft Cumbria verzeichnet er zwei Michelin-Sterne. Sein Kochstil präsentiert sich britisch-modern und schöpft aus der Vielfalt einheimischer Produkte, die Rogan von seiner eigenen Farm in Cumbria bezieht. Diese bringt er als bahnbrechende Kulinarik auf den Tisch, was auch in der Küche des neuen „Fera“ im Claridge’s zum Tragen kommt.

Für das Interieur des neuen Restaurants zeichnet der britische Designer, Guy Oliver, verantwortlich. Das Design spiegelt Simon Rogans eigenen naturbezogenen Stil wider und bringt gleichfalls den Art Deco Glamour des Claridge’s in einer zeitgemäßen Interpretation zum Ausdruck. Guy Oliver hat sich einen Namen für seinen einzigartigen Ansatz gemacht, der dem architektonischen Erbe stets Rechnung trägt, dabei jedoch eindeutig zeitgenössisch bleibt. Im „Fera“ gelingt es ihm Rogans Auffassung der Natur durch die Verwendung warmer, natürlicher Farbtöne wie Walnuss, Bronze und Grün, in eine urbane Szenerie einzubetten. Als Herzstück des „Fera“ spielt die Küche eine Hauptrolle: Eingerahmt durch ein raumhohes Wandrelief, bekommen Gäste durch eine Öffnung Einblicke in die Arbeit des Küchenteams.

Claridge’s liegt im Herzen des Londoner Stadtteils Mayfair und gehört zur Londoner Maybourne Hotel Group. Als Inbegriff englischen Stils und Art Deco Juwel steht das Hotel für zeitlosen Glamour sowie höchst intuitiv und individuell ausgerichtetem Service. Zu den Freunden des Hauses zählt Claridge’s Mitglieder der Königshäuser gleichermaßen wie kreative Größen aus der Mode- und Designwelt: So tragen etwa einige der Suiten die Handschrift der Modeschöpferin Diane von Fürstenberg und des königlichen Designers David Linley. Claridge’s hat sich ebenfalls einen Namen für sein nachmittägliches High-Tea gemacht, welches zu den feinsten Londons zählt. Im 1930-er Jahre Ambiente des „Fumoir“ werden zudem kunstfertig gemixte Cocktails in Lalique-Kristallgläsern serviert, während Connoisseure und Liebhaber rarer Champagner-Tropfen im der durch Londons Design-Koryphäe David Collins gestalteten „Claridge’s Bar“ fündig werden.

claridges.co.uk

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.