Christian Krüger und Ludwig Heer

Sie könnten das Traum-Duo der internationalen Spitzengastronomie werden, wenn alles so läuft, wie sie es sich wünschen: Der auf der Intergastra zum „Bocuse d‘Or Germany 2014“ gekürte Christian Krüger, und Ludwig Heer, der die Weltmeisterschaft beim Gualtiero Marchesi Award und 2009 die Deutsche Meisterschaft der Profiköche um den Bocuse d’Or gewann. „Nach meinen Stationen in Spitzen-Restaurants, diversen kulinarischen Auszeichnungen und meinen Erfahrungen als Autor von Fachbüchern möchte ich meine Koch-Kompetenz jetzt Christian Krüger zur Verfügung stellen. Und zwar als Coach, weil ich mein persönliches Wissen und meine Kreativität gerne mit anderen teile. Denn ich durfte schon selbst viel erreichen.“, so der 33jährige Heer.
Der nach seinem Schirmherren Paul Bocuse benannte mehrstufige Wettbewerb gilt als internationales Karrieresprungbrett für Talente am Herd. Die aufeinander folgenden Wettbewerbsstationen gleichen einem Triathlon und erfordern neben einer brillanten Kochkunst auch konsequentes Durchhaltevermögen.

Zuerst messen sich in nationalen Vorauswahlen, wie dem Bocuse D‘Or Germany, die besten Köche der teilnehmenden Länder. Die jeweiligen Gewinner, so wie Christian Krüger, der die Jury aus Sterneköchen auf der Intergastra mit seinen Variationen von Kalbsrücken mit Knochen, Kalbsniere im Fettmantel und Bömlo-Lachs überzeugte, präsentieren sich dann auf dem Europäischen Bocuse D‘Or, der diesjährig am 7. und 8. Mai in Stockholm stattfinden wird. Dieser Wettbewerb wiederum ist der Gradmesser, um sich für das zweijährig ausgerichtete Finale, in der Hauptstadt der Gaumenfreuden, in Lyon qualifizieren zu können. Dieses findet im Januar 2015 statt.

„Ich bin froh, dass ich Ludwig Heer als Coach habe. Wir verstehen uns menschlich sehr gut und können unsere unterschiedlichen fachlichen Stärken toll miteinander kombinieren. Seine Erfahrung mit dem Bocuse D‘Or und unsere Individualität in handwerklicher und geschmacklicher Kompetenz ergänzen sich hervorragend.“, beschreibt Christian Krüger die besonderen Stärken des ambitionierten deutschen Koch-Duos.

Unterstützt werden die beiden Spitzenköche von Bos Food, Deutschlands führendem Delikatessengroßhandel. Der renommierte Delikatessen-Experte Ralf Bos stellt dem Duo in der Vorbereitungsphase der Wettbewerbe ausgewählte Lebensmittel mit Top-Qualität für die Probekochläufe zur Verfügung, und zwar kostenlos. „Das machen wir sehr gerne, denn in dieser Trainings-Phase werden die beiden ihre Kreationen mehrere hundert Male zubereiten, um ganz sicher zu sein. Und das kann man kaum selbst finanzieren.“, erläutert der Spezialist für Kulinarik aus Meerbusch die lediglich Insidern bekannten Bemühungen der beiden, echte Highlights zu kreieren. Kochmesser brauchte Bos nicht zu sponsoren, da Christian Krüger bereits vorher mit den CHROMA type 301 – Design by F.A. Porsche – Kochmessern arbeitete. Ludwig Heer arbeitet mit CHROMA HAIKU Messern.

Krüger und Heer streben auf dem kontinentalen Kochfestival der Profis in Stockholm eine Qualifikation für das Finale in Lyon an. Damit verbunden ist auch das Ziel, die Juroren davon überzeugen zu wollen, dass die deutsche Kochkunst sich auch gegenüber der stark gewordenen skandinavischen Konkurrenz beweisen kann.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.