Cointreau Championship

Eine neue Cointreau Championship 2012, Motto „Talent meets Experience“, startet: Gesucht werden junge Barkeeper-Talente – Es können sich alle Barkeeper mit max. 3 Jahren Berufserfahrung bewerben, die in einem gastronomischen Betrieb in Deutschland arbeiten – Einsendeschluss 22. Oktober 2012

Während das Grundkonzept erhalten bleibt, gibt es einige Neuerungen im dritten Jahr dieses Wettbewerbs. So steht zum einen der Cocktail Klassiker FIZZ im Mittelpunkt. Der zu kreierende Cointreau FIZZ soll eine zeitgenössische Interpretation sein, die Klassik und Tradition mit einem Hauch Moderne optimal verbindet. Hierbei reicht die Tradition bis auf 1876 zurück, als Jerry Thomas die Rezeptur in seinem »Bartenders‘ Guide or How to Mix Drinks« veröffentlichte.

Dementsprechend lauten die Teilnahmebedingungen in diesem Jahr anders. Es können sich alle Barkeeper bewerben, die in einem gastronomischen Betrieb in Deutschland arbeiten. Die einzige Voraussetzung: Gesucht werden Teilnehmer mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung, also Nachwuchstalente, die noch auf dem Weg zum Profi sind. Einzureichen ist ein COINTREAU FIZZ mit mindestens 2 cl Cointreau. Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt, wobei der Charakter eines FIZZ bewahrt bleiben sollte. Einsendeschluss ist der 22. Oktober 2012.

Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr erstmalig eine „Wild-Card“ für das Finale. Per Online-Voting können die Barkeeper-Community über einen der begehrten acht Finalplätze abstimmen. So qualifizieren sich sieben Talente direkt, während der achte und letzte Platz für das Finale am 19. November 2012 in München per Online-Voting vergeben wird.


Die drei erstplatzierten Teams gewinnen auch in diesem Jahr wieder eine Reise zur COINTREAU Academy nach Angers, der Heimat von Cointreau, und zusätzlich ein Preisgeld von 750 €/ 500 € und 375 € pro Person. Außerdem werden alle Teilnehmer des Finales nach Paris eingeladen.

www.cointreau-championship.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.