Harald Wohlfahrt

Bereits zum siebten Mal öffnete die Nachsorgeklinik Tannheim am Sonntag, 29. April, ihre Türen
zum großen Gala Diner zu Gunsten schwer kranker Kinder und deren Familien. Etwa 200 Gäste,
darunter Persönlichkeiten wie S.H. Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern, Skispringer Martin
Schmitt und Schauspieler Lukas Ammann, waren der Einladung der DEUTSCHEN
KINDERKREBSNACHSORGE – Stiftung für das chronisch kranke Kind und der
Nachsorgeklinik gefolgt und sind gerne zu dieser hochkarätigen Benefizveranstaltung gekommen,
die alle zwei Jahre von ausgezeichneten Köchen und zahlreichen Sponsoren unterstützt wird.

Für den guten Zweck stellte sich 3-Sterne-Koch Harald Wohlfahrt (Hotel Traube Tonbach,
Baiersbronn) schon zum sechsten Mal an den Herd und zauberte eine konfierte Heilbuttschnitte
und ein erfrischendes Limonen-Sorbet. Auch Stéphan Bernhards (Restaurant Le Jardin de France,
Baden-Baden) Hummer mit Spargel und Ernst Karl Schassbergers (Restaurant Esszimmer im
Rathaus, Fellbach) „Kalb von Kopf bis Fuß“ überzeugte die Diner-Teilnehmer ebenso wie Randolf
Merkels (Nachsorgeklinik Tannheim, Villingen-Schwenningen) Amuse Gueule und Rainer
Gaiselmanns (Gasthof Linde, Villingendorf) Perlhuhnsuppe mit Morcheln. Bereits zum Empfang
kamen die Gäste in den Genuss von Rindertatar, Gänseleber und Wachtelei, die vom
aufstrebenden Jungkoch Sören Anders kreiert wurden. Und bevor gegen Mitternacht feine Petit
Fours, zubereitet von August Guter (Fachschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe, Villingen)
aufgetischt wurden, speisten die Gäste Douce Steiners zartherbe Schokoladen-Variationen auf
einem Minzspiegel.

Zu diesem exquisiten Menü wurden erlesene Weine gereicht, die die ausgezeichnete Sommelière
Natalie Lumpp empfohlen hat und welche die Weingüter Ortenberg, von Baden, von
Württemberg, Graf Adelmann und Hex vom Dasenstein gerne für den guten Zweck spendeten.
Edmund Marder von der Brennerei Marder aus Albbruck stellte zum wiederholten Male seine
köstlichen Digestifs bereit und auch die treuen Förderer Bad Dürrheimer Mineralbrunnen und die
Fürstlich Fürstenbergische Brauerei waren erneut mit von der Partie. Im Service wurden die
Mitarbeiter der Klinik von den Schülerinnen und Schülern der Hotelfachschule Villingen-Schwenningen und deren Lehrern tatkräftig unterstützt.

Ein hochkarätiges Programm, moderiert von den SWR-Moderatoren Sonja Faber-Schrecklein und
Jürgen Hörig, begleitete die Gäste durch den Abend. Jazzige Klänge kamen von dem Förster &
Friends Duo, die 13-jährigen Mädchen Hanna und Katrin Friedrich überzeugten am Klavier und
auf der Violine. Zwei ganz besondere Highlights waren die musikalische Umrahmung des
Empfangs von S.H. Karl Friedrich „Charly“ Fürst von Hohenzollern und seinen Jivemates sowie
ein Auftritt der bekannten Musicaldarstellerin Sabrina Weckerlin aus Furtwangen.

Auch dank der finanziellen Unterstützung zahlreicher Sponsoren wie der EnBW Baden-Württemberg, der Karl Storz GmbH und der Adolf Würth GmbH kam am Ende ein stattliches
Spendenergebnis zusammen: 87.500 €. Doch diese Summe war Martin Hettich, Vorstand der
Sparda-Bank Baden-Württemberg, welche die Nachsorgeklinik und die Stiftung schon jahrelang
unterstützt, noch nicht „rund genug“. Deshalb griff er kurzerhand selbst zum Stift und erhöhte die
Zahl auf dem Spendenscheck auf unglaubliche 111.111 €! Alle Gäste, Unterstützer und Helfer
waren restlos begeistert.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.