Johann Lafer

Johann Lafer und die 12.18. Investment Management GmbH, die hochklassige Hotel- und Touristikimmobilienprojekte in Deutschland und Europa unterhält, gehen künftig gemeinsame Wege. Vielfältig und fundiert sind die Synergien, die sich aus der neuen Kooperation ergeben. Um bis zu fünf neue Hotelprojekte soll das Portfolio von 12.18. zukünftig jährlich wachsen. Für die optimale Aufstellung der zugehörigen Restaurantbetriebe sucht das Unternehmen nach einem gehoben modernen und fortan multiplizierbaren Gastronomiekonzept. Mit Johann Lafer steht ihm nun für die Entwicklung desselben einer der bekanntesten Chefs de Cuisine im deutschsprachigen Raum zur Seite. „Denn Innovation in der Hotellerie kommt immer aus der Gastronomie“, sagt Jörg Lindner, geschäftsführender Gesellschafter der 12.18. Investment Management GmbH.

So soll unter der Anleitung von Johann Lafer beispielsweise auch eine erstklassige zentrale Kaderschmiede zur Nachwuchsförderung für die gemeinsamen gastronomischen Betriebe geschaffen werden. Weiterhin übergibt 12.18. ein Restaurant ihres luxuriösen, mecklenburg-vorpommerschen Hotel- und Tourismusobjekts „Fleesensee Hotels & Sportresort“ in die Hände des prominenten Kochs. Unter der Leitung des erfolgreichen Restaurantchefs soll sich das „Blüchers“ Gourmetbistro, das um den Namenszusatz „by Lafer“ ergänzt wird, als Spitzenrestaurant und kulinarischer Anlaufpunkt für die Region etablieren. Die historischen Räumlichkeiten des aus dem Barock stammenden Schloss Blücher bieten den passend stilvollen Rahmen.

Für Johann Lafer eine spannende neue Herausforderung, das zu tun, wofür er mit Leidenschaft steht: ehrliche, anspruchsvolle Küche aus frischen, regionalen Zutaten herzustellen. Dank eines eigenen Organic-Programms am Standort kann er für diese am Fleesensee sogar auf selbst angebaute Lebensmittel zurückgreifen. Unter diesen auch alte, in Vergessenheit geratene Obst- und Gemüsesorten, die durch ihre Mitwirkung an den kreativ zubereiteten Geschmackserlebnissen des Kochs nun ein Revival erfahren dürfen. Lafer: „Damit erfüllt sich für mich ein Lebenstraum. Diese neue Aufgabe führt mich als Jungen vom Bauernhof zurück zu meinen Wurzeln. Produkte aus dem eigenen Garten direkt auf den Tisch. Ich freue mich sehr, die Gäste des Blüchers mit einer unübertroffen frischen, unverfälscht natürlichen Küche überraschen zu dürfen.“

12.18. wiederum wird Johann Lafer bei den geplanten Maßnahmen zur Verjüngung und Veredelung der „Stromburg“, dem Stammsitz der Lafer Unternehmensgruppe, unterstützen. Denn Revitalisierung und Repositionierung außergewöhnlicher Hotel- und Tourismusobjekte sind die ausgewiesene Kernkompetenz des Düsseldorfer Investmentunternehmens. Die Pläne für den weithin bekannten Hotel- und Gastronomiestandort „Stromburg“ sehen nicht nur ein umfassendes optisches Facelift für die Innenräume der mittelalterlichen Burg vor, sondern auch ein neues Konzept für die zwei renommierten Restaurants vor Ort: Johann Lafer‘s berühmtes Restaurant „Le Val d’Or“, das aktuell einen Stern im Guide Michelin und 16 Punkte im Gault Millau hält, und das ebenfalls im Gault Millau ausgezeichnete „Bistro d’Or“.

„Die Synergien der Kooperation zwischen Johann Lafer und 12.18. greifen einfach ideal ineinander und bergen für beide Seiten ungeheuer großes Potential“, bringt Kai Richter, geschäftsführender Gesellschafter der 12.18. Investment Management GmbH, die strategische Grundidee des Zusammenschlusses auf den Punkt. Auch Johann Lafer ist überzeugt: „Durch die jeweils neu hinzugewonnene, nun gebündelt verfügbare Expertise werden alle gemeinsamen Gastronomie- und Hotelstandorte eine spürbare Wert- und Image-Steigerung erfahren.“ Jörg Lindner: „Es ist eine Kooperation, von der vor allem unsere Gäste profitieren. Mit gehobener Küche und einem allen Wünschen zuvorkommenden, hochklassigen Service geboten an außergewöhnlichen Standorten möchten wir ihnen unvergesslich schöne und genussvolle Momente bereiten.“

Auch der Onlinevertrieb aller unter der Marke „Lafer“ angebotenen Produkte und Dienstleistungen soll im Rahmen der Kooperation ausgebaut werden. Das entsprechende Angebot ist breitgefächert und reicht aktuell von Feinkostprodukten und Kochbüchern über Kochkurse an Lafer’s Kochschule „Table d’Or“, der modernsten ihrer Art in Deutschland, bis hin zu luxuriösen Heli Gourmet-Hubschrauber-Picknicks. Ergänzt werden soll das Portfolio darüber hinaus schon bald um neue, gemeinsame Angebote wie Kochevents und Trainings in Hotels oder spezielle Hotel Packages.
Weiterhin freuen sich beide Seiten darauf, den gesamten Bereich des Tagungs- und Eventgeschäfts der bestehenden Hotelbetriebe um hochkarätige Angebote mit Johann Lafer ergänzen zu können. Gäste dürfen gespannt sein.

Gewürz-Sommelier

Die beliebte Qualifizierungsreihe zum Gewürz-Sommelier startet im Februar 2017 zum vierten Mal. Für die Teilnahme an den Kursen vergibt die Adalbert-Raps-Stiftung drei Stipendien, die sowohl die Kosten des Lehrgangs als auch der Unterbringung decken. Bewerben kann sich, wer über eine abgeschlossene Ausbildung in der Lebensmittel- oder Gastronomiebranche verfügt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Seminarreihe erarbeiten sich unter Anleitung von Experten umfassende Kenntnisse über die Vielfalt der Gewürze, ihre Geschmackswelt und ihre Kombinationsmöglichkeiten. Durch intensive Sensorik-Schulungen und zahlreiche Praxiseinheiten lernen die zukünftigen Gewürzspezialisten die Heil- und Gesundheitswirkungen kennen. Sie erfahren außerdem welche Qualitätsunterschiede es bei Gewürzen und Kräutern gibt und woran man sie erkennt. Erstmalig demonstrieren erfahrene Sommeliers aus den Fachbereichen Wein, Käse, Bier und Edelbrände bei Verkostungen wie ihre Produkte vom professionellen Food Pairing und Food Completing profitieren. Abgerundet wird das abwechslungsreiche Programm mit Exkursionen und Betriebsbesichtigungen. Nach sechs zweitägigen Seminarblöcken stellen die angehenden Gewürz-Sommeliers ihr neu erlerntes Wissen in einer mündlichen sowie schriftlichen Prüfung unter Beweis und erhalten nach Bestehen das Zertifikat.
Zu Ehren ihres Gründers Adalbert Raps vergibt die Stiftung für die Ausbildung zum Gewürz-Sommelier seit 2014 jährlich drei Stipendien in Höhe von je 2.500 Euro. Mit diesem Engagement eröffnet die Stiftung Gewürzinteressierten den professionellen Zugang zur Gewürz-Welt und zu neuen beruflichen Perspektiven. Die diesjährigen Stipendiaten, Christoph Landwehr und Susanne Peters, konnten ihre Gewürzkompetenz bereits in ihre jeweiligen Berufe einbringen. Gewürz-Sommelière Peters setzt Gewürze nun gezielter und mit spielerischem Ansatz bei Social Sense, einer gemeinnützigen GmbH in München, für das Integrationsprojekt „Gaumen Freunde – gutes Essen, Gutes tun!“ ein. Der Kölner Rohstoffeinkäufer Christoph Landwehr hat sich mit seiner neu erworbenen Gewürzexpertise für das Sensorik-Panel bei seinem Arbeitgeber Intersnack Knabber-Gebäck GmbH & Co. KG qualifiziert.
Der Intensiv-Lehrgang zum Gewürz-Sommelier wird vom bayrischen Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) ausgerichtet. Aufgrund der großen Nachfrage wird das KErn im Herbst 2017 voraussichtlich eine zweite Seminarreihe starten. Die Adalbert-Raps-Stiftung hat ihre Kooperation bereits zugesagt und wird erneut drei Stipendien vergeben.

Die Förderung richtet sich generell an alle, die eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium im Lebensmittelbereich und berufliche Erfahrung in Lebensmittelindustrie, Handwerk, Gastronomie oder Handel vorweisen können. Interessierte können sich noch bis zum 5. Dezember bei Simone Aigner unter info@raps-stiftung.de bewerben.

Weitere Informationen zu den Kursinhalten finden sich unter www.cluster-bayern-ernaehrung.de/qualifizierungen/gewuerz-sommelier und speziell zu den Stipendien der Adalbert-Raps-Stiftung unter www.raps-stiftung.de/engagement/projekte-zu-ehren-des-stifters/stipendien-gewuerz-sommelier.

Termine für das Frühjahr 2017:
20.02.2017 – 21.02.2017     Gewürz-Sommelier | Kurs 4     Block 1 in Kulmbach
20.03.2017 – 21.03.2017     Gewürz-Sommelier | Kurs 4     Block 2 in Kulmbach
03.04.2017 – 04.04.2017     Gewürz-Sommelier | Kurs 4     Block 3 in Kulmbach
08.05.2017 – 09.05.2017     Gewürz-Sommelier | Kurs 4     Block 4 in Kulmbach
22.05.2017 – 23.05.2017     Gewürz-Sommelier | Kurs 4     Block 5 in Klingenberg am Main
12.06.2017 – 13.06.2017     Gewürz-Sommelier | Kurs 4     Block 6 in Kulmbach

1976 durch Nachlassverfügung des Apothekers und visionären Industriellen Adalbert Raps gegründet, setzt sich die Kulmbacher Stiftung seit fast 40 Jahren engagiert für soziale Projekte sowie für Forschungsleistungen in der Lebensmittelbranche ein. Die Adalbert-Raps-Stiftung ist stiller Gesellschafter der RAPS GmbH & Co. KG.

Gastro Vision Förderpreis 2017

Farmers Cut GmbH wurde am
29. September 2016 in Berlin mit dem Förderpreis der Gastro Vision, Deutschlands führendem Branchentreff für Gastronomie, Hotellerie und Catering, ausgezeichnet.

Von Fruchtgummis mit Koffein, kalorienarmen Eissorten und einer neuen Knochenbrühe über ein elektronisches Analyse- und Dokumentationssystem, das die Lebensmittelsicherheit überwacht, bis zur energiesparenden Steuerung von Heizkörpern in Hotels reichten die Innovationen, mit denen sich die vierzehn vielversprechendsten Bewerber einer Jury präsentieren durften. Die war erneut mit namhaften Experten und Branchengrößen besetzt, von denen die Bewerber wichtige Tipps und Ratschläge erhielten:
* Erik Altenhofen — Director of European Supply Management/ Field Operations von Hilton Worldwide, Frankfurt/Main
* Andreas Fraatz — Eigentümer Hotel Hafen Hamburg Classic und Residenz sowie Empire Riverside Hotel
* Manfred Gerhards — Key Account Manager national Gastronomie und Hotellerie von Grossmann Feinkost, Reinbek
* Klaus Klische — Inhaber der Fresh Factory und Initiator der Gastro Vision
* Hans Jürgen Krone — Chefredakteur von „Convenience Shop“ und „Catering Inside“, Neuwied
* Jochen Oehler — Geschäftsführer der progros Einkaufsgesellschaft, Eschborn * Mario Pick — Geschäftsführer der Welcome Hotels GmbH, Warstein
* Götz Rubien — Key Account Management Hotellerie & Systemgastronomie der Radeberger Gruppe KG, Frankfurt/Main
* Stefan Weber — Geschäftsführender Gesellschafter der casualfood GmbH, Frankfurt/Main

Eingehend kostete die Jury ein hochwertiges neues Kaffeegetränk, das 70 Prozent weniger Säure enthält als ein heißgebrühter Kaffee, und Teemischungen, die nach Meer schmecken. Und eine elektronische Menükarte oder eine neue Lösung für das Hotel-Shopping wurden dahingehend überprüft, ob sie sich auch am Markt durchsetzen lassen.

Auf der Gastro Vision 2017, die vom 17. bis zum 21. März wieder im Empire Riverside Hotel in Hamburg stattfindet, erhalten die Gewinner des 15. Förderpreises der Gastro Vision — Farmers Cut GmbH — die Möglichkeit, 3.000 geladene Fachleute und Top-Entscheider von Ihrem Indoor-Farming in vertikalen Gewächshäusern zu überzeugen.

Die Trends im Blick
Die Gastro Vision findet jährlich parallel zur Internorga in Hamburg statt und ist eine exklusive Einladungsmesse.
2017 steht sie unter dem Motto „Die Trends im Blick“ und präsentiert neben neuen Food- und Room-Trends und Ideen und Konzepten für Ihr Daily Business erneut einen Beef Club, in dem auch Craft-Biere ausgeschenkt werden.

Blogger kochen für die Bahn

Gourmet Connection realisiert kulinarische Kampagne mit Food-Bloggern für die Deutsche Bahn AG

Köche als Rezeptgeber für weltweit tätige Unternehmen sind inzwischen ein alter Hut. Doch das Pilotprojekt, das die Deutsche Bahn AG im April 2017 startet, ist eine Innovation: Ein Jahr lang werden die Rezepte verschiedener Food-Blogger in der Bordgastronomie serviert. Verantwortlich für Konzeption und Durchführung des Projekts ist die Frankfurter Marketing- und Kommunikationsagentur Gourmet Connection GmbH.

Bloggen ist ein Trend, der in den letzten Jahren immer stärker aus den USA nach Deutschland gekommen und heute aus der hiesigen Social-Media-Landschaft nicht mehr wegzudenken ist. Dem Thema Food widmen sich besonders viele Blogs, und diesen Schwerpunkt hat die Deutsche Bahn AG als eines der ersten Unternehmen aus der Systemgastronomie für ihre Verpflegung an Bord gewählt. Schließlich reisen Food-Blogger viel und wissen, welche Gerichte den Gästen der Bordgastronomie schmecken. Sechs verschiedene Food-Blogger entwickeln jeweils ein Aktionsgericht, das im zweimonatigen Wechsel zwischen April 2017 und März 2018 von den Profis der Deutschen Bahn in den Bordrestaurants aller ICE-Züge umgesetzt wird. Dabei liegt der Fokus auf saisonalen Lieblingsrezepten mit dem gewissen Etwas. Auch ein veganes Aktionsgericht steht auf der Speisekarte und ergänzt die Auswahl an vegetarischen und veganen Optionen, die die Deutsche Bahn aktuell schon anbietet.

Mit an Bord sind Dorothée Beil aus München, die den Blog „Bushcooks Kitchen“ betreibt, Sascha und Torsten Wett aus Köln von „Die Jungs kochen und backen“, die Hamburger Sarah Kaufmann von „Vegan Guerilla“ und Oliver Wagner von „Kochfreunde“, Petra Hola-Schneider aus der Nähe von Nürnberg mit ihrem Blog „Hol(l)a die Kochfee“ und Sascha Suer aus dem Ruhrgebiet mit „Lecker muss es sein“.

Für die Konzeption und Umsetzung der Kampagne ist Gourmet Connection GmbH verantwortlich. Die auf Kunden aus den Bereichen Kulinarik, Genuss und Produkt-PR spezialisierte Agentur bietet Kontakte zu Meinungsführern in der Szene und zur Food-Presse, langjährige Erfahrung und tiefgehendes Know-how. „Wir haben in der Vergangenheit bereits die drei kulinarischen Jahresaktionen ‚Europa erleben. Sterne genießen.‘, ‚Natürlich genießen‘ und ‚TV-Köche tischen auf‘ für die Deutsche Bahn entwickelt und durchgeführt“, erklärt Agenturinhaberin Susanne Drexler. „Wir freuen uns darauf, mit den Food-Bloggern an diese Erfolge anzuknüpfen.“

Weitere Informationen unter www.db.de und www.gourmet-connection.de

Hinweis auf handwerkliche Käsekurse 2016/2017

Interessante Fortbildungsmöglichkeiten – vom Grundkurs „Speiseeis – handwerklich hergestellt“ über Spezialkurs „Gereifter Frischkäse (Typ „Picodon“)“ bis zu Käse-Conseiller und vieles mehr

Grundkurs „Speiseeis – handwerklich hergestellt“
15.11.2016 – 16.11.2016
Hof Kaemena, Niederblockland 6, 28357 Bremen
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4447
——————–

Grundkurs „Hofeigene Milchverarbeitung“
13.02.2017 – 17.02.2017
Kolping-Familienferienwerk, 36358 Herbstein und Hofkäserei Altenschlirf, 36358 Herbstein
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4504
———————

Grundkurs „Hofeigene Milchverarbeitung“
26.06.2017 – 30.06.2017
Kolping-Familienferienwerk, 36358 Herbstein und Hofkäserei Altenschlirf, 36358 Herbstein
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4505
———————

Grundkurs „Hofeigene Milchverarbeitung“
20.11.2017 – 24.11.2017
Kolping-Familienferienwerk, 36358 Herbstein und Hofkäserei Altenschlirf, 36358 Herbstein
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4506
———————

Aufbaukurs „Ziegenkäse – handwerklich hergestellt“
14.10.2016 – 16.10.2016
Forschungs- und Lehrmolkerei der Universität Hohenheim, 70599 Stuttgart
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4117
———————

Spezialkurs „Gereifter Frischkäse (Typ „Picodon“)“
18.09.2016
Forschungs- und Lehrmolkerei der Universität Hohenheim, 70599 Stuttgart
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4115
———————

Spezialkurs „Rotgeschmierter Weichkäse/Halbfester Schnittkäse (Typ „Taleggio“)“
13.11.2016
Forschungs- und Lehrmolkerei der Universität Hohenheim, 70599 Stuttgart
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4114
———————

Spezialkurs „Gouda“
04.02.2017
Hofkäserei Büttner, Oststraße 2, 07958 Hohenleuben
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4246
———————

Spezialkurs „Tilsiter“
05.02.2017
Hofkäserei Büttner, Oststraße 2, 07958 Hohenleuben
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4247
———————

Praxisworkshop „Kultureneinsatz in Theorie und Praxis“
08.11.2016
Hofgut Schloss Hamborn GmbH, Schloss Hamborn 52, 33178 Borchen
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4293
———————

Praxisworkshop „Säuerungsstörungen“
27.11.2016
Forschungs- und Lehrmolkerei der Universität Hohenheim, 70599 Stuttgart
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4116
———————

Aktuelle Kurse zum Käseverkauf

Neugründung von Käsefachgeschäften
09.10.2016 – 10.10.2016
Tölzer Kasladen GmbH, Ferdinand-Maria-Strasse 37, 83670 Bad Heilbrunn
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4423
———————

Käse-Conseiller
19.10.2016 – 20.10.2016
Tölzer Kasladen GmbH, Ferdinand-Maria-Strasse 37, 83670 Bad Heilbrunn
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4006
———————

Fromelier/Fromelière
07.11.2016 – 18.11.2016
Tölzer Kasladen GmbH, Ferdinand-Maria-Strasse 37, 83670 Bad Heilbrunn
Weitere Informationen:
http://www.milchhandwerk.info/service/veranstaltungen/details/4008

Start der INTERNORGA

Vorhang auf für die 90. Ausgabe der INTERNORGA. Die internationale Leitmesse feiert vom 11. bis 16. März ihren 90. Geburtstag mit einer fulminanten Jubiläumsausgabe und begrüßt 1.300 Aussteller aus 25 Ländern. Die Fachbesucher erwartet ein spannendes Rahmenprogramm mit brandneuen Formaten und bewährten Klassikern – Inspiration und Innovation pur.

Anlässlich ihres 90. Geburtstags geht es für die INTERNORGA hoch hinaus: Im Anschluss an die offizielle Eröffnungs-Pressekonferenz am 10. März ließen Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH und Franz J. Klein, Präsident des DEHOGA Hamburg, 1.300 Luftballons – für jeden Aussteller einen – in den Hamburger Himmel steigen. Der Clou: An 90 Luftballons befindet sich jeweils ein 90-Euro-Gutschein, gestiftet von den norddeutschen Landesverbänden des DEHOGA, den der glückliche Finder in allen teilnehmenden Restaurants und Hotels einlösen kann.

„Mit dem DEHOGA verbindet die INTERNORGA eine intensive Partnerschaft und wir möchten uns herzlich für diese ganz besondere Zusammenarbeit bedanken, denn sie besteht bereits seit der ersten INTERNORGA im Jahr 1921“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Mit dieser aufsehenerregenden Aktion möchten wir den 90. Geburtstag der INTERNORGA auch in die Stadt tragen und ein kleines Dankeschön aussprechen. Jedes Jahr im März verwandelt sich Hamburg für eine Woche in die INTERNORGA City und bietet unseren Fachbesuchern eine Vielzahl an gastronomischen Highlights und attraktiven Übernachtungsmöglichkeiten.“

Offiziell eröffnet wird die INTERNORGA am Abend mit einer Gala und der Verleihung des INTERNORGA Zukunftspreises in der Handelskammer Hamburg. Die zahlreichen Facetten des Außer-Haus-Markts bringt die INTERNORGA vom 11. bis 16. März zum 90. Mal auf das Hamburger Messegelände und bietet Top-Entscheidern und Branchen-Insidern aus Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien einen umfassenden Marktüberblick. Als europäische Leitmesse bündelt sie nationale und internationale Aussteller und Key-Player, Top-Trends von morgen und mehr Highlights denn je unter einem Dach.

Besonderer Höhepunkt der 90. INTERNORGA Ausgabe sind die neuen Wettbewerbs-Formate, die die Leitmesse gemeinsam mit prominenten Gastro-Profis veranstaltet. Premiere feiert 2016 der kreative und innovative Kochwettbewerb Next Chef Award – für Initiator Johann Lafer eine Herzensangelegenheit. „Kochen ist Leidenschaft pur – dieser Beruf steckt voller Kreativität und Potenzial, und das möchten wir mit dem Wettbewerb in die Welt tragen“, so Johann Lafer. „Ich erinnere mich noch gut daran, als ich meine Kochausbildung absolviert habe – mit Biss und Durchsetzungsvermögen habe ich mich stetig nach oben gearbeitet. Ich freue mich, dass wir 18 großartige Talente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gefunden haben, die Mut mitbringen und bereit sind, sich vor einem großem Fachpublikum und unter den kritischen Augen der außerordentlich hochkarätigen Jury zu messen. Und ich bin überzeugt, dass der Gewinner mit dem Preis, einem eigenen Kochbuch im TEUBNER Verlag, einen großen Schritt auf der Karriereleiter macht.“

Gastronomische Vordenker mit revolutionären Ideen präsentiert auch der Gastro-Startup Wettbewerb, den die Messe mit Tim Mälzer und der Leaders Club Concepts GmbH (LCC) umsetzt. Die Finalisten Rock Our Kitchen – The Salad and Pizza Circle, ISABELLA Glutenfreie Pâtisserie, LADEN EIN, La Cevicheria, What the Food! und Woop Woop Ice Cream stellen sich auf der INTERNORGA dem Urteil der Fachbesucher. Wer von den motivierten Frischlingen das Rennen macht, erhält ein Darlehen von bis zu 50.000 Euro und eine 40-stündige Beratung der LCC.

Mitfiebern, anfeuern, ausprobieren, entdecken und austauschen – zu ihrem 90. Geburtstag bietet die INTERNORGA eine Vielzahl an Highlights. Neben spannenden Wettbewerben betont die Leitmesse mit vielen weiteren Specials und dem internationalen Kongressprogramm einmal mehr ihre herausragende Stellung als Nummer eins und Pflichttermin der Branche.

www.internorga.com

Kulinarik auf den Punkt inszeniert

Ob Küchenprofi, Gourmet oder Hobbykoch – wer sich für lukullischen Genuss, köstliche Arrangements oder punktgenaue Food-Inszenierung interessiert, ist bei der Agentur FOOD Events an der richtigen Adresse. Die von Geschäftsführer Kai Klemm verantwortete Neugründung unter dem Dach der FLEET Events GmbH bietet ab sofort leidenschaftliche und professionelle Umsetzung von Marken-, Produkt- und Veranstaltungsinszenierungen im kulinarischen Umfeld. Die Stärken von FOOD Events liegen im etablierten Netzwerk und der langjährigen Erfahrung bei der Planung und Durchführung erstklassiger Events im Food-Sektor. Hinter der jungen Agentur stehen mit FLEET Events die Organisatoren der Erfolgskonzepte eat&STYLE und CHEF-SACHE.

Christoph Rénevier, Geschäftsführer von FLEET Events GmbH: „Jetzt können wir unsere Kunden mit unserer gewonnenen Expertise über die eat&STYLE und CHEF-SACHE hinaus aktiv und professionell bei der Durchführung hochwertiger Kulinarik-Events unterstützen.“

Dafür steht ab sofort ein ausgewiesener Profi in der ersten Reihe, denn mit Kai Klemm kehrt der langjährige Projekt-Chef der eat&STYLE und somit ein guter Vertrauter ins Haus von FLEET Events zurück. Kai Klemm ist „Foodie“ durch und durch und war in den letzten beiden Jahren in einer Agentur für Markeninszenierung für die Betreuung von Kunden wie BMW, Unilever und Philips verantwortlich. Schon jetzt hat sich der neue Geschäftsführer von FOOD Events intensiv in die Ausrichtung der Agentur eingearbeitet: „Unser Ziel ist, die Themen unserer Kunden durch starke Veranstaltungen passgenau und hochwertig zu transportieren“, sagt Kai Klemm. „Genussvolle Momente begeistern uns jeden Tag. Die Freude am Produkt, den Mehrwert für den Konsumenten und die Leidenschaft bei Zubereitung und Genuss von Köstlichkeiten verständlich am Markt zu kommunizieren, genau das ist unsere Passion.“

Aktuell bereiten die Genuss- und Event-Profis von FOOD Events die nächste Auflage der Trend-Veranstaltung eat&STYLE vor. Diese gilt mit mehr als 100.000 Besuchern an verschiedenen deutschen Standorten als das bundesweit größte Food-Festival. Zum Auftakt der Tour im Oktober 2016 präsentiert das Kulinarik-Event aktuelle und künftige Trends erstmals in Düsseldorf, gefolgt von München, Hamburg und Stuttgart. In Köln vereint das Gastronomie-Symposium CHEF-SACHE erneut die Elite der Branche unter einem Dach.

Die Termine für Profis, Hobby-Köche und Gourmets:
Food-Festival eat&STYLE – Düsseldorf: 1.-3.10.16 – München: 28.-30.10.16 – Hamburg: 11.-13.11.16 – Stuttgart: 18.-20.11.16

Gastronomie-Symposium CHEF-SACHE – Köln: 25.-26.09.16

INTERNORGA Newcomers‘ Area 2016

Die Newcomers‘ Area begeistert jedes Jahr die Fachbesucher auf der INTERNORGA und ist ein absolutes Highlight des Messebesuchs. Unternehmen nutzen diese Plattform, um dem Außer-Haus-Markt ihre Produktideen zu präsentieren und zu testen, ob sie mit den Konzepten den Nerv der Zielgruppe treffen. Die Auswahl ist vielfältig und bietet Getränke- und Food-Innovationen, neue Ideen und Konzepte sowie neu aufgelegte Klassiker. 2016 präsentieren sich in der Newcomers‘ Area unter anderem der erste natürliche Smoothie zum Selbstanrühren, revolutionäre Wurstprodukte, eine südafrikanische Streetfood-Spezialität und ein Wasserkonzept für die Umwandlung von leitungsgebundenem Trinkwasser in Tafelwasser.
 
„Die Newcomers‘ Area ist auf der INTERNORGA für die ausstellenden Unternehmen das Sprungbrett in den Außer-Haus-Markt. Aufgrund der großen Nachfrage ist die Fläche dieses Jahr noch größer, es gibt also einiges zu sehen“, sagt Claudia Johannsen, Geschäftsbereichsleiterin bei der Hamburg Messe und Congress GmbH.
 
In der INTERNORGA Newscomers‘ Area 2016 präsentieren sich folgende Unternehmen:
 
Shrewd Foods GmbH – Smoothies zum Anrühren
Mit „Shameless Smoothies“ bietet die Shrewd Foods GmbH den ersten 100 Prozent natürlichen Smoothie zum Anrühren: Acht leckere Sorten, hergestellt, aus fein gemahlenen ganzen Früchten, Gemüse und Superfoods in Bio-Qualität voller natürlicher Vitamine und Mineralstoffe, ohne Geschmacks- und Zusatzstoffe und nur mit fruchteigenem Zucker. Die für Vegetarier, Veganer und Rohkostler geeigneten Smoothies sind in weniger als einer Minute zubereitet und haben weniger Kalorien als viele herkömmliche Smoothies. www.shameless-smoothies.com
 
Konterbrause GmbH – Mit Brause gegen den Kater
Die erfrischende Elektrolyt-Brause mit dem Geschmack der Calamansi führt dem Körper wichtige Elektrolyte und Vitamine nach einer feuchtfröhlichen Nacht zu, um dem Kater am nächsten Morgen vorzubeugen. www.konterbrause.de
 
myChipsBox GmbH – Bio-Snacks aus der Manufaktur für feinsten Chipsgenuss
Mit exklusiven Geschmackssorten wie Smoked Paprika mit feinen Paprikastückchen bietet die myChipsBox GmbH eine Neuheit im Bio-Snacking – bio, vegan und knusprig.
www.my-chipsbox.launchrock.com
 
THOREAU Water – Schwedisches Design für die betriebliche Getränkeversorgung
THOREAU ist ein schwedisches Wasserkonzept für die Umwandlung von leitungsgebundenem Trinkwasser in Tafelwasser für Gastronomie, Hotellerie und Unternehmen. Die Tafelwasseranlagen, Flaschen und Zubehör bieten individuelle Lösungen, unabhängig von der Größe des Betriebs. www.thoreau-water.de
 
Yummy Chow – Klassisches Streetfood aus Südafrika in der praktischen Kartonbox
Leckeres Curry in ein ausgehöhltes Brötchen gefüllt – Yummy Chow bringt die südafrikanische Spezialität nach Deutschland. Jeder Yummy Chow wird in einer speziell entwickelten Kartonbox verkauft. www.yummychow.de
 
Grillido UG – die Wurst-Revolution mit 100 Prozent Qualitätsfleisch aus Süddeutschland
Das junge Unternehmen aus Baden-Württemberg hat bis heute mit Sterneköchen 30 Bratwurst-Variationen entwickelt, die nicht nur geschmacklich überzeugen, sondern auch durch starke Nährwerte. Mit 4% Fett, 20% Eiweiß und dem Verzicht auf jegliche Zusatzstoffe passt die Grillido auf den Ernährungsplan jedes Sportlers. In der Produktion wird großer Wert auf Nachhaltigkeit und Natürlichkeit gelegt – deshalb werden keine Zusatzstoffe wie Ascorbinsäure oder Phosphat und keine Geschmacksverstärker eingesetzt. www.grillido.de
 
Tropifruit Exotische Früchte jederzeit genussbereit
Mit den Tropifruit Juice Pads präsentiert das Unternehmen 100 % natürliche exotische Früchte und Superfruits in Premium-Qualität, praktisch püriert, portionsweise tiefgekühlt und somit jederzeit bereit zum Genießen. www.tropifruit.de
 
Nutrilo: Für die gesunde, gehobene Küche
Ein 100% natürliches Produkt stellt das Unternehmen aus Cuxhaven mit dem Nutrilo Lachsöl vor. Es enthält die wichtigen Omega-3-Fettsäuren und das leistungsfähige Antioxidans Astaxanthin. Auf Zusatzstoffe wird gänzlich verzichtet. Für mehr Vielfalt in der Küche gibt es das Nutrilo Lachsöl zusätzlich auch in 6 weiteren aromatisierten Geschmacksvarianten. www.nutrilo.de
 
Coffee 4.0.: Mehr als nur Koffein
Kaffee ist nicht gleich Kaffee: Herkunftsländer, Anbau- und Erntemethoden, Aufbereitung, aber auch Röstmethode und die letztendliche Art der Zubereitung nehmen massiv Einfluss auf das Endprodukt. Mit Coffee 4.0. bietet die Espresso Pool Vertriebsgesellschaft mbH aus Hamburg ein
Konzept, das Kaffee, Tee und Eis mit einer Maschinenauswahl, die hohes Maß an Individualität zulässt, verbindet. So können aus nur 25 Zutaten täglich wechselnd Hunderte von Produkten kreiert werden. www.espressopool.de
 
Bottoms Up Beer GmbH: Bier von unten nach oben
Die Bottoms Up Beer GmbH bringt eine Zapfanlage mit, die das Bier von unten in das Glas füllt. Der Großteil der US-Sportarenen nutzt bereits die Bottoms Up-Variante, denn das Glas füllt sich schneller und Personalkosten sowie Schankverluste können reduziert werden. Auf der INTERNORGA präsentiert die Bottoms Up Beer GmbH das innovative Zapfsystem dem europäischen Markt. www.bottomsupbier.com
 
beer liqueur foundation UG (haftungsbeschränkt): Doppelbockliqueur aus Bayern
Die drei jungen Münchner Stefan und Max Hofstetter und Kay Thieme haben der Jahrhunderte alten Verbindung von Bier und Bayern jetzt eine neue Facette hinzugefügt: den Doppelbockliqueur HEILAND. Die Grundzutat für den HEILAND ist bestes bayerisches Bier. Dazu kommen Zucker, Rum und Gewürze, alles soweit möglich aus regionaler Erzeugung. www.heiland-liqueur.de
 
foodforplanet GmbH: Leckere und gesunde Pausen-Snacks
Die foodforplanet GmbH aus Kleinheubach entwickelt die HELDEN! Snacks gemeinsam mit Kindern, Eltern, Lehrern und Ernährungsberaterinnen, abgestimmt auf die speziellen Anforderungen an Zwischenmahlzeiten von Schulkindern. Dabei legt das Unternehmen großen Wert auf Transparenz und natürliche Zutaten: Keine Aromen, kein zugesetzter Zucker, keine Konservierungsstoffe und komplett vegan. RUMMS!, WUMMS!, ZACK! und KICK! bieten die natürliche Süße echter Frucht, vollwertiges Getreide und feine Gewürze.
www.helden-snacks.de
 
packBio GmbH: Verpackungeb aus nachwachsenden Rohstoffen
Ob Coffee to go,
ein gesunder Smoothiedrink oder ein Salat zwischendurch: Einwegverpackungen und -artikel sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, bisher aber meist mit hohem Verbrauch an erdölbasierten Kunststoffen verbunden. packBio zeigt, dass es auch anders geht. Mit Tellern und Schalen aus Zuckerrohrfasern oder Palmblättern, Trinkbechern aus pflanzlicher Stärke und Speiseverpackungen mit erdölfreier Biobeschichtung lässt es sich auch außer Haus und unterwegs gern und mit gutem Gewissen genießen. Alle Verpackungen und Produkte sind 100% natürlich aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, frei von Erdöl, kompostierbar und biologisch abbaubar. (Unternehmen hat noch keine Website)
Netzkraft GmbH: Digitaler Concierge
Mit dem LobbIT präsentiert Netzkraft ein 40‘‘ großes, interaktives Touch-Terminal, das Gästen automatisiert alle Standardfragen beantwortet – unabhängig von deren Landessprache. Durch die Interaktivität wird die Aufmerksamkeit der Gäste auch für die hauseigenen Angebote gesteigert. Seine Größe und Nutzung von Gals als hochwertige Touch-Oberfläche machen den LobbIt zum Hingucker in der Hotel-Lobby. www.netzkraft.de

Agora America GmbH: Original Guacamole für den europäischen Markt
Mit seiner Marke „solpuro“ eröffnet das Unternehmen dem europäischen Markt original lateinamerikanische Guacamole. Diese Guacamole enthält sieben Mal mehr Fruchtgehalt als die handelsüblichen deutschen Avocadocremes. Zudem kommt das Produkt ohne Konservierungs-, synthetische Zusatzstoffe und Ascorbinsäure aus. www.agoraamerica.com
 
Havelwasser: Birnensaft und Weißwein
Havelwasser ist ein neues, erfrischendes, alkoholhaltiges Mischgetränk aus 70% Bioland Birnensaft von Streuobstwiesen und 30% Bioland Weißwein der Rebsorte Müller-Thurgau. Es wird mit wenig Kohlensäure versetzt. Havelwasser wird hergestellt und abgefüllt in Deutschland. www.havelwasser.com
 
Bio Vegan Getränke GmbH: Erster veganer Energy Drink powered by PETA
Bei dem neuen Energy Drink Vegalino hat die Bio Vegan Getränke GmbH ihr Konzept 100% vegan vom Getränk bis zur Verpackung umgesetzt. Herausgekommen ist ein Bio-veganer Energy Drink mit der Süße aus Trauben. Für einen Energiekick ohne Zucker und Taurin.
www.vegalino-drinks.de
 
Kekswerkstatt GmbH: Kekse auf Bestellung
Die Kekswerkstatt bietet nun auch allen Keks-Verrückten die Möglichkeit, ihre eigene Keks-Kreation zusammen zu stellen. Fast wie selbst gebacken. www.kekswerkstatt.de
 
PÄX Food AG: gepäxte knusprige Früchte
Mit einem innovativen Verfahren trocknet das Unternehmen PÄX Food AG Obst und Gemüse schonend und knusprig. Es werden keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe benötigt. Die Einsatzmöglichkeiten des getrockneten Obsts und Gemüses sind dabei vielfältig, da die Trockenfrüchte in einem Wasserbad auch wieder beweglich gemacht werden können. www.paexfood.de
 
Just Spices: Würziges aus aller Welt
Das Team von Just Spices hat auf einer gemeinsamen Weltreise 122 verschiedene Gewürze gesammelt. Aus dem vielseitigen Angebot können neben einzelnen Gewürzen und 44 fertigen Gewürzmischungen individuelle Gewürzkreationen zusammengestellt werden. www.justspices.de
 
Tapas Club Bliss Food BV: verzehrfertige Tapas für Hotellerie und Gastronomie
Das niederländische Unternehmen bietet verzehrfertige mediterrane Speisen für die hochwertige Küche an. Der Fokus liegt dabei auf authentischen Tapas, die bequem und zeitsparend erwärmt werden. www.blissfood.nl
 

Die besten Rapsöle

Die Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft (DGF) verlieh während der Internationalen Grünen Woche in Berlin die DGF-Rapsöl-Medaille. Da der Geschmack nativer Rapsöle je nach Wetterbedingungen und Saatqualität variiert, prüfen ihn jedes Jahr ausgebildete und akkreditierte DGF-Rapsölpanels. Insgesamt wurden 33 native Rapsöle von Herstellern aus Deutschland und der Schweiz zum Wettbewerb eingereicht. Die besten 24 wurden heute mit der DGF-Rapsöl-Medaille 2016 prämiert und können Verbrauchern nun ihren hervorragenden Geschmack kenntlich machen: Sie dürfen ein Jahr lang das Qualitätssiegel der DGF tragen. „Verbraucher können der kompetenten, unabhängigen Qualitätsprüfung vertrauen und die DGF-Rapsöl-Medaille als Orientierungshilfe beim Einkauf nutzen“, betont Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), bei der
Medaillen-Verleihung.

Nach Anonymisierung der Proben werden diese mehrfach verkostet und sensorisch bewertet. Geprüft werden dabei nur native Rapsöle, die durch eine schonende Pressung ohne Wärmezufuhr gewonnen werden. Dadurch bleiben charakteristische Eigenschaften wie der leicht rapssaatige, nussige Geschmack, die honiggelbe Farbe, der typische Geruch sowie wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe erhalten.

Rapsöl ist das beliebteste Speiseöl der Bundesbürger – in raffinierter Form, aber auch zunehmend als natives Öl. Rapsöl ist reich an Vitamin E sowie mehrfach ungesättigten Fettsäuren und enthält Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren in einem ausgewogenen Verhältnis, was dem Herz-Kreislauf-System zugutekommt. Da auch Ernährungswissenschaftler Rapsöl empfehlen, beteiligte sich der BerufsVerband Oecotrophologie (VDOE) in diesem Jahr erneut als Partner an der Verleihung der Medaillen.

Durch seinen feinen Geschmack und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Küche punktet natives Rapsöl auch bei Feinschmeckern. Das Öl eignet sich besonders gut für kalte Speisen und verleiht Salaten, Dips und Marinaden eine individuelle Note. Das wissen auch Spitzenköche bei ihren kulinarischen Kreationen zu schätzen.

Bei den mit der DGF-Rapsöl-Medaille ausgezeichneten nativen Rapsspeiseölen ist Genuss garantiert. Das Siegel gibt Verbrauchern Orientierung beim Einkauf und zeigt, bei welchen Produkten sie sich auf hervorragenden Geschmack verlassen können.

Die besten Rapsöle 2016:
Bayola Erzeugergemeinschaft GmbH, Lappersdorf (D)
Bayola Bayerisches Rapsöl, kaltgepresst, 750 ml

EDEKA Zentrale AG & Co. KG, Hamburg (D)
Gut & Günstig Raps-Kernöl, 500 ml

Globus Holding, St. Wendel (D)
Globus natives kaltgepresstes Rapsöl, 500 ml

Kaiser’s Tengelmann GmbH / Bünting Unternehmensgruppe, Mühlheim an der Ruhr (D)
Naturwert Rapsöl, kaltgepresst, 500 ml

Kaiser’s Tengelmann GmbH, Mühlheim an der Ruhr (D)
Naturkind Rapsöl nativ kaltgepresst, 500 ml

Landwirtschaftlicher Marktfruchtbetrieb Hans Kruse, Neuenkirchen (D)
Kruses Rappöl, kaltgepresst, nativ, naturtrüb, 500 ml

Naturoel AG, Lanzenneunforn (CH)
Kressibucher Rapsöl, kaltgepresst

Netto Marken Discount AG & Co. KG, Maxhütte-Haidhof (D)
VivaVital Natives Rapskernöl, kaltgepresst, 500 ml

Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG, Nürnberg (D)
Bio-Sonne Bio-Rapsöl, nativ, kaltgepresst, 500 ml
Frisan Rapskernöl, nativ, kaltgepresst, 500 ml

Ölmühle Eberhard Kunz, Alzey (D)
kaltgepresstes Rapsöl vom Eichhof, 500 ml

Ölmühle Haubern, Frankenberg-Haubern (D)
Gourmet-Rapsöl, 500 ml

Ölmühle Lehen GmbH, Ibbenbüren (D)
Bellasan, nativ, kaltgepresstes Rapsöl, 500 ml (Hofer)
Bellasan Rapsvitalöl, nativ, kaltgepresst, 500 ml (Aldi Süd)

Ölmühle Ottensteiner Hochebene GmbH & Co. KG, Ottenstein (D)
100% Rapsöl / Weserbergland, kaltgepresst, 500 ml

Rügener Landhandel, Rambin (D)
Rügener Rapsöl, kaltgepresst, naturtrüb

St. Gallische Saatzucht, Flawil (CH)
St. Galler Rapsöl kaltgepresst, 500 ml

Teutoburger Ölmühle GmbH, Ibbenbüren (D)
Bio Raps-Kernöl nativ, kaltgepresst (Neuform), 500 ml
100% reines Raps-Kernöl Vielseitig, nativ, kaltgepresst, 500 ml
Bio Raps-Kernöl Vielseitig, nativ, kaltgepresst (Bioland), 500 ml

VGS – Vertriebsgesellschaft für gesunde Speiseöle mbH, Bottrop (D)
Butella – Raps Vitalöl, nativ, kaltgepresst, 500 ml

VPV – Vereinigte Pflanzenöl Vertriebsgesellschaft mbH, Bonn (D)
Kaufland – Bio Rapsöl, nativ kaltgepresst, 500 ml
Rapsgold, nativ kaltgepresst, 500 ml
Rapsöl, nativ, kaltgepresst, Münsterland, 500 ml