Otto Koch

2-mal 10 Tage Kochtraining für 20 ausgewählte Kochtalente: Die renommierte Kochschule École Culinaire startet mit neuem Schulungskonzept ins 12. Trainingsjahr.

Neues Jahr, neues Konzept. Die École Culinaire hat ein vollkommen neues Trainingskonzept für talentierte Nachwuchsköche entwickelt. Wichtigste Neuerung: „Ab der 12. École-Culinaire-Klasse gibt es pro Jahr nur noch zwei kulinarische Fortbildungsmodule, die dafür aber jeweils zehn Tage lang dauern“, sagt Gründer, Initiator und Ideengeber Thomas Ullrich. Das, so ergänzt Mitgründer und Sternekoch Otto Koch, „strafft und professionalisiert den Fortbildungsbetrieb enorm.“ Mit anderen Worten: Die Themen kochhandwerkliches Know-how, gastronomisches Allgemeinwissen, Führungs- und Persönlichkeitsentwicklung sowie Ernährung und Bewegung werden ab sofort intensiver, nachhaltiger und konzentrierter von den Trainern an die 20 Teilnehmer der 12. Trainingsrunde weiter gegeben. Die Lerneffekte, sind sich Koch, Ullrich und der Trainerstab einig, „sind so wesentlich höher“. Bis dato wurde pro Jahr in sieben Modulen zu je drei Tagen trainiert.

Emotion und Handwerk
Aktuell trafen sich zwischen dem 7. und 17. Februar 20 talentierte Köche in Mecklenburg-Vorpommern. Genauer im Robinson Club Fleesensee. Zehn ereignisreiche Tage lang standen hoch interessante Themen auf dem Programm. Von „Emotion sells – Fit und sexy im Service und Verkauf“ (Trainer: Jean-Georges Ploner) über „Frontcooking und das Schaffen einer Erlebniswelt für Kunde und Gast“ (Trainer: Bernd Trum) bis hin zu Impulsvorträgen und Seminaren über Molekularküche, Teamcoaching, Zukunftsgastronomie und Redekunst stand „all das im Mittelpunkt, was Köche begeistert, sie gastronomisch bereichert und für neue Ideen gewinnt“, zieht Thomas Ullrich, Sodexo-Direktor Personal Deutschland, ein sehr positives Resümee. Das zweite diesjährige Trainingsmodul für die École-Culinaire-Teilnehmer findet im Oktober statt – erneut im Robinson Club Fleesensee in Goehren-Lebbin.

Vom Koch zum modernen Gastgeber
Bereits seit dem Jahr 2000 versammeln die beiden École-Culinaire-Gründer Otto Koch und Thomas Ullrich nur die besten Köche und Trainer unter dem Dach der Sodexo-Kochschule. Diesmal mit dabei waren unter anderem Heiko Antoniewicz, Frank Heppner, Thomas Kammeier und Nitaya. Bisher haben 123 Absolventen die École Culinaire durchlaufen. Sie vom Koch zum modernen und perfekten Gastgeber zu entwickeln ist Ziel der École Culinaire. Dazu brauchen Köche Handwerk, Persönlichkeit und die Bereitschaft sich ständig weiter zu entwickeln. Die aktuellen Partner der École Culinaire sind die Sodexo Services GmbH, der Service-Bund und der Robinson Club.


Über die École Culinaire
In der École Culinaire, die in Kooperation mit dem Sternekoch Otto Koch gegründet wurde, trainieren anerkannte Spitzenköche jährlich talentierte Köche von Sodexo sowie weitere Köche kooperierender Unternehmen. Fachgerecht und systematisch werden in zwei 10-Tage-Seminaren im Verlauf eines Jahres kochhandwerkliche Kunst und neueste Trends, Kreativität und feine Gastronomie geschult. Mit diesem in der deutschen Catering-Branche einmaligen Konzept hat Sodexo einen Weg gefunden, die Kompetenz der Köche zu steigern und die hohen Anforderungen der Gäste zu erfüllen. Die Auszeichnung als Caterer des Jahres 2004 in der Kategorie Business spiegelt die Anerkennung des Konzepts École Culinaire.
http://www.otto-koch-essklasse.de/ecole-culinaire.html

Otto Koch arbeitet wie andere Spietzenköche mit CHROMA type 301 Messer

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.