Rezept Weisser Nougat

Weisser Nougat

Herbst und Weihnachtszeit ist nicht nur Zeit der Maronis, des Magenbrots und des Glühweins, sondern auch die Zeit des Nougats. Besonders in südlichen Regionen Europas wird er traditionell an Weihnachten verzehrt. In der Schweiz ist der weisse Nougat, auch als Türkischer Honig bekannt oder in der Fachsprache „Nougat Montelimar“ genannt, die geläufigste Art von Nougat. Angeboten wird der weisse Nougat in diversen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen. Aber was steckt genau in dieser Süssigkeit? Wo liegen die Unterschiede?

Der weisse Nougat hat seine Ursprünge im Orient und wurde damals mit Mandeln, Honig und Gewürzen zubereitet. Im 17. Jahrhundert erreichte der Nougat Frankreich. Vor allem in der Stadt Montélimar etablierte sich die Herstellung von Nougat, weshalb der traditionelle französische Nougat „Nougat-Montélimar“ genannt wird. Aber auch auf der Iberischen Halbinsel, wo der weisse Nougat „Turrón“ genannt wird, und in Italien (Nougat-Torrone) hat sich seit Jahrhunderten die Tradition der Herstellung von weissem Nougat etabliert.

Weisser Nougat ist eine Mischung aus gekochtem Zucker, der im Gegensatz zum geschmolzenen Zucker weiss resp. transparent bleibt, Honig und luftig geschlagenem Eiweiss. Der gekochte und noch heisse Zucker wird unter Rühren auf dem warmen Wasserbad in das geschlagene Eiweiss gegeben, bis die gewünschte Konsistenz, welche weich oder zähflüssig sein kann, erreicht ist. Anschliessend werden der Honig und die restlichen Zutaten wie geröstete Nüsse (Haselnüsse, Mandeln, Pistazien) und/oder kandierte Früchte darunter gemischt. Das Ganze wird anschliessend in einen Rahmen gegossen und nach dem Auskühlen bei Raumtemperatur in die gewünschte Form (meist Stangen) geschnitten.

In 100g weissem Nougat sind durchschnittlich enthalten:
Energie: 480 – 552 kcal
Kohlenhydrate: 41 – 63 g
Fett: 22 – 36 g
Eiweiss: 7 – 16 g

Die Zutaten, das Verhältnis zwischen ihnen sowie deren Qualität entscheiden schlussendlich über Geschmack, Konsistenz und Aussehen des Nougats. Ob eine weiche oder halb-zähe Konsistenz, weiss oder farbig, mit Haselnüssen oder kandierten Früchten: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Weisser Nougat lässt sich auch gut selber herstellen. Probieren Sie es aus:

Nougat
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Ergibt ca. 70 Stück

2 frische Eiweisse
1 Prise Salz
1 Esslöffel Zucker
300 g Akazienhonig
150 g Zucker
150 g Haselnüsse, grob gehackt, geröstet
150 g Mandelstifte, geröstet

1. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt.
2. Honig in einer Pfanne bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln. Zucker beigeben, mit einem Schwingbesen unter Rühren bei kleiner Hitze schmelzen. Eischnee beigeben, bei kleiner Hitze ca. 20 Min. weiterrühren.
3. Haselnüsse und Mandelstifte unter die Masse mischen, ca. 11/2 cm dick auf ein Backpapier ausstreichen, auskühlen. Nougat in ca. 2 × 4 cm lange gleichmässige Stängeli schneiden.
Haltbarkeit: in einer Dose verschlossen, trocken ca. 2 Wochen.

Pro Stück: 2 g Fett, 1 g Eiweiss, 6 g Kohlenhydrate, 205 kJ (49 kcal)

Rezept Betty Bossi –
Betty Bossi Zeitung Nr. 07/2011 –
© Betty Bossi AG – via www.sge-ssn.ch

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.