Trüffelherbst in Istrien

Hochsaison für Feinschmecker. Bis Ende November steht die kroatische Adria-Halbinsel Istrien ganz im Zeichen der berühmten weißen Trüffel. Sie prägt nicht nur die Speisekarten von Landgasthäusern und Restaurants, sondern auch zahlreiche traditionelle Feste.
Das geografische Dreieck zwischen Buzet, Buje und Pazin gilt vor allem im Bereich des Flusses Mirna als magisches Dreieck für Genießer. Schwarze und weiße Trüffel finden in den Eichenwäldern optimale Wachstumsbedingungen, wobei unter Feinschmeckern die weiße „Tuber magnatum pico“ als absolute Krönung und weltweit als eines der teuersten Spitzenprodukte gilt.

Die weiße Trüffel Istriens gedeiht ab Mitte September bis Ende November unter ähnlichen Bedingungen und am gleichen Breitengrad wie ihre international berühmte Namensvetterin aus Alba, mit der sie de facto identisch ist. Sie wächst unterirdisch, Trüffelsucher benötigen dafür spezielle Lizenzen und – da sie unterirdisch wächst – dafür ausgebildete Hunde.

Je nach Stil des Restaurants werden die Trüffel über verschiedenste Gerichte gehobelt oder geraspelt, sind im Herbst aber in Istriens Gourmetrestaurants ebenso selbstverständlich wie in den gemütlichen Landgasthäusern, den sogenannten Konobas, wo nach alter Tradition noch viele Gerichte in der Glut am offenen Feuer zubereitet werden. Besonders beliebt sind weiße Trüffel zu Fuži- und Pljukanci- Nudeln, Fritada (Rührei) und verschiedene Kombinationen von Fleisch. Manche Restaurants wagen sich aber auch an spannende Kombinationen mit Fisch oder Desserts, wobei gerade Schokolade raffinierte Geschmackserlebnisse eröffnet. www.istra.hat

Darüber hinaus stehen traditionell zahlreiche Feste rund um die weiße Trüffel am Programm:

Livade: 18.9. – 30.10.2016 jedes Wochenende: Trüffeltage des Trüffelrestaurants Zigante mit Trüffelfest und Verkostungen, Trüffelzubereitung & Kochshows, Weißer-Trüffel-Auktion, Demonstration der Trüffelsuche mit Hunden(www.sajamtartufa.com).

Livade & Oprtalj: 22. – 23.10.2016: XXI Tuberfest: Trüffel-Tage mit Weinverkostungen sowie Wahl der schönsten und größten weißen Trüffel der Saison.

Motovun: 22.10.2016: Fünftes TeTa – Teran und Trüffel-Festival: Trüffelgerichte und Weidegu mit istrischen Winzern.

Momjan: 5,/6,11.2016: Tage des Muskats und der Trüffel aus Momjan: Wein- und Trüffelmesse mit lokalen Muskat-Winzern aus der Region Momjan

Buzet: 5. /6.11.2016:Trüffelfest

Weitere Informationen: www.istra.hr

Issaan, Berlin

ISSAAN – Thai im Regierungsviertel im ehemaligen KanzlerEck

Seit einem Jahr gibt es einen exzellenten Thai im Berliner Regierungsviertel, im ehemaligen KanzlerEck zwischen alter Charité, Bundestag und Hauptbahnhof; die Bushaltestelle TXL liegt direkt vor der Tür. Wir kamen am 7.11.2013 zur Haupt-Mittagszeit. Das Haus war fast bis auf den letzten Platz gefüllt, offenbar mit vielen Gäste aus umliegenden Büros. Trotzdem hielt sich unsere Wartezeit in Grenzen und nach 14 Uhr leerte sich das Restaurant – besser sollte man wohl dann kommen. Das Haus wirbt mit frischen Produkten und verzichtet weitgehend auf Geschmacksverstärker.

Wir erlebten eine schnelle & freundliche Bedienung durch eine Thailänderin & einen aufmerksamen Barmann.

Wir verzehrten Rindfleischstreifen in Masaman-Curry mit Kokosmilch, Kartoffeln, Möhren, Erdnuss, Stangenzimt, Sternanis & gerösteten Zwiebeln – gaeng masaman nueah – 13,50€, Thai Salat Spezal von Flügelbohnen, mit gebackenem Tofu, Erdnuss, Kokosraspel & Chilipaste – yam tuaphu Gung – 8,50€, 1 Mittagsmenu a 8,50€ und 1 Hildon still für 5,50€.

Schlichte weisse Wände, dunkles Holz, edler Massiv-Holz-Tresen, sparsam eingesetzte dekorative Elemente aus Thailand, im Souterrain an den Wänden sehr schön die Photos der lachenden kleinen Mönche, es gibt ein kleines Separee für 20 Personen. Auch das WC vorbildlich – einfache, solide Ausstattung, sauber und ordentlich, Behinderten-WC und Fahrstuhl sind vorhanden. Georg Frankenstein

Anschrift: Reinhardstr. 44, 10117 Berlin

Warum ist Milch weiß?

Jeder weiß es: Milch ist weiß. Aber warum eigentlich?

Obwohl Milch zu über 80 Prozent aus Wasser besteht, ist sie keine klare Flüssigkeit, sondern erscheint weiß. Grund dafür sind ihre zahlreichen anderen Inhaltsstoffe, wie z.B. Eiweiß. Vor allem das enthaltende Fett gibt der Milch ihre weiße Farbe. Wasser und Fett stoßen sich normalerweise ab: Jeglicher Versuch, Wasser und Fett zu mischen, beispielsweise durch Schütteln oder Rühren, bleibt auf Dauer erfolglos. Das Öl setzt sich immer wieder an der Oberfläche ab.
Milch ist eine sogenannte Emulsion: Der natürliche Inhaltsstoff Lezithin legt sich um das in der Milch enthaltene Fett und sorgt dafür, dass das Fett in Form von kleinen Tröpfchen in der gesamten Flüssigkeit verteilt schweben kann und sich nicht nach oben absetzt. Licht, das auf die schwebenden Fetttröpfchen trifft, wird reflektiert und in alle Richtungen zerstreut – unter anderem auch zurück auf die Milch. Dort trifft es auf weitere Tröpfchen und das Lichtspiel wiederholt sich. Diese vielfältige Reflexion summiert sich und wird vom menschlichen Auge als weiße Farbe wahrgenommen. Daher erscheint die Milch nicht durchsichtig, sondern weiß. Übrigens: Milch sieht umso weißer aus, je höher ihr Fettgehalt ist.

BARZONE 2012

BARZONE 2012 mit ausgezeichneten Ergebnissen und innovativen Trends für die Branche

Mit großem Erfolg endete am 22. Mai die BARZONE 2012 in Köln. Die Eventmesse für die Trend- und Szenengastronomie brach mit 104 Ausstellern und 5.600 Fachbesuchern alle Rekorde. Für zusätzliche Highlights sorgte ein trend- und praxisorientiertes Rahmenprogramm mit Wettbewerben wie den Rémy Martin Classics und den Cocktailmeisterschaften der Deutschen Barkeeper Union Sektion Nordrhein-Westfalen

Nach zwei anregenden und erfolgreichen Messetagen schloss am 22. Mai 2012 die Gastro Trend & Trade Show BARZONE ihre Tore. 5.600 Fachbesucher – Profis und Entscheider aus Bars und Restaurants, Hotels, Clubs und Diskotheken, sowie der Zentraleinkauf des Lebensmitteleinzelhandels und Fachgroßhändler aus ganz Deutschland waren nach Köln gekommen, um sich an den Ständen der 104 Aussteller von neuen Produkten, innovativen Food-, Beverage-, Technik- und Designideen für ihren Gastronomiealltag inspirieren zu lassen.
Die fünfte Auflage der BARZONE konnte mit 15 Prozent mehr Ausstellern aufwarten und verzeichnete bei den Fachbesuchern ein Plus von zehn Prozent „Wir haben mit unserem Umzug von Berlin nach Köln eine ganz neue Dimension erreicht“, kommentiert Christoph Meininger, Initiator der BARZONE, die positive Bilanz. „Mit einem umfangreichen Angebot der Aussteller und einem exzellenten Fachprogramm ist die BARZONE ihrem Anspruch als wichtigste Trendmesse für die Szenen-Gastronomie auch 2012 gerecht geworden.“

Exklusives Rahmenprogramm als Besuchermagnet
Zum Besuchermagneten entwickelte sich das attraktive Rahmenprogramm, das mit fesselnden Livepräsentationen nationaler und internationaler Bar-Größen, wie Albert Trummer (New York) und Marian Beke (London) sowie spannenden Wettbewerben wie den Rémy Martin Classics und der Landesmeisterschaft der Deutschen Barkeeper Union Sektion Nordrhein-Westfalen aufwartete.

Aussteller freuen sich über erfolgreichen Messeablauf
Auch bei den Ausstellern herrschte zum Abschluss der BARZONE große Zufriedenheit. „Wir waren das erste Mal auf der BARZONE und von Anfang an sehr zufrieden“, resümiert Patricia Sung, Leiterin Brand Management bei Mast-Jägermeister. „Die Organisation war top, die Atmosphäre durchweg angenehm und wir haben hier ein sehr professionelles Publikum angetroffen.“

Auch Thomas Kiesl, Managing Director von Appschmiede.de, ist voll des Lobes. „Wir sind sehr zufrieden, denn das Publikum war sehr interessant für uns. Wir haben viele Kontakte geknüpft und sind im Hinblick auf das Nachmessegeschäft sehr zuversichtlich. Auch haben wir uns im Umfeld mit den anderen jungen Technikausstellern sehr wohl gefühlt, da sich alle sehr offen und interessiert gezeigt haben. Da entstehen schnell gute Kooperationen.“

Berliner Kindl Weisse MIXCups und 10stamps – Die Digitale Stempelkarte sind „Trendprodukt des Jahres“
Erstmalig konnten ausstellende Unternehmen in diesem Jahr an der BARZONE CHALLENGE teilnehmen und ihre besten Neuheiten und Ideen einreichen. Daraus konnten die Fachbesucher dann die für sie interessantesten Produkte auswählen und dafür abstimmen. Zum Trendprodukt des Jahres in der Kategorie Food & Beverage (F&B) erkoren sie Berliner Kindl Weisse MIXCups von Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei (Radeberger Gruppe). In der Kategorie Non F&B trug 10stamps – Die Digitale Stempelkarte von Contigua den Titel davon.

Auf Wiedersehen in 2013
In gut einem Jahr wird die nächste BARZONE erneut ihre Tore in Köln öffnen. Dann findet die Gastro Trend & Trade Show am 27. und 28. Mai 2013 erneut im Staatenhaus statt.

Rezept Weisser Nougat

Weisser Nougat

Herbst und Weihnachtszeit ist nicht nur Zeit der Maronis, des Magenbrots und des Glühweins, sondern auch die Zeit des Nougats. Besonders in südlichen Regionen Europas wird er traditionell an Weihnachten verzehrt. In der Schweiz ist der weisse Nougat, auch als Türkischer Honig bekannt oder in der Fachsprache „Nougat Montelimar“ genannt, die geläufigste Art von Nougat. Angeboten wird der weisse Nougat in diversen Farben, Formen und Geschmacksrichtungen. Aber was steckt genau in dieser Süssigkeit? Wo liegen die Unterschiede?

Der weisse Nougat hat seine Ursprünge im Orient und wurde damals mit Mandeln, Honig und Gewürzen zubereitet. Im 17. Jahrhundert erreichte der Nougat Frankreich. Vor allem in der Stadt Montélimar etablierte sich die Herstellung von Nougat, weshalb der traditionelle französische Nougat „Nougat-Montélimar“ genannt wird. Aber auch auf der Iberischen Halbinsel, wo der weisse Nougat „Turrón“ genannt wird, und in Italien (Nougat-Torrone) hat sich seit Jahrhunderten die Tradition der Herstellung von weissem Nougat etabliert.

Weisser Nougat ist eine Mischung aus gekochtem Zucker, der im Gegensatz zum geschmolzenen Zucker weiss resp. transparent bleibt, Honig und luftig geschlagenem Eiweiss. Der gekochte und noch heisse Zucker wird unter Rühren auf dem warmen Wasserbad in das geschlagene Eiweiss gegeben, bis die gewünschte Konsistenz, welche weich oder zähflüssig sein kann, erreicht ist. Anschliessend werden der Honig und die restlichen Zutaten wie geröstete Nüsse (Haselnüsse, Mandeln, Pistazien) und/oder kandierte Früchte darunter gemischt. Das Ganze wird anschliessend in einen Rahmen gegossen und nach dem Auskühlen bei Raumtemperatur in die gewünschte Form (meist Stangen) geschnitten.

In 100g weissem Nougat sind durchschnittlich enthalten:
Energie: 480 – 552 kcal
Kohlenhydrate: 41 – 63 g
Fett: 22 – 36 g
Eiweiss: 7 – 16 g

Die Zutaten, das Verhältnis zwischen ihnen sowie deren Qualität entscheiden schlussendlich über Geschmack, Konsistenz und Aussehen des Nougats. Ob eine weiche oder halb-zähe Konsistenz, weiss oder farbig, mit Haselnüssen oder kandierten Früchten: Es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Weisser Nougat lässt sich auch gut selber herstellen. Probieren Sie es aus:

Nougat
Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Ergibt ca. 70 Stück

2 frische Eiweisse
1 Prise Salz
1 Esslöffel Zucker
300 g Akazienhonig
150 g Zucker
150 g Haselnüsse, grob gehackt, geröstet
150 g Mandelstifte, geröstet

1. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt.
2. Honig in einer Pfanne bei kleiner Hitze ca. 10 Min. köcheln. Zucker beigeben, mit einem Schwingbesen unter Rühren bei kleiner Hitze schmelzen. Eischnee beigeben, bei kleiner Hitze ca. 20 Min. weiterrühren.
3. Haselnüsse und Mandelstifte unter die Masse mischen, ca. 11/2 cm dick auf ein Backpapier ausstreichen, auskühlen. Nougat in ca. 2 × 4 cm lange gleichmässige Stängeli schneiden.
Haltbarkeit: in einer Dose verschlossen, trocken ca. 2 Wochen.

Pro Stück: 2 g Fett, 1 g Eiweiss, 6 g Kohlenhydrate, 205 kJ (49 kcal)

Rezept Betty Bossi –
Betty Bossi Zeitung Nr. 07/2011 –
© Betty Bossi AG – via www.sge-ssn.ch

Auf AIDA Transreisen entspannt die Welt entdecken

Wellness und Erholung werden auf den AIDA Transreisen besonders großgeschrieben. Auf den Schiffen der Flotte können sich die Gäste im großzügigen Wellnessbereich an Bord verwöhnen lassen und entspannt Natur, Tierwelt und weiße Strände an Land genießen.

So startet AIDAaura am 24. März 2012 in der Karibik. Die 15-tägige Reise führt von La Romana über den Atlantik nach Palma de Mallorca. Kurzentschlossene, die bis zum 21. November 2011 buchen, belohnt AIDA mit 150 Euro Bordguthaben.

Bereits der Auftakt der Reise garantiert Entspannung pur. Die Umgebung von La Romana bietet kilometerlange, weiße Sandstrände und eine vielfältige Natur- und Tierwelt. Nächster Halt der Reise ist Castries auf St. Lucia. Tauchfans kommen hier voll auf ihre Kosten, denn am Meeresboden zeigt sich eine fantastische Unterwasserwelt. Danach steuert AIDAaura St. George’s auf der Gewürzinsel Grenada an, bevor es weiter nach Bridgetown auf Barbados geht. Anschließend ist AIDAaura sechs Tage auf See. Viel Zeit, um das Schiff kennenzulernen, sich im Spa Bereich verwöhnen zu lassen oder in der Zen Lounge mit dem indischen Yogameister den Sonnengruß zu üben. Man kann aber auch den Körper im Body & Soul Sport trainieren oder einfach die vielfältigen Unterhaltungsshows genießen sowie die einladenden Restaurants und Bars besuchen. Nach der Atlantiküberquerung macht das Kreuzfahrtschiff in Funchal auf Madeira halt und fährt dann nach Cádiz weiter. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Bummel durch die verwinkelten Gassen der ältesten Stadt Europas. Ziel der 15-tägigen Transatlantik-Reise ist Palma de Mallorca. Die Reise ist zum AIDA VARIO Preis ab 899 Euro pro Person buchbar.

Die Transreisen mit AIDA sind eine einmalige Möglichkeit, mehrere Kontinente auf einmal zu erkunden. Außerdem gilt hier die Philosophie: Der Weg ist das Ziel. Es geht nicht darum, möglichst schnell von A nach B zu gelangen, sondern um den entspannten Genuss der Seetage, die dazwischen liegen.

Weißes Walkalb in den Whitsundays

Das Great Barrier Reef überrascht oftmals mit spektakulären Begegnungen in der Unterwasserwelt. Wayne Fewings, Bewohner der Whitsundays Region, entdeckte auf einer Bootsfahrt einen Buckelwal mit weißem Kalb in den Gewässern der Whitsunday Passage: „Plötzlich streckte der weiße Wal seinen Kopf aus dem Wasser – nur 150 Meter von unserem Boot entfernt.“ Fewings beobachtete fasziniert das gänzlich weiße Walkalb, das weitere zehn Minuten um das Boot schwamm und dabei immer wieder aus dem Wasser sprang.

Doktor Mark Read, Spezialist der Great Barrier Reef Marine Park Authority, bezeichnete die Sichtung eines weißen Buckelwals als sehr selten. Von den etwa 12.000 Walen, die jedes Jahr durch die Gewässer der Whitsundays ziehen, seien maximal 10 Tiere weiß. Für die gänzlich weiße Färbung ihrer Kälber müssen beide Waleltern teilweise oder gänzlich weiß sein. Das Alter des weißen Buckelwalkalbs wird aufgrund seiner Flossenform auf drei Wochen geschätzt.

Die Buckelwale ziehen zu dieser Zeit des Jahres südwärts durch die Gewässer vor der australischen Ostküste in Richtung Antarktis. Das weiße Kalb wird noch einiges an Walspeck zulegen müssen, bevor die Walfamilie die kalten arktischen Gewässer erreicht.

Weitere Informationen über die Whitsundays unter www.TourismWhitsundays.com.au

Riegele Weisse Alkoholfrei

Riegele Weisse Alkoholfrei bestes Weissbier im ZDF WISO-Test – Erster Platz in Experten-Blindverkostung

Das erfolgreichste Verbrauchermagazin, das ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO, hat zwölf alkoholfreie Weizenbiere von Experten testen und geschmacklich bewerten lassen. Die zu diesem Zweck eingeladenen Hersteller, BierExperten und Bierliebhaber verkosteten in einer Blindverkostung am 27.Mai, welche Marke den besten Geschmack aufweist. Die Riegele Weisse Alkoholfrei hat dabei deutlich den ersten Platz belegt und die Konkurrenz auf die Plätze verwiesen.

„Es freut uns, dass unser Qualitätsanspruch mehr und mehr Beachtung findet!“, so Sebastian Priller vom Brauhaus Riegele. „Als kleine regionale Familienbrauerei macht es uns stolz, die Bierkultur aufrecht zu halten und auch in neuen Biersegmenten, wie bei alkoholfreien Weissbieren, ganz vorne zu sein!“

Getestet wurden neben der Riegele Weissen auch die Marken Paulaner, Lammsbräu, Schneider, Erdinger, , Franziskaner, Schöfferhofer, Weihenstephaner, Oettinger, Pyraser, Stralsunder und Aldi Nord/Süd.
Die Jury, bestehend aus Katrin Müller-Hohenstein, Moderatorin des „aktuellen sportstudios“, Biersommelier-Weltmeister Sebastian B. Priller, Martin Krottenthaler von der TU- München-Weihenstephan, Markus Berberich von Störtebeker, Hans-Peter Drexler von Schneider Weisse, Marlies Bernreuther von den Pyraser Landbrauereien, Franz Ehrnsperger von Neumarkter Lammsbräu und Christian Dahncke, Betriebsleiter Technik bei Paulaner, bewertete Aussehen, Geruch, Mundgefühl und Geschmack. Für die Einhaltung der Blindtest-Anforderungen garantierte ZDF-Fernsehkoch Armin Roßmeier.

ZDF-Magazin „WISO“ testet alkoholfreie Weizenbiere

Das ZDF-Wirtschaftsmagazin „WISO“ hat alkoholfreie Weizenbiere getestet. Im Rahmen einer Blindverkostung probierten die Hersteller selbst, welche Marke am besten schmeckt. Geschmacklich unter die Lupe nahmen die Tester Weizenbiere von Aldi Süd, Erdinger, Franziskaner, Neumarkter Lammsbräu, Oettinger, Paulaner, Riegele, Schneider Weisse, Schöfferhofer, Stralsunder, Pyraser und Weihenstephan. Die Ergebnisse des Tests werden in der „WISO“-Sendung am Montag, 6. Juni 2011, 19.25 Uhr, im ZDF präsentiert.

Zwei der getesteten Produkte sind Bio-Biere: Eins platzierte sich im Test im hinteren Mittelfeld, das andere wurde nur Vorletzter. Schlusslicht war das billigste Bier im Test. Das Rennen um Platz eins machte überraschend ein Außenseiter auf dem Biermarkt.

In der Jury saßen überwiegend Bierprofis: Biersommelier-Weltmeister Sebastian B. Priller, Markus Berberich von Störtebeker, Marlies Bernreuther von den Pyraser Landbrauereien, Christian Dahnke von Paulaner, Hans-Peter Drexler von Schneider Weisse und Franz Ehrnsperger von Neumarkter Lammsbräu. Martin Krottenthaler von der TU-München-Weihenstephan vertrat die Brauerei Weihenstephan. Für das ZDF ging Katrin Müller-Hohenstein, Moderatorin des „aktuellen sportstudios“, an den Start.

Die Testkriterien waren Aussehen, Geruch, Mundgefühl und Geschmack. Für die Einhaltung der Test-Anforderungen garantierte ZDF-Fernsehkoch Armin Roßmeier.

In weiteren Beiträgen der „WISO“-Sendung am Montag, 6. Juni, geht es unter anderem um Benzinpreise und den Einfluss der Politik auf die Mineralölkonzerne, um Elektroautos und energetische Modernisierung. Der „WISO“-Tipp beschäftigt sich mit den Chancen und Risiken von Teilzeitarbeit. Es moderiert Valerie Haller.

Die Ergebnisse des Tests werden in der „WISO“-Sendung am Montag, 6. Juni 2011, 19.25 Uhr, im ZDF präsentiert.

Laurentiustag

Jubiläum für das Fest der Köche – Weiße Zunft feiert in Münster den 25. Laurentiustag für ihren Schutzpatron

Vom 13. bis 15. August 2010 erlebt das traditionsreiche Fest der
Köchinnen und Köche zu Ehren ihres Schutzpatrons ein Jubiläum:
Zum 25. Mal feiert die Weiße Zunft in Deutschland mit einem
dreitägigen Laurentiustag den heiligen Laurentius.

Ausrichter des diesjährigen, großen Köchetreffs ist der Köcheclub
Münsterland e. V. im Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD).
Seine Mitglieder um den Vorsitzenden Mario Engbers erwarten zum
Höhepunkt im westfälischen Münster hunderte Köchinnen und Köche
sowie Auszubildende im Kochberuf, Freunde der Kochkunst und
Partner des Berufsfachverbandes aus ganz Deutschland.

Ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Höhepunkten ist
vorbereitet. So stehen beim VKD-Forum „Vorstand zum Anfassen“ am
Freitag ab 16 Uhr in „brökers SPEICHER No. 10“ Mitglieder von
Präsidium, Vorstand und Geschäftsführung des Verbandes Rede und
Antwort zu ihrer Arbeit. Ab 18 Uhr ist an selber Stelle Zeit für
Geselligkeit, westfälische, kulinarische Genüsse und musikalische
Abwechslung mit den Rocketeers beim „Kollegenabend“.

Samstagmorgen ab 10 Uhr prägt das Weiß der Kochjacken und –hüte
das Bild der Münsteraner Innenstadt. Der Festzug der Köche –
natürlich in kompletter Montur, mit Fahnen, Insignien und LaurentiusStatue
– führt durch Straßen und Gassen zum St. Paulusdom, wo ab 11
Uhr ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert wird.

„An die Töpfe!“, heißt es ab 12 Uhr speziell für die Jugend. Der Team-
Wettstreit Logistic Race powered by HUPFER für Azubis und Jungköche
bis 24 Jahre verlangt fachliche Kompetenz und Geschicklichkeit.
Sportmoderator Manni Breukmann sorgt dafür, dass bei allem Ehrgeiz
auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Mit Galaabend und U-30-Party ab
19 Uhr im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland findet der
Tag einen stimmungsvollen Abschluss. Sonntagmorgen ab 10 Uhr sorgt
der Jazzfrühschoppen im „Uferlos“ schließlich für ein schwungvolles
Ende des 25. Laurentiustages in Münster.

Erstmals richtete der Verband der Köche Deutschlands e. V. den
bundesweiten Laurentiustag 1986 in Heidelberg aus. Seitdem gestaltet
jedes Jahr ein anderer Zweigverein des Berufsfachverbandes das Fest.
Als Ausrichter für das kommende Fest im nächsten Jahr präsentieren
sich in Münster die Mitglieder des Köchevereins Inn-Salzach e. V. Sie
laden vom 19. bis 21. August 2011 die Weiße Zunft in die Wallfahrtsstadt
Altötting ein.