Queenslands Norden auf neuen kulinarischen Routen entdecken

Besucher im Norden Queenslands können auf neuen Selbstfahrer-Routen die kulinarischen Genüsse des australischen Bundesstaates kennenlernen. „Taste Paradise“ ist aus der Zusammenarbeit mehrerer lokaler Farmer und Restaurantbesitzer in der Region rund um Cairns entstanden. Touristen und Einheimischen stehen fünf verschiedene „Taste of the Tropics Food Trails“ zur Auswahl. Die sehr abwechslungsreichen Routen führen von Cairns aus in den Norden, ins bergige Hinterland im Westen und auch in den Süden. Der Zeitraum für den Besuch einer Route sollte großzügig gewählt werden, da es neben den kulinarischen Höhepunkten auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu erkunden gibt.

Reisende auf dem Mountain Tableland Food Trail durchqueren die Cairns Highlands – das ist ein grünes Hochebenplateau, in dem viele Milchprodukte produziert werden und der zugleich Schauplatz des Waterfall Circuits mit dem Millaa Millaa Wasserfall ist. Reisende können auf den unterschiedlichen Plantagen unter anderem frische Macadamia-Nüsse, Avocados und Bananen sowie hausgemachte Erdbeer- und Mango-Marmelade probieren.

Der Coral Coast Food Trail beinhaltet den Großraum um das Touristenmekka Cairns und führt bis zur Spa-Capital Palm Cove. Teil dieser Route ist der Rusty’s Market in Cairns – er zählt zu den bekanntesten Märkten in Australien und bietet frische lokale Lebensmittel an. Der Markt hat freitags bis sonntags geöffnet.

Auf dem Savannah Tablelands Food Trail fährt man von Cairns via Kuranda nach Mareeba. Hier beginnt das Outback von Queensland. Urlauber können die Fahrt bis zum Wetlands Centre oder bis nach Cooktown fortsetzten. Typisch für die Region sind Kaffeeplantagen – unter anderem kann die bekannte Skybury Coffee Plantation besucht werden.

Die Route des Rainforest Food Trail beginnt auf dem Cook Highway, schlängelt sich entlang der Küste und setzt sich fort nach Port Douglas, Mossman, Cow Bay und Cape Tribulation. Im Regenwald wachsen köstliche tropische Früchte und zahlreiche Restaurants servieren lokale Köstlichkeiten. Auf der Strecke liegen auch Teeplantagen, die besichtigt werden können.

Wen es Richtung Süden zieht, kann auf dem Cassowary Coast Food Trail reisen. Dieser beginnt in Babinda (südlich von Cairns) und führt über Innisfail und Tully bis in den beliebten Ort Mission Beach. Hier wird in Restaurants Krokodil, Emu und Känguru serviert. Auf der Strecke befinden sich mit dem in 2008 eröffneten Ma-Mu Canopy Rainforest Walk sowie dem verwunschenen Paronella Park zwei weitere Highlights, die es zu entdecken gilt.

Übernachtungsmöglichkeiten bieten die zahlreichen Hotels und Bed & Breakfast Unterkünfte. Der Service von „Taste Paradise“ ist kostenlos und Interessierte können weitere Einzelheiten und Anregungen zu Restaurants und Farmen unter www.TasteParadise.com.au einsehen.

Reisende, die im Oktober in Queensland unterwegs sind, können passend zum Thema das „Tastes of the Tableland Festival“ in Atherton besuchen. Das Event findet am 17. Oktober statt und präsentiert eine Auswahl der besten lokal angebauten und zubereiteten Köstlichkeiten wie Kaffee, Tee, Käse und Schokolade. Mehr Details unter www.TastesOfTheTablelands.com

Weitere Informationen zu Queensland unter www.queensland-australia.eu/de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.