Obsttag in Schweden

Mit dem Tagesticket von Scandlines gelangen Urlauber und Kurzausflügler zu den schönsten Obstmärkten und Plantagen in Südschweden

Der Apfel fällt nicht weit von Trelleborg. Nordöstlich des südschwedischen Fährhafens, im gut eineinhalb Stunden Autofahrt entfernten Kivik, eröffnet sich dem Besucher ein wahres Apfel-Paradies. Auf dem Gelände der traditionsreichen Mosterei von Kivik dreht sich alles um den Apfel. Ausgedehnte Obstplantagen, ein Schaugarten sowie Ausstellungen zu Bio-Lebensmitteln und zum Öko-Landbau im „Äpplets Hus“ informieren über den Anbau und die Verarbeitung des paradiesischen Obstes. Und machen Appetit. Frischer Apfelkuchen sowie Säfte und Marmeladen aus Kiviks Musteri lassen den Trip in das Apfelstädtchen zu einem erlesenen kulinarischen Erlebnis werden. Urlauber und Kurzausflügler können in dieser Saison günstig und schnell mit dem Tagesticket der Fährreederei Scandlines einen Obsttag in Schweden einlegen.

Himbeeren sind nicht paradiesisch wie der Apfel. Dafür munden die Himbeeren himmlisch, die im Hallongarden, dem Himbeergarten in Trelleborg, angebaut und vermarktet werden. Die Besucher des Obstbauerngehöfts können dort ausgiebig schlemmen und shoppen. Besonderer Clou ist der hauseigene Himbeerketchup, der bei Kindern äußerst beliebt ist.

Nähere Informationen unter www.kiviksmusteri.se und www.hallongarden.com


Nach Schweden gelangen Urlauber und Kurzausflügler an Bord der Scandlines-Fähren, die auf der Linie zwischen Sassnitz auf Rügen (Mecklenburg-Vorpommern) und Trelleborg (Südschweden) verkehren. Die Tagestickets gelten für die Hin- und Rückreise an einem Kalendertag für Pkw bis sechs Meter Länge inklusive bis zu neun Personen.

Tagesticket-Preis:

120,00 Euro ab Sassnitz

Fahrtzeit Fähre:

vier Stunden ab Sassnitz

Infos und Buchung:

www.scandlines.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.