Thilo Bischoff

Die Kritiker sind voll des Lobes. Schon zum sechsten Mal in Folge konnte Starkoch Thilo Bischoff den Michelin-Stern für das Gourmetrestaurant Reiterzimmer im Alpenhof Murnau erfolgreich verteidigen, der Gault Millau verlieh soeben 15 von 20 Punkten, und der Feinschmecker zeichnete die Bordeaux-Weinkarte als eine der 25 besten deutschlandweit aus. „Das bestärkt uns“, so Sternekoch Thilo Bischoff und Hoteldirektor Andreas Kartschoke unisono. „Gerade im Hinblick auf die Investitionen, die wir für das Gourmetrestaurant planen.“

Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen, die im Herbst 2011 beginnen, präsentiert sich das Reiterzimmer ab 2012 in neuem Glanz. „Wir separieren diesen Bereich stärker vom Hotelrestaurant, das Reiterzimmer bekommt einen eigenen Zugang und auch hinter den Kulissen in der Küche stehen etliche Modernisierungen an“, verrät Kartschoke.

Man darf gespannt sein. Thilo Bischoff wird noch mehr Raum haben, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Dabei fühlt er sich seinem regionalen Ansatz, dem Verarbeiten heimischer Produkte, handwerklich gepaart mit der hohen Schule französischer Kochkunst, weiterhin verpflichtet. Der ist inzwischen so etwas wie ein Markenzeichen, das auch die Tester vom Gault Millau besonders zu schätzen wussten. Sie schwärmten unter anderem von der ganzen „Vielfalt heimischen Gemüses“, das „gekonnt aufgefächert“ wird.

Wer den passenden Wein zu den edlen Kreationen aus der Sterneküche sucht, ist bei Chef-Sommelier Guarino Tugnoli in besten Händen. Insgesamt führt der Experte rund 700 Weine auf der Karte, davon allein 150 Bordeauxs, darunter selbstverständlich auch weiße. Absolute Raritäten wie ein 76er Château Petrus oder ein 59er Margaux finden sich ebenso wie eine beeindruckende Auswahl der Jahrgänge 70 bis 78, die im Keller des Alpenhofs Murnau viel Zeit zum Reifen hatten. „Kenner wissen das gute Preis-Leistungs-Verhältnis bei unseren Spitzenweinen zu schätzen“, sagt Maître Tugnoli, der seit 26 Jahren im Alpenhof Murnau ist und mit seinen Einkäufen immer wieder ein gutes Händchen beweist. Selbstverständlich bildet er dabei alle wichtigen Bordeaux-Regionen ab. Die Auswahl reicht vom kräftigen Pauillac bis zum weichen, femininen Pomerol.

Über den Alpenhof:
Der Alpenhof Murnau ist ein 5-Sterne-Hotel mit 71 Zimmern und Suiten, das zur exklusiven Vereinigung der Small Luxury Hotels of the World gehört. Unter Gourmets ist das „Reiterzimmer“ aufgrund der Sterneküche von Thilo Bischoff bekannt. Die von Chefsommelier Guarino Tugnoli kreierte Weinkarte wurde aktuell vom Feinschmecker ausgezeichnet und gehört zu einer der 25 besten Bordeaux-Weinkarten in ganz Deutschland.

Das niveauvolle Haus liegt malerisch am Rande des Murnauer Mooses. Ins Zentrum des Staffelseestädtchens Murnau sind es nur wenige Gehminuten, ebenso zum Schlossmuseum und dem Münter-Haus, in dem der russische Expressionist Wassily Kandinsky mit seiner Lebensgefährtin Anfang des 20. Jahrhunderts wohnte. Gäste finden im hoteleigenen 1000 m² großen Yavanna Wellness & Spa Entspannung und Ruhe. Neben dem Kelo-Saunadorf lässt auch die anschließende Abkühlung in der Duschkota finnisches Flair aufkommen. Außerdem stehen ein Hallenbad mit integriertem Whirlpool, Farblicht-Sauna, 3-Kräuter-Spa, Amethyst Dampfbad, Solarium, Infrarot-Kabine sowie ein Fitnessraum zur Verfügung.

www.alpenhof-murnau.com

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.