„Markt des guten Geschmacks“ in Stuttgart

Steirisches Lebensmittelhandwerk im Rampenlicht: 65.000 kritische Konsumenten, bewusste Genießer und ein hochkarätiges Fachpublikum besuchten im April den „Markt des guten Geschmacks“ in Stuttgart.

Besonders nachgefragt waren auf der Slow Food-Messe Rohmilchkäse, Fleisch-, Wurst und Selchwaren, veredeltes Obst und Gemüse, Essig & Öl, Getränke und Schokolade.

Kein Wunder also, dass die Deutschen die Slow Food Styria-Stände regelrecht belagerten. Die bunte Vielfalt des steirischen Lebensmittelangebotes lud zum Staunen, Informieren, Genießen und Kaufen ein.

Das handgebraute Bier, den Most, die Säfte, das Roggenbrot, den Apfelessig, das Kürbiskernöl und alle anderen regionaltypischen Spezialitäten empfanden die Messebucher als (ess)kulturelle Wurzeln, als wohlschmeckenden Kontrast zum globalen Einheitsgeschmack.


Die Organisation des gemeinsamen Steiermarkauftritts erhielt die Note „erstklassig“, die übersichtlichen Gemeinschaftsstände und die Produktpräsentation bewerteten die Deutschen mit „ausgezeichnet“, die Steirerinnen und Steirer charakterisierten sie als motivierte und freundliche Aussteller.

Mit der Höchstnote wurde auch die kommentierte Verkostung „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. & Balsamessig aus alten steirischen Apfelsorten“ beurteilt.

Alle steirischen Teilnehmer waren hocherfreut über das große Interesse des deutschen Slow Food-Publikums.

www.slowfood-styria.com

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.