Kölner Restaurant taku ist das „Ausländische Restaurant des Jahres

Kölner Restaurant taku ist das „Ausländische Restaurant des Jahres 2010“

„taku“ kommt aus dem Japanischen und bedeutet „Haus der Gastlichkeit“. Nicht nur bloße Übersetzung sondern gelebte Praxis im Restaurant der asiatischen Genüsse am Domplatz. Küchenchef Nicolas von Auersperg präsentiert das „taku“ weltoffen, klar und dem Menschen zugewandt.

Wer sich auf die Suche nach einem guten asiatischen Restaurant in Köln macht, findet schnell ein Lokal. Die Vielfalt des gastronomischen Angebots ist groß. Wem aber der Sinn nach etwas Besonderem steht, nach einer erlebenswerten Aromen-Cuisine, die unterschiedliche fernöstliche Küchenrichtungen raffiniert interpretiert und künstlerisch präsentiert, dazu noch hochwertige Weine, ein fachkundiger Service und ein elegant-zeitloses Ambiente, der hat ein wunderbares Ziel vor Augen: das „taku“.

Das „taku“ im luxuriösen „Excelsior Hotel Ernst“ am Domplatz in Köln ist ein Fixpunkt der haute cuisine für jeden kosmopolitischen Gourmet. Claudia Schröter hat hier vor drei Jahren die kulinarische Leitung übernommen. Nach Stationen in renommierten Restaurants in Hamburg, Bali und Bangkok lebt sie ihre Liebe zur asiatischen Küche nun in Köln voll und ganz aus. Und das spürt und schmeckt man. Zusammen mit Ihrem langjähriger Souschef Nicolas von Auersperg überzeugen Ihre Kreationen durch Frische, Produktqualität und authentische Aromen. Traditionelle Rezepte aus China, Japan oder Thailand werden mit einer modernen leichten Küche kombiniert, selbst Gänseleber und Jakobsmuscheln kommen „aufregend asiatisiert“ auf den Teller.

Vor kurzem übernahm Claudia Schröter im Gourmetrestaurant „Hanse Stube“ des Excelsior Hotel Ernst als Küchenchefin das Zepter. Nicolas von Auersperg hat nun die Küchenverantwortung im „Taku“.

„taku“ heißt auf japanisch „Haus der Gastlichkeit“. Tatsächlich glänzt dieses im Interieur durch puristischen Chic ohne Chichi. Aber vor allem die überzeugende Bandbreite der feinen und exotischen Speisen von Claudia Schröter und Küchenbrigade machen das Restaurant im Zentrum der weltoffenen Rheinmetropole zur herausragenden Adresse. Dem bleibt wohl nicht mehr viel hinzuzufügen. Wir gratulieren herzlich zur Auszeichnung „Ausländisches Restaurant des Jahres 2010“.

Die Auszeichnung „Ausländisches Restaurant des Jahres“ von der Schlemmer Atlas-Redaktion des Busche Verlags erhielten:

* 2010 taku, Excelsior Hotel Ernst, Köln

* 2009 Doc Cheng´s, Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten, Hamburg

* 2008 Cornelia Poletto, Restaurant Poletto, Hamburg

* 2007 Wolfgang Staudenmaier, Da Gianni, Mannheim

* 2006 Mario Enzo Gamba, Acquarello, München

* 2005 Enrico Lamano, I Fratelli – Im Haus Salmegg, Rheinfelden

* 2004 Bruno Spatola, Restaurant Da Bruno, Köln

Ab Oktober 2009 im Buchhandel und an den Aral Tankstellen:
Schlemmer Atlas 2010. Ein Wegweiser zu rund 4.000 Restaurants in Deutschland, Belgien, Elsass, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Südtirol und Schweiz. Geprüft und benotet. 958 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, 48 Seiten Kartographie, 47 Stadtpläne, Hardcover in Fadenheftung. 16,0 x 23,0 cm, 36. Auflage, ISBN 978-3-89764-310-9 , € 29,95 [D] / € 30,80 [A] / sFr. 52,30

Im Internet:
www.schlemmer-atlas.de

Der Schlemmer Atlas erscheint seit 36 Jahren in Kooperation mit dem Haus Aral.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (3 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.