Mit Germania nach Damaskus

VON BERLIN, DÜSSELDORF UND MÜNCHEN NACH SYRIEN:
MIT GERMANIA IN EINE WELT AUS TAUSEND UND EINER NACHT

Mit Germania die faszinierende arabische Welt entdecken: Die
Fluggesellschaft fliegt ab 23. November 2009 von Berlin-Tegel, Düsseldorf und München
zwei Mal wöchentlich in die syrische Hauptstadt Damaskus sowie von Berlin ins historische
Aleppo. Alle Flüge starten in Deutschland montags und donnerstags.

Die Rückflüge nach
Berlin verlassen Damaskus und Aleppo ebenfalls montags und donnerstags, von Damaskus
nach Düsseldorf und München geht es dienstags und freitags zurück.

Ein Oneway-Flugticket
kostet ab 169 Euro (inkl. Steuern und Gebühren). Germania setzt auf allen Strecken
moderne Jets des Typs Boeing 737-700 ein.


In der syrischen Hauptstadt Damaskus erwartet Reisende ein Traum aus 1001 Nacht:
Jahrhundertealte Basare und Märkte, orientalische Baukunst und die unbeschreibliche
Gastfreundschaft der Syrer. Die Umayyaden-Moschee ist ein Beispiel für ein gelungenes
Miteinander der Religionen: Ein Schrein in der Gebetshalle wird von Christen und Muslimen
gleichermaßen verehrt und soll das Haupt Johannes des Täufers bergen. Nicht nur
kulinarisch einen Besuch wert ist das „Bawabe Dimashq“, zu deutsch: „Tor zu Damaskus“,
das als größtes Restaurant der Welt gilt. Mehr als 6.000 Gäste gleichzeitig können sich hier
arabische Köstlichkeiten schmecken lassen.

Aleppo ist mit 1,7 Millionen Einwohnern die größte Stadt Syriens und war vor drei Jahren die
erste Metropole, die den Titel „Kulturhauptstadt des Islam“ tragen durfte. 2006 wurde die
Altstadt Aleppos – bekannt für die Große Moschee und das mittelalterliche Stadtschloss – in
die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen. Beliebtestes Souvenir ist bei
Besuchern die traditionelle Aleppo-Seife auf Basis von Olivenöl, die seit Jahrhunderten in
kleinen Seifenfabriken – meist Familienbetrieben – im Südwesten der Altstadt hergestellt
wird.

Die Germania Fluggesellschaft mbH mit Sitz am Flughafen Berlin-Tegel bedient die drei
Geschäftsfelder Leasing, Charter und Einzelplatzverkauf. Das Streckennetz der unabhängigen
Fluggesellschaft umfasst gegenwärtig insgesamt 34 internationale Destinationen. Im Geschäftsjahr
2008 beförderte Germania mit ihren Flugzeugen über drei Millionen Passagiere. Im Einzelplatzverkauf
und Charterverkehr unter eigener Flugnummer konnte die Anzahl der beförderten Passagiere
gegenüber dem Geschäftsjahr 2007 mehr als verdreifacht werden. Die Germania beschäftigt aktuell
sieben Jets vom Typ Boeing 737. Weitere elf Boeing 737 fliegen im Wet- und Dry-Lease für andere
Fluggesellschaften. Seit Unternehmensgründung im Jahre 1978 ist Germania durch ihre hohen
Ausbildungs- und Qualitätsstandards in den Bereichen technische Wartung, fliegendes Personal und
Service in der Branche der Ferienfluggesellschaften fest etabliert. Aktuell beschäftigt das
Unternehmen rund 630 Mitarbeiter an acht Standorten.

zu buchen bei Opodo

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.