Kiyoshi Hayamizu

Le Gourmet, Leipzig, vom 4. bis 6. September

Kaum ein anderes asiatisches Gericht hat die westliche Esskultur so revolutioniert wie die japanischen Sushi. Wie man die raffinierten Reis- und Fischröllchen originalgetreu herstellt, demonstriert Kiyoshi Hayamizu aus Tokio auf der LE GOURMET. In Kochkursen mit dem Sushi-Meister erlernt man zudem die Zubereitung von Sashimi – Gerichte aus rohem Fisch und Meeresfrüchten.

Unter dem Motto „Fernöstlich – köstlich!“ gibt der in Meerbusch bei Dortmund lebende Sushi-Meister sein Wissen an Interessierte weiter. „Sushi sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch lecker und sind obendrein richtig gesund“, meint Hayamizu. „Das hat sie weltweit zum Supertrend gemacht.“ Wichtig sei, auf die Qualität zu achten – „denn nicht überall, wo Sushi draufsteht, ist wirklich Sushi drin“, weiß der Botschafter japanischer Kochkunst. „Aber Qualität lässt sich lernen!“

In den Kochkursen auf der LE GOURMET erklärt der Sushi-Meister auch, wie man die für die japanische Kochkunst typischen sauberen Kanten und feinen dekorativen Linien schafft. „In kaum einer anderen Küche der Welt spielen Messer eine so große Rolle wie in unserer“, so der 46-Jährige. „Äußerst harter Stahl von höchster Schärfe sowie die besondere Keilform der Klinge mit einseitigem Hohlschliff sorgen für perfekte Schnitte.“ Je nach Verwendungszweck kommen unterschiedliche Klingenarten zum Einsatz. Hayamizu stellt die wichtigsten vor: das universelle Fleischmesser Santoku, das Beilmesser Deba, das Gemüsemesser Nakiri sowie das Slicing-Messer Yanagiba für rohen Fisch und Fleisch.

www.gourmet-leipzig.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.