Markus Heinze gewinnt die Licor 43 Cocktail Competition

10. Licor 43 Cocktail Competition: Neue verführerische Drink-Ideen im Finale

Gurke, Rauke, Schokolade und Ingwer im Trend / Barkeeper Markus Heinze mixt sich mit „Golden Delicious“ zum Sieg. Sonderpreis mit Milch geht an Michael Heimberg

Markus Heinze (26) heißt der Gewinner der 10. Licor 43 Cocktail Competition. Der Barkeeper aus der Dresdner Sonderbar setzte sich unter 450 Einsendungen mit seiner Cocktail-Kreation „Golden Delicious“ durch. Dafür kombinierte er Spaniens meistverkauften Likör Licor 43 verführerisch mit Sellerie, Swedish Punch, Calvados und Danziger Goldwasser.

Mit dem Drink „Mr. Brown“ gewann Michael Heimberg (27) aus der Erfurter Bar Modern Masters den Sonderpreis mit Milch. Sein Milch-Mix enthält neben Licor 43 Mozart Black Likör, gelben Zitronenthymian, Zwetschgenmarmelade und natürlich Milch. Diesen Sonderpreis vergibt „Spaniens sanfte Versuchung“ aufgrund der großen Beliebtheit von Licor 43 mit eiskalter Milch. Mit Milch gemischt belegt Licor 43 laut einer Umfrage bereits Platz 6 der beliebtesten Drinks in Deutschlands Clubs und Discos.

Licor 43 und die Deutsche Barkeeper Union (DBU) feierten gemeinsam den runden Geburtstag des Profi-Mix-Wettbewerbs. Zusammen hatten sie dazu im Frühjahr zum 10. Mal aufgerufen. Die Final-Party stieg im Münchner Nektar Beach mit etwa 200 Gästen aus Presse, Gastronomie und Handel.

Zehn Jahre Licor 43 Cocktail Competition sind auch zehn Jahre kreativer Drinkideen. So können im Rahmen der Licor 43 Cocktail Competition jährlich Cocktail-Trends abgelesen werden, sagt Juryvorsitz Uwe Christiansen, renommierter Hamburger Barkeeper (Christiansen’s Bar; Bar Cabana). Im Rückblick auf die Geschichte des Wettbewerbs kommt dies einem Cocktail-Trend-Barometer der vergangenen Jahre gleich. In den ersten Jahren verwendeten die Teilnehmer vornehmlich Fruchtsäfte und weitere Spirituosen, zum Teil auch sahnig kombiniert, um harmonische Drinks zu mixen. Nach und nach verwendeten die Barkeeper im Zuge der Entwicklung zahlreicher Geschmacksrichtungen immer häufiger Sirupe und Flavours. Die Cocktail-Trends der letzten Jahre von asiatisch, über den Klassik-Trend bis hin zum Cuisine-Style finden sich ebenso in den Kreationen wieder.

Aktuell zeichnet sich wie in den vergangenen beiden Jahren der Cuisine Style ab, bei dem Zutaten aus der Küche wie Kräuter, Gemüse & Co. in Cocktails verarbeitet werden. „Blickt man auf zehn Jahre Cocktail Competition zurück, stellt man fest: Die Kombinationen werden gewagter, da sich auch der Geschmack bereits auf Gewagteres eingestellt hat“, erläutert Christiansen. „Auch in Süßwaren oder bei Desserts finden sich heute zahlreiche Kombis wie Schokolade mit Chili, Grünem Pfeffer oder Ingwer ganz selbstverständlich wieder.“ Auffällig häufig verwendete Zutaten in 2009, die ins Auge fielen: Gurke und Rauke, Grüner Tee, Schokolade, Ingwer.

Neben den beiden Gewinnern standen noch im Finale: Gianfranco Amato, Lumen in Wiesbaden, Drink „Wild Spirit“ (Platz 2); Erwin Bröker, Steigenberger in Bad Pyrmont, Drink „Papilotte“ (Platz 3); Jens Fuckert, Chilli Club, Hamburg, Drink „Exotic Basil“; Dieter Leckschas, Wellness-Ressort Heinz, Höhr-Grenzhausen, Drink „Mango Boy“, Michael Walter, Copacabana Cocktail Service, Mannheim, Drink „Pepper Milk Beauty“; Carsten Möller, Renaissance Hotel, Karlsruhe, Drink „Gurken-Mojito“. Der Sieger des Sonderpreises und die drei Erstplatzierten der Hauptkategorie freuten sich über eine Reise nach Spanien für zwei Personen.

Die Licor 43 Cocktail Competition hat sich zu einem feststehenden Termin unter Deutschlands Barkeepern und in Gastronomie­kreisen entwickelt, genauso wie die spanische Spirituose selbst. Die geheime Rezeptur geht auf eine Formel zurück, die vor mehr als 2.000 Jahren entstand. Mit seit Jahren deutlich zweistelligen Zuwachsraten belegt Licor 43 Platz 2 der importierten Likörmarken in Deutschland. Erstmals wurden insgesamt in Deutschland 2008 mehr als eine Million Flaschen verkauft.

Zum Regelwerk des Wettbewerbs: Voraussetzung für die Rezepteinsendungen war, dass mindestens 2 cl Licor 43 und insgesamt nicht mehr als fünf Zutaten verwendet werden. Die Teilnehmer waren aufgerufen, in zwei Kategorien neue Vorschläge mit Licor 43 einzureichen. Pro Person durfte ein Rezept je Kategorie eingesendet werden.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.