Rhein kulinarisch

NDR, Montag, 19.01., 13:00 – 13:30 Uhr

Das Vorarlberger Rheintal erstreckt sich von Feldkirch bis Bregenz am Bodenseee. Seine erste Blütezeit erlebte Feldkirch im 13. Jahrhundert, nachdem Hugo von Montfort, Graf von Bregenz und Rätien, seine Residenz hierher verlegt hatte. Sitz der Grafen war die ‚Schattenburg‘, die hoch über der Stadt thront. Auf der Suche nach Spezialitäten der Region wird man vor allem bei der großen Vielfalt von Käsesorten fündig. Käse ist auch die wichtigste Zutat des Vorarlberger ‚Nationalgerichtes‘ schlechthin: Käsknöpfle oder Kässpätzle. Zu den kulinarischen Spezialitäten des Rheintals gehören aber auch Edelbrände, wie das ‚Griasiwasser‘. Der Kirschbrand aus dem kleinen Bergdorf Fraxern ist eine gesuchte Rarität.

In Höchst, nahe der Mündung des Rheins in den Bodensee, beginnt das Naturschutzge-biet Rheindelta, hier liegen Obstplantagen, auf denen vor allem Tafelobst wächst, aber auch Sorten, die für die Erzeugung von Säften und Edelbränden Verwendung finden.

Über Lustenau und Dornbirn mit der nahen Rappenlochschlucht geht es weiter nach Bregenz. Am heutigen Stadtbild von Bregenz haben alle historischen Epochen vom Mittelalter bis zur Gegenwart ihre Spuren hinterlassen. Von der Seepromenade führt der Weg hinauf in die Altstadt, zum Deuringschlössle, wo einer der besten Köche des Landes gleichsam ‚residiert‘.

Den Abschluss der kulinarischen Reise durch das Vorarlberger Rheintal bildet eine Kreuzfahrt auf dem Raddampfer ‚Hohentwiel‘, der originalgetreu rekonstruiert aus der Jahrhundertwende stammt.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.