Francis Fulton-Smith

WDR, Samstag, 30.08. um 17:55 Uhr

Kochen mit Bio und Francis Fulton-Smith

Thema: Heute: Saibling mit Kräuterkruste, Wirsing-Birnen-Gemüse und Quarkcreme mit geeister Himbeersauce

„Ich habe das Kochen von meinem Vater gelernt. Mittlerweile liefern wir uns richtige Kochduelle, bei dem kein Aufwand gescheut wird. Für den 60. Geburtstag meines Vaters habe ich für 12 Gäste ein mehrgängiges Menü gekocht. Allein für die Wachtelpastete habe ich einen Tag in der Küche verbracht. Es hat einen Riesenspaß gemacht.“ Der beliebte Schauspieler, der einen englischen Vater und eine deutsche Mutter hat, ist in München aufgewachsen und hat bis vor einem Jahr lange in London gelebt. „Für mich bedeutet Kochen Meditation. Leider komme ich nicht dazu, wenn ich drehe. Ich genieße es sehr, auf dem Viktualienmarkt einzukaufen. Ich kenne alle Händler und halte beim Einkauf immer gerne ein Schwätzchen.“ Der „bayrische Brite“, der mit der Erfolgsserie der ARD „Familie Dr. Kleist“ einen Quotenhit landete, kocht besonders gerne Fischgerichte. „Ich habe als Kind in Österreich auf einem Bauernhof Fischen gelernt. Seitdem lässt mich dieses Hobby nicht mehr los. In meiner freien Zeit versuche ich so oft wie es geht ins Grüne zu fahren und zu angeln.“


In „alfredissimo“ macht Francis Fulton-Smith einen Saibling mit Kräuterkruste und Wirsing-Birnen-Gemüse. Alfred Biolek macht eine Quarkcreme mit geeister Himbeersauce.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.