Der Küchenpapst – Wolfram Siebeck

Seit über dreißig Jahren predigt Wolfram Siebeck den deutschen Hausfrauen und Hobbyköchen in unnachahmlichem Stil das Einmaleins der Kochkunst. Dass er eines Tages die deutsche Küche revolutionieren würde, war Wolfram Siebeck nicht in die Wiege gelegt worden. Zu Hause bei seiner Mutter lernte er nur die sparsame Kohl- und Mehlschwitzenküche der Kriegs- und Nachkriegsjahre kennen. Mit 17 Jahren brach er die Schule ab und besserte als Schildermaler das Familienbudget auf. Dabei entdeckte er sein zeichnerisches Talent und war bald ein gefragter Cartoonist. Als er zum ersten Mal nach Frankreich reiste, erlebte er einen Kulturschock: Er entdeckte, dass Essen auch schmecken kann.

Bevor er aber seine Karriere als Kochjournalist begann, nahm er bei berühmten französischen Köchen Unterricht. Dann machte er sich auf, die deutschen Küchen und Feinkostgeschäfte umzukrempeln. Seine Sommerseminare für Hobbyköche, die er alljährlich an seinem deutschen Wohnort in einer traumhaften Laborküche abhält, sind Legende. Wolfram Siebeck lebt heute mit seiner Frau Barbara und der Katze ‚Frau Hoffmann‘ im Winter auf einer Burg im Badischen, im Sommer in Südfrankreich. Zu Hause nimmt er allerdings nur noch selten den Kochlöffel in die Hand. Da muss seine Frau kochen – auch dann, wenn sie lieber in ihrem Garten werkeln würde.

HR, Sonntag, 25.05., 11:15 – 12:00 Uhr, Lebenslinien

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.