Hilton Frankfurt: Hausverbot für Allergene

Selbst im schönsten Hotel kommt bisweilen kein ungetrübter Genuss auf, wenn man eine Allergie im Reisegepäck hat. Feine Daunenkissen – nein danke. Opulente Blumenarrangements – lieber nicht. Crossover-Küche mit exotischen Gewürzen – zu riskant. Jeder dritte Deutsche reagiert mittlerweile empfindlich auf Naturmaterialien, Düfte, Lebensmittel … und muss im Alltag Hunderten von Allergenen aus dem Weg gehen. Auf Reisen stellt sich das oft nicht so einfach dar. Es sei denn, man steuert ein allergikerfreundliches Hotel an. Als erstes Hotel in der Mainmetropole wurde jetzt das Hilton Frankfurt mit dem ECARF-Qualitätssiegel als allergikerfreundliches Hotel ausgezeichnet.

ECARF, die Europäische Stiftung für Allergieforschung an der Berliner Charité, verfolgt seit ihrer Gründung im Jahr 2003 das Ziel, eine lebenswertere Welt für die wachsende Zahl von Allergikern zu schaffen, und verleiht dafür nach strengen Kriterien das ECARF-Qualitätssiegel. Damit kommen die Gäste des Hilton Frankfurt nun in den Genuss zahlreicher nicht selbstverständlicher Vorteile, wie etwa:

· Fensterlüftung und qualitätskontrollierte Aircondition in allen Zimmern,
· duftstofffreie Seifen, Shampoos und Kosmetikprodukte im Badezimmer,
· teppichfreie Allergikerzimmer mit speziell allergiehemmender Bettwäsche,
· Blumengestecke im gesamten Haus generell ohne Gräser und allergene Sträucher.

Auch in den Restaurants hat man sich auf die Bedürfnisse von Allergikern eingestellt. So garantiert etwa Küchenchef Manfred Breuer, dass sein Team auf die Wünsche der Gäste eingeht und auf jede individuelle Lebensmittelallergie Rücksicht nimmt, indem gern alternative Zubereitungen angeboten werden. Wer etwa keine Milchprodukte, kein Weizenmehl, keine Hefe oder keinen Zucker verträgt, kann auf Gerichte ohne diese Inhaltsstoffe und zum Beispiel dafür auf Soja, Reismehl oder Honig ausweichen. Am Frühstücksbuffet gibt es immer garantiert nuss- und mandelfreies Müsli sowie entsprechendes Brot (auch glutenfrei), außerdem natürlich laktosefreie und Sojamilch und -joghurt. Zusätzlich finden Gäste auf den Speisekarten entsprechende ECARF-Kennzeichnungen für die verwendeten Lebensmittel und Gewürze.

„Regelmäßige Schulungen unserer Mitarbeiter garantieren, dass wir Allergikern erstmals einen gesunden und unbeschwerten Aufenthalt in Frankfurt bieten können“, freut sich Hoteldirektor Frank Hörl, „denn Allergene haben bei uns künftig Hausverbot.“

Hilton Frankfurt
Oase der Ruhe am Puls der Stadt
Das Hotel gilt als das beste Business Hotel der Stadt. Inmitten der Stadt, in unmittelbarer Nähe der Börse und des Bankenviertels sowie der Alten Oper und Frankfurts Einkaufsmeilen Zeil und Goethestraße gelegen, ist das Hilton Frankfurt das ideale Domizil für Ferien- und Geschäftsreisende. Auch weil es eine Oase der Ruhe ist. Denn das Haus liegt an einem weitläufigen Park, der dafür sorgt, dass das geschäftige Treiben außen vor bleibt. Dank seiner beeindruckenden modernen Architektur, feiner Gastronomie sowie dem Top-Service- und Wellnessangebot wird das Haus für den kleinen Urlaub gerne gebucht. Denn die Vorteile, die Geschäftsreisende schätzen, finden bei City-Urlaubern ebenfalls besonderen Zuspruch: vom aufmerksamen Concierge bis zum speziellen Zimmerpreis bei Kurzaufenthalten, den Hilton-Minibreaks. Für die kleine Reise finden sich unter www.hiltonminibreaks.de/yourminibreak.php tagesaktuelle Preise und viele weitere Vorteile wie das späte Frühstück oder die verlängerten Auscheckzeiten.

Ein weiteres allergikerfreundliches Hilton Hotel in Deutschland, das mit dem ECARF-Qualitätssiegel ausgezeichnet wurde, ist das Hilton Berlin.

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.