Rezept: Hirschmedaillons im Speckmantel an Pfifferlingen r la Crcme

Der dritte Advent naht. Die Spitzenköche von tv.gusto,
Deutschlands TV-Sender rund ums „Essen & Genießen“, und Moderatorin
Birte Karalus bieten Ihnen auch diese Woche wieder ein wunderbares
Rezept für ein kulinarisches Adventsmenü – köstlich und ganz einfach
nachzukochen. Diese Woche empfiehlt tv.gusto Moderatorin Birte
Karalus:

Hirschmedaillons im Speckmantel
Zutaten für 4 Personen
Für die Hirschmedaillons:
30 g Butter
400 g frische Pfifferlinge
Rosmarin
Thymian
12 Scheiben geräucherter Bauchspeck
750 g ausgelöster Hirschrücken
40 g Zwiebeln
100 g Creme fraiche
200 ml Sahne
Muskat
2 EL gehackte Blattpetersilie
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten

Röstis:
1 kg Kartoffeln, festkochend
1/2 Lauchstange
Salz
Pfeffer
Öl zum Braten

Die Zwiebeln schälen, klein schneiden und in einer Pfanne mit
Butter anschwitzen. Die geputzten Pfifferlinge hinzufügen und rösten.
Mit Sahne aufgießen, einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und
Muskat würzen. Vor dem Anrichten Creme fraiche und gehackte
Blattpetersilie untermischen.

Den Hirschrücken in Medaillons schneiden, diese mit Bauchspeck
umwickeln, leicht pfeffern und dann mit einem Holzspieß feststecken.
Den Spieß mit etwas Öl, Thymianzweigen und Rosmarin bis zum
gewünschten Garpunkt in einer Pfanne braten.
Die Kartoffeln schälen und mit einer Küchenreibe in dünne Streifen
reiben. Lauch waschen, ebenfalls in dünne Streifen schneiden und
unter die Kartoffeln mischen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen
und in heißem Öl zu kleinen Röstis braten.

Der besondere Tipp von Birte Karalus: Wer nicht so besonders gerne
Wild mag, kann die Hirschmedaillons durch Rinderfilet ersetzen.

„tv.gusto wünscht
viel Spaß beim Nachkochen“ tv.gusto – Deutschlands TV-Sender rund ums
Essen und Genießen. Mehr Informationen unter www.tvgusto.com

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
3 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.