Ganz einfach: Speisepilze im Haus kultivieren

Speisepilze sind gesund, kalorienarm und lecker. Sind sie dann auch noch aus dem eigenen „Anbau“, schmecken sie noch mal so gut. Mit einer Pilzfertigkultur ist die heimische Zucht von Speisepilzen heute ein Kinderspiel. Im Handumdrehen lassen sich auf diese Weise in drei bis vier Wochen schmackhafte Speisepilze kultivieren.

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit, wenn im Gemüsegarten nur noch wenig Essbares zu finden ist, bringen die selbst geernteten Pilze eine willkommene Abwechslung auf den Menüplan. Für den Nachwuchs ist es zudem eine spannende Sache, denn so ein Champignon kann innerhalb von 24 Stunden sein Gewicht fast verdoppeln. Alles was Sie für die Pilzzucht daheim benötigen, ist ein kühler Raum, ausreichend Feuchtigkeit und eine Kiste mit fertigem Pilzsubstrat. Dieses können Sie über den Gartenfachhandel oder das Internet beziehen.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.