alfredissimo! – Alfred Biolek

‚Ich bin ein ganz großer Fan von der bürgerlichen Küche. Am liebsten mag ich die rheinische Hausmannskost. Die Gerichte aus dieser Gegend erinnern mich immer an meine Kindheit‘, sagt Jan Hofer, Chefsprecher der ‚Tagesschau‘ im Ersten.
Wegen der Dienstzeiten kommt er nicht regelmäßig zum Kochen. ‚Ich komme leider immer erst so spät aus dem Sender. Meine Frau hat dann meistens schon etwas vorbereitet. Ich kann dann nur noch Hilfsdienste verrichten.‘ Geselligkeit beim Essen ist ihm sehr wichtig.
‚Als ich letztes Jahr mit meinem Oldtimer für die MDR-Reihe ‚Schlemmen in Sachsen-Anhalt‘ durch den Osten gefahren bin und in viele verschiedene Küchen dieser Region geschaut habe, überkamen mich Hochgefühle. Essen zuzubereiten und Menschen damit zu überraschen, ist irre spannend.‘

In ‚alfredissimo!‘ schmort Jan Hofer einen Schweinebraten mit Kruste, und Biolek bereitet ein Beeren-Quark-Dessert zu.

WDR, Samstag, 05.01., 17:50 – 18:20 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (3 Stimmen)

1 Antwort auf „alfredissimo! – Alfred Biolek“

  1. Sehr geehrter Herr Biolek,
    es tat für uns richtig weh, wie sich Jan Hofer bemühte, Ihnen etwas über seine Erfahrungen in Sachsen-Anhalt zu vermitteln. Leider haben Sie sich ganz offensichtlich nicht dafür interessiert,denn Ihre Frage:“Und ist denn das Niveau der Restaurants schon (! nach 18 Jahren deutscher Einheit!) mit dem im Westen zu vergleichen?“ lässt erkennen, dass Jan Hofer Ihnen vorgekommen sein muss, als hätte er Ihnen etwas über den Kongo erzählt. Schade, dass Sie so ignorant sind – schön, dass sich Herr Hofer mit seinem ehrlich gemeinten Respekt vor dem Osten wohltuend von Ihnen abhebt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Michael Thormann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.